Seite 1 2 3 4 5 6 7 > >>

BGA Schweiz - guter Start gelungen

Vorstand

Die Berufsvereinigung der Gebärdensprachlehrer/innen und Gebärdensprachausbildner/innen Deutschschweiz gibt es seit 1999. Am 27. Januar 2017 fand ihre 17. Mitgliederversammlung in Olten statt. Der Vorstand wurde gewählt bzw. bestätigt und die Ziele für das laufende Jahr wurden gesetzt.

Kinder-Gebärden-Festival 2016

Kinder-Gebärden-Festival 2016

Der Verein für bilinguale Bildung in Deutscher Gebärdensprache und Deutscher Lautsprache veranstaltet am 19. November in Kooperation mit der Behindertenbeauftragten der Stadt Arnstadt das erste Kinder-Gebärden-Festival Thüringens im Rathaussaal in Arnstadt.

Weitere Infos unter Termine

Vorbereitungskurs für Gebärdensprachkursleiter

LV Hessen

In Zusammenarbeit mit der Stiftung Randstad bietet der Landesverband der Gehörlosen Hessen e.V. für das Jahr 2017 einen Vorbereitungskurs für Gebärdensprachkursleiter an, die eine staatliche Prüfung zum Staatlich geprüften Gebärdensprachdozenten beim Prüfungsamt ablegen wollen.
 
Dieser Vorbereitungskurs richtet sich vor allem an die Zielgruppe der Menschen, die seit mehreren Jahren eine Tätigkeit als Gebärdensprachkursleiter ausüben, sich weiterentwickeln und am Ende einen beruflichen Abschluss erwerben wollen, um in Zukunft diesem Beruf in Vollzeit nachgehen zu können. In diesem Vorbereitungskurs wird das Fachwissen vermittelt, das für die Prüfung notwendig ist.

Meldeschluss zur Staatlichen Prüfung für Dozentinnen und Dozenten für Deutsche Gebärdensprache

Meldeschluss zur Staatlichen Prüfung für Dozentinnen und Dozenten für Deutsche Gebärdensprache

Seit 2006 haben Dozentinnen und Dozenten für Deutsche Gebärdensprache die Möglichkeit, in der Hessischen Lehrkräfteakademie (vormals Amt für Lehrerbildung bzw. Landesschulamt und Lehrkräfteakademie) in Darmstadt/Hessen die Staatliche Prüfung zur Dozentin/zum Dozenten für Deutsche Gebärdensprache abzulegen.

Der nächste Meldeschluss zur Staatlichen Prüfung für Dozentinnen und Dozenten für Deutsche Gebärdensprache ist am 15. Oktober 2016.

5-Tage DGS-Wochenende 2016 in Berchtesgaden

DGS-Wochenende
Bild vergößern

Wer intensiv eine Fremdsprache wie Englisch oder Französisch vertiefen möchte, bucht ganz einfach eine Sprachreise nach London oder Paris. Doch wie soll das mit der Deutschen Gebärdensprache funktionieren?
Da Gehörlose kein eigenes Land haben, gibt es genau dafür das www.dgs-wochenende.de - kurze aber intensive (Gebärden-)Sprachreisen von und mit Cornelia Ruppert (staatl. anerkannte Gebärdensprachdozentin) und ihrem Blickfang-Team (www.blickfang-muenchen.de).

Es sind noch Plätze frei: 14. bis 18. September 2016 (für 5 Tage) in dem sehr beliebten Forsthaus in Berchtesgaden-Schönau (Bayern).

Das ganze Abenteuer inkl. Infos und "Regeln" finden Sie unter www.dgs-wochenende.de

Bei Fragen und Interesse: E-Mail

Jubiläum und Workshop

 Landesarbeitsgemeinschaft der Dozenten für Gebärdensprache

In der Landesarbeitsgemeinschaft der Dozenten für Gebärdensprache haben sich im Juli 1991 acht Gebärdensprachdozenten in der Zentrale für Gehörlose in Köln zusammengeschlossen. Sie ist der erste Verein auf Landesebene in Deutschland. Sie hat bis jetzt jährlich in Zusammenarbeit mit der Universität zu Köln die Weiterbildungen für Gebärdensprachdozenten (Abk. WeGe) durchgeführt.
Am 3. September 2016 wird die LAG ihr Jubiläum des 25-jährigen Bestehens in Köln feiern. Gefeiert wird ab 18 Uhr, von 10 bis 17 Uhr findet der Fachworkshop „GeR‐DGS“ (Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Deutsche Gebärdensprache) statt. Schwerpunkt ist die Umsetzung des Unterrichtskonzeptes von GeR-DGS für taube Flüchtlinge und Migranten.

