Anzeige
0
0

In British Columbia, Kanada, hat die Okanagan Valley Association of the Deaf (OVAD) eine Klage gegen die St. John Ambulance eingereicht, weil sie keine Dolmetscher für Erste-Hilfe-Kurse zur Verfügung stellt.

Gordon Rattray, der Schatzmeister von OVAD, sagte: „Gehörlose Menschen brauchen wie alle anderen auch Erste-Hilfe-Fähigkeiten. Dies könnte eine Frage von Leben oder Tod in einer Notsituation sein.“

Die Rechtsanwältin, die OVAD vertritt, Kate Feeney, sagte, dass die St. John Ambulance, „eine langjährige Politik oder Praxis hat, Gebärdensprachdolmetscher nicht zur Verfügung zu stellen, wo es notwendig ist, um einer/einem gehörlosen Lernenden im Kurs entgegenzukommen.“

Als eine national anerkannte Organisation müsste die St. John Ambulance die benötigten Gelder haben, um das Dolmetschen zu ermöglichen.

Obwohl es bisher keine formelle Antwort von der St. John Ambulance gegeben hat, sagte Feeney, sie hoffe, dass eine Entscheidung erreicht werden kann, bevor der Fall zu einer Anhörung vor dem British Columbian Human Rights Tribunal geht.

Drucken