Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Hospizbegleiterkurs

Hospizbegleiterkurs

Damit kein Mensch alleine sterben muss, gib es ab Mai 2017 einen Hospizbegleiterkurs für Gehörlose in München.

Was machen Hospizbegleiter?
• Sterbenden und ihren Familien und Freunden helfen
• Zeit und Aufmerksamkeit schenken
• Sie lassen sich von Probleme und Trauer erzählen.
• Die Wünsche des Sterbenden sind immer das Wichtigste.
• Sie sind einfach für die Kranken und Sterbenden da.

Die Arbeit als Hospizbegleiter ist ehrenamtlich.

Wo: Evang. Gehörlosenseelsorge in der Landwehrstr. 15, in München stattfinden.
Wann: Beginn ist am 20./21.Mail 10-18 Uhr
Wie lange: insgesamt 7 Wochenenden bis Januar 2018
Anmeldung bei: Iris Feneberg: hospizarbeit@verein-jsb oder Fax: 0911/214 13 22
Anmeldeschluss: 24.2.2017 - es gibt noch freie Plätze!
Kosten: 30,-€

Freak City - Adventskalender und Crowdfunding 2

Freak City

21468 € sind an Spenden für den Dreh des Films Freak City zusammengekommen. Ganz schön viel Geld, aber im Vergleich zu Spielfilmproduktionen, die Millionen kosten, ganz schön wenig! Das ging nur, weil so viele Leute "ehrenamtlich" mitgemacht haben. Aber für die Postproduktion, d.h. für das Schneiden, Vertonen, Untertiteln usw. reicht das Geld nicht. Deshalb wurde jetzt ein zweites Crowdfunding gestartet. 2280 € sind schon eingegangen, aber 20.000 € sollen es werden. Eure Hilfe und Spendenbereitschaft werden also weiterhin gebraucht! UNTERSTÜTZT FREAK CITY!

Um die Spendenbereitschaft ein wenig anzukurbeln, hat das Team jetzt einen Adventskalender veröffentlicht. Jeden Tag ein neues Türchen mit einem neuen Filmchen - heute der ERSTE! Viel Spaß mit dem

FREAK CITY ADVENTSKALENDER

Apps im Test

Apps im Test

Lena Hoffmann von der AktionMensch bittet um eure Unterstützung:

Lormen lernen, rollstuhlgerechte Orte finden oder Farben erkennen - in der Blogreihe „Barrieren überwinden – Apps im Test“ stellt die Aktion Mensch Apps vor, die den Alltag barrierefreier machen.
Ihr kennt eine App, die in der nächsten Ausgabe getestet werden soll? Dann schickt bis Montag, den 5.12. eine Mail an online@aktion-mensch.de. Wir sind gespannt auf eure Vorschläge!

Es gibt Bilder, Erinnerungen und Fragen, die verjähren nicht

Erna de Vries

Esther Bejarano, Vorsitzende des Auschwitz-Komitees in der Bundesrepublik Deutschland e.V., lädt ein zu einer Veranstaltung am 3. November in der Uni Hamburg - wie immer mit DGS-Dolmetscherinnen - Eintritt frei - ohne Anmeldung!

Herzliche Einladung zu unserer Veranstaltung zum Gedenken an die Pogromnacht 1938Liebe Freundinnen und Freunde,

mit Erna de Vries verbindet mich ein schicksalhafter Tag: am 16. September 1943 wurden wir vom Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau gemeinsam in das KZ Ravensbrück verbracht. Uns verbindet auch, dass wir beide nach langen Jahren des Schweigens von dieser Zeit öffentlich sprechen, ganz besonders in Schulen und mit jungen Menschen, damit nie wieder geschehen möge, was damals geschah!