Recht so, erst die Arbeit, dann die Feier! ;-)

Weitere Infos unter Termine

Workshop für Gebärdensprachdozenten, taube Deutschlehrer und Interessierte

Thimo Kleyboldt

Thimo Kleyboldt vom delegs-Projekt („Schriftspracherwerb gehörloser Menschen zur Förderung inklusiver Teilhabe am Arbeitsmarkt“) teilt mit:

In unserem Projekt wurde der delegs-Editor entwickelt. Der Editor ist eine geeignete Software, um DGS und Deutsch gegenüberzustellen.

Gerne möchten wir anderen tauben Deutschlehrern, die taube Erwachsene unterrichten, den delegs-Editor vorstellen. Generell ist die Software aber für alle Lehrer interessant, die bilingualen Unterricht mit DGS anbieten.

Warum sollte diese Software daher nicht auch in DGS-Kursen genutzt werden?

Ihr seid neugierig, was mit dem Editor alles möglich ist und wie er im Unterricht eingesetzt werden kann? Dann besucht unseren Schnupperkurs und lasst euch alle Funktionen zeigen.
Zum Workshop gibt es auch einen DGS-Film.

Wochenendseminar zur Gebärdensprachdidaktik: 'dgs lehren und lernen'

Am 16. und 17. April 2016 wird das Wochenendseminar in Recklinghausen von der Landesarbeitsgemeinschaft der Dozenten für die Gebärdensprache NRW e.V. stattfinden:

"In dem Seminar 'dgs lehren und lernen' wird ein selektiver Einblick in die didaktischen und methodischen Grundlagen des Gebärdensprachunterrichts gegeben. Hierzu werden zum einen die Grundannahmen, sowie die Ziele und Anforderungen des Gebärdensprachunterrichts erörtert. Dieses wird an praktischen Übungen verdeutlicht. Zudem wird ein kurzer Vergleich der Anforderungen des Unterrichts gezogen, ob es sich bei den unterrichteten Personen um L2- oder L1-Lernern handelt. Bisher lag der Fokus der Gebärdensprachdidaktik auf dem Unterrichten von L2-Lernern, das bedeutet oft hörende, schwerhörige oder ertaubte Erwachsene, die dgs als neue Fremdsprache hinzulernen. Der Bereich der Sprachförderung tauber Kinder, die dgs als Muttersprache lernen, wächst zunehmend und bedarf jedoch noch einmal eine neue Betrachtungsweise und Anpassung der Didaktik. Das Seminar wird mit einem Ausblick für die Professionalisierung 'dgs lehren und lernen' abschließen."

Anmeldung per E-Mail an info@gs-nrw.de bis am Mittwoch, 6. April 2016

Wochenendseminar vom LDG BaWü e.V.

Der Landesverband der Dozenten für Gebärdensprache in Baden Württemberg e.V. (LDG e.V. BaWü) organisiert zum ersten Mal zwei Veranstaltungen an einem Wochenende zu Themen "Rhetorik in der Gebärdensprache" und "Gebärden lernen durch Medienmöglichkeit" vom 19. bis zum 21. Februar 2016 in Stuttgart.

Der bekannte taube mit türkischen Wurzeln, in Deutschland aufgewachsene Diplom-Sozialarbeiter/Sozialpädagoge und staatlich geprüfte taube Gebärdensprachdolmetscher Ege Karar arbeitet seit 2004 an der RWTH Aachen an diversen Gebärdensprachprojekten mit und wird das Seminar "Rhetorik in der Gebärdensprache" am 19. und 20. Februar 2016 leiten.

Desweiteren wird Dominik Ridder (taube pädagogische Fachkraft) aus Saarbrücken das Seminar "Gebärden lernen durch Medienmöglichkeit" am 21. Februar 2016 durchführen. Er arbeitet an der Ruth-Schaumann-Schule in Lebach und ist bilingualer Frühförderer für hörbehinderte Kinder im Kindergarten.

Übernachtungsplätze sind auf 10 Personen begrenzt. Wenn Sie eine Übernachtung in unmittelbarer Nähe benötigen, sollten Sie rechtzeitig buchen! Anmeldeschluss ist der 10. Februar 2016.

Neue Ausbildungsgänge in der Gebärdenfabrik

Tagesseminar für Gebärdensprachdozent/innen und Kursleiter/innen

Okan Kubus

Am 21.11.2015 findet ein Tagesseminar für Gebärdensprachdozent/innen und Kursleiter/innen mit Okan Kubus zum Thema "Erwerb von (Syntax und) Morphologie bei L2-DGS Lerner/innen" in Potsdam statt. Der Anmeldungsschluss ist am 18.11.2015.

Weitere Infos unter TERMINE

Workshop mit Andreas Costrau

Andreas Costrau

Am 21. November findet in Frankfurt am Main ein Gebärdensprach-Workshop mit Andreas Costrau für Gebärdensprachdozent/innen, Kursleiter/innen und Gebärdensprachdolmetscher/innen statt. 

