Anzeige
0
0

Hallo Ihr Lieben,

für das Projekt „Lebendige Bibliothek“ (lebendige-bibliothek.org) bin ich auf der Suche nach gehörlosen Ehrenamtlichen aus Berlin und Brandenburg, die Lust hätten, über ihr Leben als Gehörlose zu berichten, vor allem über die Vorurteile, mit denen ihnen begegnet wird, sowie über praktische Schwierigkeiten und ihren Alltag ganz allgemein.

Die Lebendige Bibliothek ist eine aus Dänemark stammende Veranstaltungsform, die durch den direkten Kontakt zwischen Menschen Vorurteile abbauen möchte. Die Kernidee ist jedenfalls, dass man sich bei uns Menschen für ein Gespräch „ausleihen“ kann, die alle mit unterschiedlichsten Vorurteilen konfrontiert werden, und das Charmante ist, dass keine Frage verboten ist, man also als Fragestellende_r keine „Fehler“ machen kann. Genauso haben die Lebendigen Bücher das Recht, Antworten zu verweigern. Und natürlich selbst Fragen zu stellen. In diesem Sinne hat die Lebendige Bibliothek zwei Zielgruppen: Einerseits können die Besucher_innen mit Menschen ins Gespräch kommen, die sich in gesellschaftlich benachteiligten Lagen befinden und eben mit Vorurteilen oder auch Berührungsängsten belegt sind, andererseits möchten wir eben diesen Menschen, unseren „Lebendigen Büchern“, eine Plattform bieten, auf der sie und ihre Themen und Probleme im Mittelpunkt des Interesses stehen.

Selbstverständlich ist es uns sehr wichtig, dass all dies in einem geschützten Raum stattfindet, so muss von den Besucher_innen u.a. die Bibliotheksordnung namentlich anerkannt und unterschrieben werden und es stehen immer Ehrenamtliche in Blicknähe, die bei unschönen Gesprächsverläufen auf Wunsch eingreifen bzw. das Gespräch beenden können. (Was zum Glück noch nie nötig war.)

Unsere nächste Veranstaltung findet am 7. März in Hennigsdorf bei Berlin statt, prinzipiell wäre ein Einsatz hier schon möglich, aber wir suchen auch generell immer nach Lebendigen Büchern.

Fragen sind natürlich herzlich willkommen! Meine wäre gleich: Wie organisieren wir uns eine_n Dolmetscher_in?

Ich würde mich sehr über Eure Unterstützung freuen!

Herzlichst

Louise

louise.kreuschner@lebendige-bibliothek.org

Drucken