EIN SOMMERNACHTSTRAUM von POSSIBLE WORLD

in KÖRPER-SPRACHE-ZEICHEN

0
653
Anzeige
0
0

Ein Sommernachtstraum
in KÖRPER-SPRACHE-ZEICHEN

aus Deutscher Gebärdensprache, Bewegung
und indischem Bharatanatyam
nach William Shakespeare

BALLHAUS OST – Berlin PREMIERE 16. März 2018 um 20 Uhr (Info: Premiere – bereits ausverkauft)

Offizielle Einladung: Ein Sommernachtstraum from Possible World on Vimeo.

Mit TITANIA, THESEUS Eyk Kauly / OBERON Gal Naor / PUCKA Anka Böttcher / HIPPOLYTA, PRIMEL, SCHNOCK Peter Marty / DEMETRIUS, SQUENZ Brian Duffy / EGEUS,  MOTTE, FLAUT Wille Felix Zante / HERMIA Emilia von Heiseler / LYSANDRA, BOHNENBLÜTE Athina Lange/  HELENA , SENFSAMEN Anne Zander / ZETTEL Okan Seese

In Zusammenarbeit mit The progressive wave /Gal Naor & Matan Zamir und der indischen Bharatanatyam-Choreographin Rajyashree Ramesh, der Kostümbildnerin Gabriele Wischmann in einer Raum- und Klang-Komposition von Jan-Peter E.R. Sonntag erforscht das Ensemble Possible World unter der Leitung der Regisseurin Michaela Caspar in seiner aktuellen Produktion das Potenzial von Sprache als Aktion im Raum. Die Grundlagen sind der Stücktext von William Shakespeare und die Deutsche Gebärdensprache. Das Ensemble besteht aus fünf gehörlosen und zwei hörenden Darstellern sowie zwei Children of deaf adults (Codas). Da Gehörlose in einer visuell-kinästhetischen Weise kommunizieren, die der hörenden Welt ungewohnt erscheint, fordert das international besetzte Ensemble die traditionellen westlichen Grenzen von Sprache und Literatur heraus.

weitere Vorstellungen im Ballhaus Ost Berlin:

Samstag, 17. März 2018 um 20 Uhr

Sonntag, 18. März 2018 um 20 Uhr

Freitag,   29. Juni 2018 um 20 Uhr

Samstag, 30. Juni 2018 um 20 Uhr

Sonntag,  1. Juli 2018 um 20 Uhr

Eine Produktion von Possible World e.V. in Kooperation mit dem Ballhaus Ost, Berlin.

alle weiteren Infos unter:

https://www.possibleworld.eu/projekte/ein-sommernachtstraum/

Drucken