Seite 1

Gehörlose für ein neues TV-Format gesucht

Die DOCMA TV Produktion GmbH entwickelt ein neues TV-Forrmat für das SAT.1 Abendprogramm, bei dem es um die Ausbildung von Hunden geht, die Gehörlose im Alltag unterstützen sollen. Für dieses TV-Format sucht die Produktionsfirma Gehörlose.

"Die Grundidee und Geschichte ist Folgende: Es geht darum Hunden aus Tierheimen oder dem (Auslands-)Tierschutz, die bestimmte charakterliche Merkmale und Wesenszüge mit sich bringen, mit einem Job an der Seite des Menschen eine neue Chance zu geben. Gleichzeitig geht es aber auch darum, den Menschen eine Perspektive zu geben, die z.B. durch Krankheit etc. auf die Hilfe und Unterstützung solcher Hunde angewiesen sind, sich aber womöglich die hohen Kosten für die Ausbildung eines Welpen etc. nicht leisten können. Ziel ist es: 'unentdeckte vierbeinige Schätze' zu erkennen und auszubilden, aber auch die Protagonisten auf die Arbeit mit dem Hund vorzubereiten. Das Ganze wird begleitet von mehreren fachkundigen Hundetrainern. Nach der Ausbildung sollen die Hunde kostenfrei dem zukünftigen Besitzer übergeben geben. Während der Dreharbeiten (Zeitraum ca. 6 Monate) werden den Teilnehmern keinerlei Kosten entstehen."

Die DOCMA TV sucht 1-2 Gehörlose, die bei diesem Projekt mitwirken möchten. Bei Fragen, Unklarheiten und Interesse bitte Kontakt über Christiane Gerlach; c.gerlach@docma-tv.com. DOCMA TV produziert unter anderem seit 15 Jahren die Sendung 'hundkatzemaus - das Haustiermagazin' für VOX, sowie zahlreiche Tier- und Naturreportagen für die unterschiedlichsten privaten und öffentlich-rechtlichen Sender. Einen näheren Eindruck gibt es unter: http://docma-tv.com/.

Günther Jauch spendet dem Verein HörBIZ Trier

Günther Jauch, der deutsche Fernsehmoderator, wurde gestern – am Samstag, 9. Januar 2016 – mit dem Kaiser-Augustus-Orden des Trierer Karnevals ausgezeichnet. Er erhielt die mit 5555,55 Euro dotierte Ehrung für sein soziales Engagement — und wird das Geld dem Verein HörBIZ Trier spenden. Warum gerade diesem Verein? Günther Jauch erklärte der Seite volksfreund.de:

"Gehörlose oder schwerhörige Menschen haben bei uns nur selten eine Lobby. Von HörBiz in Trier habe ich das erste Mal auf unserem Weingut in Kanzem gehört. Ich freue mich, dem Verein damit neben der Spende vielleicht auch zu ein wenig mehr Bekanntheit und Akzeptanz verhelfen zu können."

Barrierefreies HbbTV - TesterInnen gesucht!

RBB

Der Fernsehsender RBB sucht 30 gehörlose TesterInnen für die zuschaltbare Gebärdensprache über HbbTV. Für personalisierbare Untertitel in der HbbTV-Mediathek werden weitere 15 gehörlose und 15 schwerhörige TesterInnen gesucht.

Die TesterInnen sollen mindestens 18 Jahre alt, gehörlos oder schwerhörig sein und in Berlin oder Brandenburg leben. Die Dienste sollen zu Hause in der normalen Wohnsituation ausprobiert und mit einfachen Fragebögen bewertet werden.

Die TesterInnen erhalten eine Aufwandsentschädigung von 100 Euro pro Test.

Weitere Infos:

Seite 1