Anzeige
0
0

Der BLWG-Fachverband für Menschen mit Hör- und Sprachbehinderung e.V. sucht für die
Informations- und Servicestelle für Menschen mit Hörbehinderung in Weilheim

eine/n Diplom-Sozialpädagogin/en (FH) in Teilzeit 75 % (29,25 Std.)
ab 15. November bis Jahrendende 2017 50% (19,50 Std.)

Die Informations- und Servicestellen für Menschen mit Hörbehinderung sind regionale Anlaufstellen für Betroffene und ihre Angehörigen und bieten zugleich kommunalen Ansprechpartnern und Interessierten Information und Aufklärung rund um das Themengebiet Hörbehinderung.
Der Zuständigkeitsbereich der zu besetzenden Stelle in Weilheim erstreckt sich über die gesamte Region 17 des Bezirks Oberbayern mit den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Patenkirchen, Miesbach und Weilheim-Schongau.
Empowerment fördern. Inklusion fordern. Das Beratungsangebot richtet sich zunächst an Gehörlose, Menschen mit Schwerhörigkeit, CI-TrägerInnen, Tinnitus-Betroffene und Menschen mit Taubblindheit/Hörsehbehinderung, deren Angehörige und deren soziales Umfeld. Im Sinne des Gedankens der „Hilfe zur Selbsthilfe“ soll neben der individuellen Sozialberatung auch eine Form von Unterstützungsarbeit geleistet werden für die Hörgeschädigten-Community, die von den Bedürfnissen der Zielgruppe ausgehend die Selbstorganisation begleitet, nach Bedarf unterstützt, stabilisiert, ausbaut und weiter entwickelt. Ebenso gilt es, die Öffentlichkeit bezüglich ihres Umgangs mit Hörbehinderung zu sensibilisieren, barrierefreie Angebote zu initiieren bzw. über Erleichterungen und mögliche Hilfen für Menschen mit Hörbehinderung aufzuklären.

Der Arbeitsplatz der Stelle ist in Weilheim verortet und hat fachlich und strukturell eine enge Anbindung zu den anderen BLWG-Informations- und Servicestellen in Traunstein, Ingolstadt und München, sowie zur Leitung, die im Münchner Büro ihren Sitz hat. Der Stelle ist eine Verwaltungskraft in Teilzeit zugeordnet.
Erwünschte Kompetenzen/Voraussetzungen: gute Gebärdensprachkenntnisse, Organisationstalent, zeitliche Flexibilität, Kenntnisse in Sozial- und Vereinsrecht, ein Verständnis für Organisationsentwicklung sowie ein besonderes Engagement und eine große Offenheit für Menschen mit den verschiedensten Hörbehinderungen.
Erfahrungen mit der Thematik Hörbehinderung und Hörsehbehinderung sowie Kenntnisse über die Gehörlosenkultur sind von Vorteil. Da die Stelle über ein Dienstauto verfügt, ist ein KFZ-Führerschein sinnvoll.
Wir bieten eine Vergütung nach TVöD und alle im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen.
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.
Ihre Bewerbung senden Sie bitte baldmöglichst an: iss-m@blwg.de
Telefonische Auskunft unter: Tel. 089/5442 6130

 

Informations- und Servicestelle  Postfach 150106  80042 München
Haydnstraße 12
80336 München
Telefon 089 54 42 61-30
Telefax 089 54 42 61-31
iss-m@blwg.de
www.blwg.de

Drucken