Weiterlesen »

Kalender des Gehörlosen-Afrikaprojekts

Kalender 2017

Das Gehörlosen-Afrikaprojekt teilt mit:

Noch kein Weihnachtsgeschenk parat? Dann tut doch was Gutes! Überrascht Eure Lieben doch mit einem sehr schön gestalteten Jahreskalender 2017! Zu einem fairen Preis von 8 Euro zzgl. 1,45 Euro Porto - die Einnahmen kommen abzüglich Herstellungskosten komplett dem Afrikaprojekt zugute!
Ein kleiner Vorgeschmack:

Stimmen Sie für den Deutschen Engagement Preis für das Projekt „Gebärdensprache an der Schule“

Online-Voting

Henriette Betz vom Förderverein der Grundschule Kaufering bittet um Ihre Unterstützung:

Durch den Primus Preis (s.u.)  für unser Projekt „Gebärdensprache an der Schule“ wurden wir auch für den Deutschen Engagement Preis nominiert und haben jetzt die Möglichkeit, dass unser Förderverein, durch den an unserer Grundschule Kaufering das Projekt Gebärdensprache finanziert wird, den Publikumspreis in Höhe von 10.000 Euro erhält. Dazu findet wieder ein Online-Voting statt. Es kann jeder, der eine eigene E-Mail-Anschrift hat, einmal für unser Projekt stimmen. Abgestimmt werden kann bis zum 31. Oktober.

Ihre Stimme können Sie HIER abgeben. - Nicht vergessen, den link in der Bestätigungsmail anzuklicken!

Willkommensklasse unterstützen - mit einem Klick

Bank

Es gibt derzeit an der Hermann-Schafft-Schule in Homberg (Efze) ein neues Projekt: Eine Arbeit mit gehörlosen bzw. hörgeschädigten Schüler*innen mit Fluchthintergrund.

Oft wird spürbar, dass es Kommunikationsbarrieren gibt, weil einige der Schüler*innen weder Deutsch noch deutsche Gebärdensprache können und noch nie in der Schule waren. Kunst und handwerkliches Arbeiten zeigen sich aber oft als Kommunikationsmöglichkeit.

Deshalb ist die Idee entstanden, mit ihnen kreative Bänke zu gestalten. Dafür steht die Zusage einer Kooperation mit einem regionalen Künstler (www.oeko-kunstbank.de).

Um das Projekt umsetzen zu können, muss es unter die besten 30 bei der Herbstaktion der SparDa-Bank Hessen  kommen. Ab heute geht das Voting los. Unter diesem Link könnt ihr täglich erneut bis Anfang November eure Stimme für das Projekt abgeben:

https://www.sparda-vereint.de/voting/spardaherbstaktion-2016/ein-platz-fur-mich-ein-platz-fur-dich/

Ein Klick für Petra Klein und ihre Talentakademie !

Petra Klein

Als Bundestrainerin im Deutschen Gehörlosen Sportverband und erste gehörlose Diplom-Trainerin möchte Petra Klein mit dem Projekt "Talentakademie für hörgeschädigte Kinder und Jugendliche" eine Einrichtung schaffen, wo sie Sport in der Sprache vermittelt bekommen, die diesen jungen Menschen gerecht wird. In den meisten Fällen ist dies die Gebärdensprache.

Petra Klein ist im Rennen um den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2016! Bis zum 31. Oktober 2016 könnt Ihr für sie abstimmen, denn mit Eurer Unterstützung besteht die Chance auf den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis. Zur Abstimmung geht’s hier.

Ganz wichtig: Erst mit Klick auf den Link in der E-Mail wird die Stimme gezählt!

Rehacare in Düsseldorf

Vom 27. September – 01. Oktober 2016 findet die REHACARE in Düsseldorf statt. In Halle 5, am großen Gemeinschaftsstand (E03 - F16) können Sie folgende Verbände und Firmen besuchen:

  • Deutsche Gesellschaft der Hörgeschädigten - Selbsthilfe und Fachverbände e. V. (am Stand der DG: Deutscher Gehörlosen-Bund e.V., Deutsche Hörbehinderten-Selbsthilfe e.V., Deutscher Schwerhörigenbund e.V., Bundesarbeitsgemeinschaft Hörbehinderter Studenten und Absolventen e. V.)
  • Cochlear Implant Verband NRW e.V.
  • Deutsche Tinnitus-Liga e.V.
  • Schriftdolmetscher NRW
  • Tess - Sign & Script - Relay-Dienste für hörgeschädigte Menschen GmbH
  • Telesign Deutschland GmbH
  • Loor Ens GbR
  • Reha-Com-Tech
  • Bagus GmbH & Co KG Fachgeschäft für moderne Hörtechnik und Augenoptik

An den Ständen von Tess (E03) und Telesign (E07) sind kostenlos Probeanrufe möglich. Am Stand der Deutschen Gesellschaft sind Schrift- und Gebärdensprachdolmetscher/innen vertreten. Tess- und Telesign-Kunden können mit verschiedenen Endgeräten die Dienste TeSign und TeScript (auch mit Voice Carry Over – Selbst Sprechen) mobil nutzen.

