Flughafenchef will Zweifel an BER-Eröffnungstermin ausräumen

Fragen zum Kostenplan

0
312
Anzeige
0
0

Berlin (dpa) – Der Termin Oktober 2020 für die geplante Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER wird von der Geschäftsführung als verlässlich und belastbar angesehen.

Dies habe Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup an 21. März 2018 im Verkehrsausschuss des Bundestags versichert, berichteten Teilnehmer. Lütke Daldrup habe in der nicht-öffentlichen Sitzung den Zeitplan konkret erläutert. Demnach soll der Bau bis März 2019 komplett fertiggestellt sein, damit dann die 18-monatigen Tests der Abläufe im Terminal beginnen können.

Zuletzt hatte eine Äußerung von Lufthansa-Vorstand Thorsten Dirks für Aufregung gesorgt. Dirks wurde mit den Worten zitiert: «Meine Prognose ist: Das Ding wird abgerissen und neu gebaut.» Die Lufthansa sprach später von einer «zugespitzten Äußerung, um auf das Ausmaß der Probleme am Flughafen hinzuweisen».

Im Ausschuss stellten mehrere Abgeordnete Fragen zum Kostenplan für den BER. Nach der jüngsten Verzögerung um zwei Jahre erwarten die Betreiber Mehrausgaben von 770 Millionen Euro. Damit würden die Kosten für den drittgrößten deutschen Airport knapp 7,3 Milliarden Euro erreichen.

Drucken

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

2000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: