Anzeige
0
0
+ + + + Pressemitteilung + + + +
„Wir haben ein Herz für Trier“
Vier gehörlose Gästeführer bieten ab sofort Führungen in Gebärdensprache an
_____________________________________
Barrierefreies Reisen – nicht nur in der vom Bundeswirtschaftsministerium
geförderten Initiative „Reisen für Alle“ ist dies ein bestimmendes Thema in
deutschlandweiten Tourismusinitiativen, sondern auch in den Bemühungen
der Trier Tourismus und Marketing GmbH (TTM). Dort wurden in diesem Jahr
zum ersten Mal vier Gästeführer ausgebildet, die Stadtführungen in Gebärdensprache
anbieten können. Bei einer Präsentation des neuen barrierefreien
Angebots vor der Porta dankte TTM-Geschäftsführer Norbert Käthler den vier
neuen Gästeführern für ihr Engagement.
Bereits seit ihrer Gründung steht die TTM in engem Austausch mit dem Behindertenbeirat
Trier, dessen Vorsitzender Gerd Dahm am gestrigen Dienstag ebenfalls
vor die Porta gekommen war. Von der Veranstaltungsorganisation bis zur
barrierefreien Gestaltung der neuen Internetseite spricht sich die TTM eng mit
ihm und den Beiratsmitgliedern ab. „Zusätzlich“, so Dorothé Richardt, bei der
TTM zuständig für die Barrierefreiheit, „haben wir uns in diesem Jahr erneut
beim Projektbüro „Barrierefreies Rheinland-Pfalz“ als barrierefreie TouristInformation
zertifizieren lassen.“ Am 8. Juni wird der TTM die dazu gehörige
Auszeichnung in Bad Kreuznach verliehen.
Mit den Führungen in Gebärdensprache komplettiert die TTM nun außerdem ihr
Angebot an zielgruppengerechten Angeboten für Menschen mit Beeinträchtigungen.
Bislang konnten Gruppen auf Anfrage bereits Rundgänge in Leichter
Sprache, für Blinde und Sehbehinderte sowie für Teilnehmer mit mobilen Einschränkungen
buchen. Ab sofort werden Traudel Theisen, Markus Sachen,
Gerhard Schneble und Norbert Herres gebärdend durch die Stadt führen, letzterer
dabei auch in internationaler Gebärdensprache. „Ich bin dankbar dass wir
vier uns gefunden haben, um uns gemeinsam für barrierefreie Stadtführungen in
Trier einzusetzen“, fasste Traudel Theisen die Motivation der neuen Gästeführer
zusammen, sich qualifizieren zu lassen. „Wir haben alle eins gemeinsam: Wir
haben ein Herz für Trier.“ Norbert Herres erhielt bereits viele Anfragen von Gehörlosen,
sie durch Trier zu begleiten und nutzte deshalb gerne die Gelegenheit
„mein Wissen zu vertiefen, um Führungen anzubieten“.
Norbert Käthler, Geschäftsführer der TTM, machte das Besondere des neuen
Angebotes deutlich: „Nach unseren bisherigen Recherchen sind wir in Trier die
erste Stadt in Rheinland-Pfalz, die offizielle ausgebildete Gebärdenführer in ihren
Reihen hat, die selbst gehörlos sind.“ Für Claudia Kuhnen, die zusammen mit
ihrem Kollegen Christoph Herrig und dem Gebärdendolmetscher Klaus Pieck die
Ausbildung der vier übernommen hatte, bedeutet dies einen großen Mehrwert.
„Gehörlose verstehen die Gebärdensprache besser von Menschen, die selbst
gehörlos sind, als von Hörenden, die es im Nachhinein gelernt haben“, so Kuhnen.
„Und zugleich werden unsere gehörlosen Kollegen in ihren Fähigkeiten
enorm bestätigt.“
Das neue inklusive Führung in Gebärdensprache dauert zwei Stunden und kann
bei der Stadtführungsabteilung der TTM angefragt werden: fuehrungen@trierinfo.de,
Telefon 0651/97808-21. Möglich sind auch Führungen für gemischte
Gruppen mit hörenden und gehörlosen Teilnehmern.
_____________________________________

ttm – Trier Tourismus und Marketing
Simeonstraße 55
54290 Trier
Dr. Paula Kolz
Marketing
Telefon +49 (0)651 97808-28
Fax +49 (0)651 97808-59
E-Mail paula.kolz@trier-info.de
Internet www.trier-info.de

Drucken