ICKE unterstützen

ICKE

Das Projekt „ICKE“ (Internat-Curtiusstrasse-Kultur-Event) bietet hörgeschädigten Internatsbewohnern und Jugendlichen aus dem Stadtteil eine Plattform für gemeinsame Auftrittsmöglichkeiten im Internat für Hörgeschädigte. Im März und Oktober 2017 soll jeweils ein Rockkonzert mit Musikern und Bands aus Essen mit Gebärdensprachdolmetscher im Internat für Hörgeschädigte stattfinden. Das kostet natürlich einiges, und da kommt das 175-jährige Jubiläum der Sparkasse Essen gerade recht. Sie spendet für Projekte 175mal jeweils 1.000€ - ICKE hat sich beworben und braucht nun IHRE Unterstützung.

Bis 30.6. kann man per Email-Adresse über das  Projekt abstimmen. Man kann täglich mit allen seinen Email-Adressen über das Projekt abstimmen.

Wenn Sie also auch dafür sind, dass ICKE Finanzmittel für das unten beschriebene Projekt bekommt, dann WÄHLEN SIE BITTE.

Kerstin Schwabl von ICKE schreibt:

Wir möchten uns bei allen Teilnehmern für das fleißige Voten bedanken. Wir haben es geschafft, unter die 175 Gewinner des Sparkassenwettbewerbs zu kommen. DANKE!

Im Anhang ist noch das große DANKE-Bild.

CLaSH-Kalender 2017

Clash 2017

Alle Jahre wieder! Seit 16 (!) Jahren machen wir schon Werbung für den CLaSH-Kalender, und eigentlich könnten wir den alten Text unverändert übernehmen. ;-) Es gibt aber auch Neues.

Heide Beinhauer, die Organisatorin, schreibt:

Der neue Kalender für 2017 wird gerade gedruckt und kann ab sofort bestellt werden. Wie immer bitten wir dann um etwas Geduld, bis die sichere Zustellung geregelt ist. Die Fotos wurden wieder im CLaSH Kindergarten gemacht, diesmal von einer jungen Hobby-Fotografin, die in Erwägung zieht, Kunst/Grafik/Design zu ihrem späteren Beruf zu machen. Das Format ist dasselbe wie dieses Jahr: Din A4 mit aufklappbarem Kalendarium (ebenfalls DinA4), das ausreichend Platz für Notizen und Einträge bietet. Der Preis für einen Kalender bleibt bei 12 Euro (ohne Porto), die Bankverbindung hat sich allerdings geändert.
 
Wir freuen uns auf viele Bestellungen und danken ganz herzlich für die treue Unterstützung.
Mit herzlichen Grüßen aus dem trotz der herrschenden Dürre frühlingshaften Windhoek,
 
Heide Beinhauer.

E-mail: clash@mweb.com.na oder office@clash-namibia.org
Website: www.clash-namibia.org

Barrierefreier Notruf gefordert

"Wildwuchs beim barrierefreien Notruf" - so hatte die DGZ einen Artikel im Februarheft betitelt. Der Artikel versucht, einen Überblick über das Chaos zu geben, das in Sachen Notruf für Hörgeschädigte herrscht. Notruf-Faxe, diverse Apps, ein Wirrwarr von Notrufnummern, und verschiedene Landesverbände setzen auf unterschiedliche Lösungen. Die Dummen sind letztlich die deafies, die im Notfall immer noch vor einer Bariere stehen - und die kann tödlich sein!

