Anzeige
0
0

Die Fernsehsendung „Heute im Parlament“ ist ab gestern, dem 15. September 2017, für taube und hörbehinderte Zuschauer barrierefrei. Die Parlamentsberichterstatter von rbb melden sich live aus dem Berliner Abgeordnetenhaus bzw. dem Brandenburger Landtag und informieren über die aktuellen Debatten und Hintergründe – ab jetzt auch in Gebärdensprache. Die Sendung bildet das aktuelle Geschehen in den Landesparlamenten in Berlin und Brandenburg ab.

Die Live-Übertragungen aus den Landesparlamenten in Berlin und Brandenburg werden ab sofort in Gebärdensprache übersetzt. Abrufbar ist der Dienst in der rbb Mediathek.

Immer am Folgetag nach der Live-Ausstrahlung steht eine in Gebärdensprache übersetzte Sendung zur Verfügung. Die taube Gebärdensprachdolmetscherin Katja Fischer übersetzt die Sendungen. Für das Übersetzungsprojekt ist das Zentrum für Kultur und visuelle Kommunikation der Gehörlosen in Berlin und Brandenburg e.V. zuständig.

Drucken