Anzeige
0
0

 

Die ersten Babyzeichen-Kinder sind bereits 10 Jahre alt geworden – und so gibt es nicht nur  e i n e n  Grund, zu feiern. Gestartet damals in den Räumen auf der Hohenzollernstraße in Düsseldorf, finden die Kurse mit Handgebärden für hörende Babys und ihre Eltern zur Unterstützung des Sprechenkönnens und für eine stärkere Bindung inzwischen kooperativ in zwei Familienzentren statt.

Übrigens haben in den letzten Jahren auch immer mal wieder Eltern von schwerhörenden Kindern, auch mit CI, an den Kursen oder im Rahmen des Workshops teilgenommen. Der Einstieg in die Gebärdensprache auf diese spielerische Weise war sehr hilfreich und entspannt.

In 10 Jahren hat sich einiges getan: der Bildungsanspruch des Bundes „Frühe Chancen Sprache und Integration“ rückte den Aspekt der Sprach-Förderung stärker in den Mittelpunkt. Neue Anforderungen durch viele geflüchtete Kinder in Kitas mit einem besonderen Sprachlernbedarf sind hinzu gekommen.

Zur gleichen Zeit entwickelte Katrin Hagemann, Sozialpädagogin und Erzieherin ihr Konzept weiter mit einem Fortbildungsangebot für Kitas und einem Video-Wörterbuch in Form einer App. So ist es ihr heute wie vor 10 Jahren wichtig, Erwachsenen mit Kleinstkindern eine alltagsintegrierte Sprachförderung anzubieten, die vorallem Freude an Sprache und dem Sprechen bringt.

Am Freitag, den 29. September 2017 fand ein lockeres Treffen bei Häppchen, Kuchen und Getränken statt, zum Wiedersehen, Erinnern und Austauschen. Neu-Interessierte hatten die Gelegenheit, sich über die Idee und die Angebote zu informieren. Bei schönstem Wetter konnten die Kinder auch auf das große Spielgelände der Kita!

Die nächsten Baby-Kurse in Düsseldorf starten:
Montag, den 06.11.17, 10:30 Uhr, Familienzentrum Campus, Uni Nähe
Dienstag, den 07.11.17, 10:15 Uhr, Familienzentrum Kita Südallee, Urdenbach

Montag, den 15.01.2018, 10:30 Uhr, Familienzentrum Campus, Uni Nähe
Dienstag, den 16.01.2018, 10:15 Uhr, Familienzentrum Kita Südallee, Urdenbach

Babyzeichen sind einfache Handgebärden der Deutschen Gebärdensprache, die zusätzlich und unterstützend zur Kommunikation mit Säuglingen und Kleinkindern eingesetzt werden. Im Fokus stehen dabei hörende Kinder und deren Eltern, Geschwister und Betreuungspersonen, denen durch den Einsatz von Babygebärden weitere Wege der Kommunikation eröffnet werden. Zu der Aussage: „Ich lege dich jetzt schlafen“, verdeutlicht die Gebärde das Gesprochene: aneinander gelegte Hände an die eigene Wange gelegt mit dem Kopf zur Seite geneigt. So verbildlichen eine Vielzahl von Gebärden das Gesagte und sind im Alltag in den verschiedensten Situationen sehr hilfreich. Missverständnisse zwischen Babys/Kleinkindern und Erwachsenen werden reduziert; die Nachahmungsfähigkeit, das Verstehen visueller Reize und der Wille zu kommunizieren, werden bei den Kindern aufgegriffen und gestärkt.


Babyzeichen Katrin Hagemann
im
Sinneswandel – Zentrum für Persönlichkeitsentwicklung und Entspannung
Bäckerstraße 6 40213 Düsseldorf
www.babyzeichen.info


Katrin Hagemann ist Diplom-Sozial- und Montessori-Pädagogin, staatlich geprüft und anerkannte Erzieherin und Coach für Neurolinguistisches Programmieren (zertifiziert vom Deutschen Verband für NLP). 2005 gründete sie in Düsseldorf das Zentrum für Persönlichkeitsentwicklung und Entspannung „Sinneswandel“. Als Gesundheitspraktikerin bietet sie dort auch die spezielle Entspannungsanwendungen Reiki an. Ihr eigenes Babyzeichen-Konzept entwickelte sie im Jahr 2007; seitdem leitet sie Kurse und Workshops für Eltern und ihre Babys zwischen 5-14 Lebensmonaten. In 2011 begann sie ihr Wissen über Babyzeichen in einer eigenen Weiterbildung an pädagogische Fachkräfte weiter zugeben und somit ihr Repertoire zu erweitern. Inzwischen ist ihre Babyzeichen-App auf dem Markt: ein Video-Wörterbuch für unterwegs mit bis zu 400 Begriffen.

Drucken