Thema: Wandel der Gebärdensprache. Wohin führt das? Ist das gut?

Weitere Infos unter Termine

Meldeschluss zur Staatlichen Prüfung für DozentInnen und Dozenten für Deutsche Gebärdensprache

Wappen Hessen

Seit 2006 haben Dozentinnen und Dozenten für Deutsche Gebärdensprache die Möglichkeit, in der Hessischen Lehrkräfteakademie (vormals Amt für Lehrerbildung bzw. Landesschulamt und Lehrkräfteakademie) in Darmstadt/Hessen die Staatliche Prüfung zur Dozentin/zum Dozenten für Deutsche Gebärdensprache abzulegen.

Der nächste Meldeschluss zur Staatlichen Prüfung für DozentInnen für Deutsche Gebärdensprache ist am 15. Oktober 2015.

DGS-DozentInnen für Studie gesucht

Projekt Normenemergenz

Das Forschungsteam „DGS@Uni-Leipzig“ sucht taube GebärdensprachdozentInnen, die an einer wissenschaftlichen Studie teilnehmen möchten:

Die Interviews sollen im Oktober und November an verschiedenen Orten in Deutschland stattfinden. Sie müssen also nicht nach Leipzig reisen – wir kommen zu Ihnen. Der Zeitaufwand liegt bei ca. 2-3 Stunden und Sie bekommen dafür 45€ Aufwandsentschädigung. Bitte sagen Sie es auch Ihren KollegInnen!
DGS-Video und weitere Informationen unter:
http://www.hannajaeger.com/aktuelles/mitmachen
Bei Interesse oder Anmerkungen einfach eine Mail an:
sarah.harzer(at)uni-leipzig(punkt)de

Neuer DGS 3 Aufbaukurs in Potsdam

Neuer Grundkurs DGS 3 diesen September 2015 in Potsdam:

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass am  23. September 2015 ein neuer Aufbaukurs DGS 3 starten wird. Kurszeiten: Ab 23. September 2015, jeweils immer mittwochs (10 Abende) von 17.30 Uhr bis 19 Uhr. Ort: Persiusstraße 1, 14469 Potsdam.

Kosten: 120 € / 90€ (ermäßigt) - Dozentin: Gerlinde Helbing, Gebärdensprachdozentin.

Der Aufbaukurs DGS 3 knüpft nahtlos an den momentan endenden DGS 2 Grundkurses an. Es ist aber jeder willkommen, der schon mal einen Grundkurs woanders absolviert hat.

Die Mindesteilnehmerzahl des Kurses beträgt 8 und die maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen. Alle Details: Siehe Flyer! Anfragen bitte per E-Mail.

Prüfung zur/zum staatlich anerkannten Gebärdensprachdozenten/in

GIB-BLWG

Ab 2015 wird in Bayern eine Prüfung für Gebärdensprachdozenten angeboten. Einzelheiten über Zulassungsvoraussetzungen und Prüfungsanforderungen etc. können über die Internetseite des Bayerischen Instituts zur Kommunikationsförderung für Menschen mit Hörbehinderung (GIB-BLWG) unter www.giby.de abgerufen werden.

Workshop DGS 2.0

BGDBB e.V. (Berufsverband der Gebärdensprachdozenten Berlin/Brandenburg)

Der BGDBB e.V. (Berufsverband der Gebärdensprachdozenten Berlin/Brandenburg) bietet am Samstag, dem 30. Mai, in Berlin einen Workshop (von 10.00 bis 16.00 Uhr) mit Thimo Kleyboldt an mit dem Thema: DGS 2.0 - Deutsche Gebärdensprache auf dem Weg zur Sprache mit reduzierten Gebärdenzeichen?

Weitere Infos unter Termine

Seminar „Qualität und Service mit Gebärdensprachangeboten“

Jürgen Brunner

Vom 12. - 14. Juni findet in Linz ein Seminar mit Jürgen Brunner statt zum Thema „Qualität und Service mit Gebärdensprachangeboten“. Veranstalter ist der ÖGSLV (Österreichischer GebärdensprachlehrerInnen Verband).

Dieses Seminar richtet sich an GebärdensprachlehrerInnen, GebärdensprachdozentInnen und SensibilisierungstrainerInnen, die neben dem alt- bzw. neubewährten standardisierten Unterricht in Österreichischer Gebärdensprache (ÖGS), Deutsch-Schweizerischer Gebärdensprache (DSGS) und Deutscher Gebärdensprache (DGS) neue Anreize bzw. Anregungen erhalten wollen.

Spielpädagogik

Logo LSGL

Spielpädagogik
für Gebärdensprachlehrer / -dozenten und Interessenten


Die kommunikativ-funktionale Lehrmethode


Die kommunikativ-funktionale Lehrmethode ist für DGS-Fortgeschrittene gedacht. Diese Lehrmethode können Sie für Kurse in verschiedensten Einrichtungen und für verschiedene Lerngruppen (z.B. in Volkshochschulkursen, in Universitätskursen oder in Kursen für spezielle Berufsgruppen wie SozialarbeiterInnen, LehrerInnen usw.) einsetzten. An diese verschiedenen Zielgruppen sollen Sie ihren Unterrichtsaufbau anpassen.

Termin: am Samstag, 18. April 2015, 9.00 Uhr – 18.00 Uhr und Sonntag, 19. April 2015, 8.30 Uhr – 13.00 Uhr

Anmeldung an: Melanie Spillner, bis 02. April 2015
E-Mail: spillnermelanie@googlemail.com
Fax: 0 89 / 86 451 85
(Bankverbindung wird mit Anmeldungsbestätigung nach dem Anmeldeschluss bekannt gegeben)

Dozentenausbildung startet!

Gebärdenfabrik

Am 13.04.2015 startet die Ausbildung zum Gebärdensprachdozenten an der Gebärdenfabrik in Berlin:

Die Gebärdenfabrik in Berlin bildet bis Oktober 2015 eine Gruppe von Gehörlosen und Schwerhörigen zu Gebärdensprachdozenten aus und leistet dadurch einen wichtigen Beitrag zum Empowerment: In selbstständiger Tätigkeit kann dann unabhängig von - meist hörenden - Arbeitgebern ein erfülltes Berufsleben stattfinden. Dass dabei die Gebärdensprache, ihre Linguistik, Geschichte und Kultur besser kennengelernt wird, ist nur ein Bonus.

Noch sind Restplätze frei! Eine Finanzierung ist über das Jobcenter oder die Rentenversicherung nötig, wir benötigen dazu nur einen Bildungsgutschein oder eine Zusage der Kostenübernahme. - Bei den Restplätzen gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst! Wir freuen uns auf Anmeldungen!

Gerne beraten wir Interessenten per Email (dialog@gebaerdenfabrik.de) oder per Skype (gf-schule). 

Dozentenausbildung startet! Hier finden Sie den Flyer

Deaf-Train Seminar Methodik

Deaf-Train Seminar Methodik

Der Stadtverband der Hörgeschädigten Bielefeld e.V. führt in Zusammenarbeit mit DeafTrain das Seminar "Methoden zur Unterrichtsgestaltung" durch. Im DeafTrain-Seminar werden die Grundlagen der Methodik vermittelt. Austausch und Übungen (Praxis) runden das Programm ab.

Wann: 07. Februar 2015 von 10 bis 18.00 Uhr
Wo: Hörgeschädigten Zentrum, Kurze Strasse 36c, 33613 Bielefeld

Weitere Infos unter Termine

Staatlich anerkannt oder staatlich geprüft?

GIB-BLWG

Das GIB-BLWG bekommt immer wieder Anfragen, was der Unterschied zwischen "staatlich anerkannter Gebärdensprachdozent" und "staatlich geprüfter Gebärdenspracndozent" sei. Darüber hinaus herrscht immer noch die Mehrheitsmeinung in der Gesellschaft, dass der Abschluss "staatlich geprüfter Gebärdensprachdozent" eine höhere Qualifikation darstelle und daher besser als "staatlich anerkannter Gebärdensprachdozent" sei.

Kurze Antwort: Die beiden Abschlussbezeichnungen sind rechtlich gesehen gleichwertig.

  Für alle, die es genauer wissen wollen, hier die

15 Jahre BGA

BGA

Die BGA, die schweizerische Berufsvereinigung der GebärdensprachlehrerInnen und Gebärdensprachausbildnerinnen, feiert am 22.11. in Baden/CH ihr 15jähriges Jubiläum.

Weitere Infos unter Termine

Powerpoint statt Folien im DGS-Unterricht

WEGE

Am 15. und 16.11.2014 findet in Recklinghausen ein Wochenendseminar für Gebärdensprachdozenten statt.

Thema: „Powerpoint statt Folien im DGS-Unterricht – Fortgeschrittene“

Weitere Infos unter Termine

Weiterbildungseminar Spielpädagogik

Dawei Ni

Der Landesverband der GebärdensprachlehrerInnen Bayern e.V. bietet ein zweitägiges Seminar "Spielpädagogik" für Gebärdensprachlehrer /-Dozenten und Interessenten an.

Referent: Dawei Ni, Gebärdensprachlehrer, Dipl. Soz.Päd.

Wann: Samstag, 18. Oktober und Sonntag, 19. Oktober
Wo:     Dokumentationszentrum des Landesverbandes  Bayern der Gehörlosen, Schwanthalerstr.76/Rgb. 3. Stock, 80336 München

Anmeldeschluss: 27. September 2014

Seite 1 2 3 4 5 6 7 > >>