0
0
Matthias Koch aus Paris

Am 6. Juni hatte ein 40-jähriger Mann auf dem Vorplatz der Kathedrale Notre-Dame in Paris mit einem Hammer auf einen Polizisten eingeschlagen. Ein anderer Polizist schoss auf den Mann und stoppte so den Angriff. Der attackierte Beamte und der Angreifer wurden dabei verletzt. Der Mann soll von IS-Propaganda dazu motiviert worden sein. Ermittler behandeln den Vorfall als Terrorakt.

Matthias Koch (32) aus Deutschland lebt seit sechs Jahren in Paris und hielt sich mit seinen zwei US-amerikanischen Freunden während dieses Vorfalls in der Kathedrale Notre-Dame auf. Sie steckten drinnen auch fest und wussten aber kaum, warum und was passierte. Koch hat gleich Videos gemacht und sprach über dieses kommunikative Problem in Französischer Gebärdensprache. Die Videos haben Untertitel auf Deutsch.

„Make our Communication great again“

Die Überschrift dieser Videos ist eine Anspielung auf Trumps Wahlslogan. Frankreichs Präsident Emmanuelle Macron hatte vorher mit seinem Aufruf „Make our planet great again“ für Aufsehen gesorgt.

Koch arbeitet als Spezialist für die Firma Apple und bietet barrierefreien Zugang zur Beratung und zum Verkauf für taube Kunden an. Er macht auch wöchentliche Workshops und Schulungen über Produkte von Apple in Französischer Gebärdensprache.

In Frankreich gilt seit November 2015 der Ausnahmezustand. Das Land wird seither von einer Anschlagsserie erschüttert, knapp 240 Menschen kamen dabei ums Leben.

Drucken