0
0

Wer das Theaterstück um die Geschichte der Gehörlosen immer noch nicht gesehen hat, der kann sich im Juni ein allerletztes (!) Mal das Stück in Berlin angucken.

Wir kehren an den Ort der Premiere zurück, nach einer erfolgreichen Tour durch Deutschland, bei der wir in Essen, Köln, Hamburg und Braunschweig aufgetreten sind.

Mit Hilfe von historischen Recherchen, Zeitzeugeninterviews, Video und Improvisationen der Performer, die auf eigenen Erfahrungen in unterschiedlichen Ländern basieren, wird die Geschichte der Gehörlosen erzählt. Improvisationen werden verknüpft, das Improvisierte wird zum Text, zur Szene, zum Stück, das einen Bogen von Abbé de L’Epée über die NS-Zeit zum Cochlea-Impantat spannt.
mit Asya Avagyan, Johanna Böttcher, Anka Böttcher, Emilia von Heiseler, Inara Ilyasova, Erdal Kar, Eyk Kauly, Peter Marty, Nikola Vujicic, Frank Weigang, Wille Felix Zante und Cordula Zielonka

Diesmal mit einer Einleitung durch den Hauptdarsteller Eyk Kauly und die Regisseurin Michaela Caspar sowie Anka Böttcher und Amelie Mallmann. Im Anschluss findet eine Diskussion über das Stück mit den Performern statt.

 

Wann? 18. Juni 2017 um 20:00 Uhr
VOR der Vorstellung: Einleitung in das Stück (ca. 18:30 – 19:30Uhr)
Wo? Ballhaus Ost Berlin, Pappelallee 15, 10437 Berlin
Karten:karten@ballhausost.de

Preis 16 €, ermässigt 12 €
Informationen: www.possibleworld.eu

Drucken