0
0

Nyle DiMarco hat in einem Tweet an Jimmy Fallon (@jimmyfallon), Moderator der amerikanischen Fernsehsendung „The Tonight Show Starring Jimmy Fallon“ scharfe Kritik geäußert. Der Schauspieler Jamie Foxx hat in der Sendung mit vorgetäuschter Gebärdensprache aus bedeutungslosen Hand- und Fingerbewegungen einen Gebärdensprachdolmetscher nachgeahmt.

Der 28-jährige DiMarco wurde 2015 zum ersten gehörlosen Gewinner bei der Sendung „America’s Next Top Model“ und gewann 2016 bei „Dancing with the Stars“. Er sagte: „Jamie Foxx’ Verhalten mit Jimmy Fallon [in der Sendung] darf nirgendwo geduldet werden. Wir machen uns einfach nicht über andere Kulturen lustig, vor allem nicht über diejenigen, die eine Vorgeschichte von Ausgrenzung haben. Wenn wir das doch machen, machen wir aus Fortschritt einen Rückschritt.“

Er erklärte außerdem: „Gebärdensprache ist mir wichtig, weil sie der Grundstein der Gehörlosenkultur ist. Nach dem Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen ist Gebärdensprache für Gehörlose ein Menschenrecht, und von 70 Millionen weltweit, haben nur 2% Zugang zu Bildung in Gebärdensprache“.

„Deshalb habe ich die Nyle-DiMarco-Stiftung gegründet“, fuhr er fort. „Wir arbeiten mit anderen Organisationen zusammen, um dafür zu sorgen, dass jedes gehörloses Kind vor dem fünften Lebensjahr eine verwendbare Sprache hat. Was Foxx heute Abend in Fallon Tonight gemacht hat, erschwert uns umso mehr unseren Kampf.“

In einem weiteren Tweet hat er gefragt, warum so etwas erlaubt worden ist. „Wo ist die kulturelle Sensibilität? Das ist keine Komik, wenn man sich über anderen lustig macht!“ An Jamie Foxx (@iamjamiefoxx) schrieb er auch direkt: „Es ist einfach respektlos, Gebärdensprache vorzutäuschen. Das ist alles Kauderwelsch!“

Bis jetzt hat sich weder Foxx noch Fallon in den sozialen Medien geäußert.

Drucken