Dabei hatten die Regierungsparteien 2013 im Koalitionsvertrag die Einrichtung eines barrierefreien Notrufs vereinbart. Das schaffen sie in dieser Legislaturperiode wohl nicht mehr. Der Bundestagsabgeordnete und ehemalige Behindertenbeauftragte der Bundesregierung Hubert Hüppe hat das Thema noch einmal an die große Glocke gehängt: Hubert Hüppe, MdB, fordert endlich den bundeseinheitlichen barrierefreien Notruf

Um die Situation anschaulich und eindringlich darstelllen zu können, hat der DGB eine Umfrage gestartet. Wenn Sie Erfahrungen mit Notsituationen und dem Notruf gemacht haben, füllen Sie bitte die Fragebögen aus und schicken sie an den DGB.

Film 'Freak City' - Geld und SchauspielerInnen werden gebraucht

 Die erste Drehwoche ist gelaufen, und soweit hat alles prima geklappt. Das wird bestimmt ein Super-Film! Hier ein kleiner Zusammenschnitt: https://vimeo.com/176947159

Die zweite Drehwoche hat angefangen, aber es fehlt immer noch am nötigen "Kleingeld".  Wer noch nicht gespendet hat, kann sich immer noch am Crowdfunding beteiligen. Da sieht man dann hinterher, wofür man sein Geld gespendet hat!

FreakCity_Crowdfunding_Trailer von Andreas Kannengießer auf Vimeo.

Wenn ihr mitmachen wollt, lest bitte den Castingaufruf im Anhang - oder seht euch das DGS-Video an!

(Wenn ihr euch wundert, wie groß das Video hier schon dargestellt wird - wir finden es besonders wichtig, dass Freak City verfilmt wird!)

Ein Super-Jugendbuch, das beste, das es aus der Gehörlosenwelt gibt, Freak City, wird verfilmt (s.u.). Aber die Filmemacher bekommen keine Unterstützung von den Fernsehsendern und keine Fördergelder. Man mag es nicht glauben, einfach unvorstellbar! Aber die Filmemacher (Andreas Kannengießer, Birgit Stauber und Team) geben nicht auf. Dann drehen sie den Film eben ohne Fördergelder. Aber sie brauchen EURE HILFE!

Sie brauchen Geld - dafür haben sie ein eigenes Crowdfunding eingerichtet.

Und sie brauchen weitere taube Teammitglieder - möglichst ehrenamtlich!

Lest mal den Aufruf der Filmemacher:

Weiterlesen »

Interviewpartner gesucht zum Thema 'Berufsvorbereitung bei Menschen mit einer Hörschädigung'

Interviewanfage

Mareike Rüße studiert Rehabilitationswissenschaften mit Schwerpunkt Gebärdensprach- und Audiopädagogik an der Humboldt Universität zu Berlin.
Sie sucht Freiwillige, um ein Interview für ihre Bachelorarbeit zu führen. Das Thema der Arbeit ist „Berufsvorbereitung bei Menschen mit einer Hörschädigung“.

Fragen sind zum Beispiel: Wie wurdest du auf die Zeit nach der Schule vorbereitet? Was hat dir davon geholfen? Etc.

Signmark unterstützt Freak City Filmemacher

Signmark in Berlin

Signmark gibt am 20. August ein Konzert in Berlin. Klasse für die tauben und weniger tauben Zuschauer und -hörer! Klasse aber vor allem für die Filmemacher von Freak City (siehe unten). Im Buch gehen die jungen Leute ins Signmark-Konzert. Das kann das Team am 20. August im Original filmen.

Der Film könnte auch vom Konzert profitieren. Ab dem 251. verkauften Ticket (in das Bi Nuu passen bis zu 500 Leute) sind alle Unkosten für das Konzert (Location, Flüge, Gagen etc.) gedeckt. Ab dann fließt jeder Euro in die Produktion des Films. Je mehr Leute kommen, desto besser für den Film :-).

Ihr könnt also ein tolles Signmark-Konzert erleben UND mit eurem Eintrittsgeld (28,50€) den Film Freak City unterstützen.

Der Ticketvorverkauf ist auf www.freakcity-film.de - rechts auf der Startseite - zu finden, ein DGS-Video zu dem Konzert auf https://player.vimeo.com/video/174356441?

Weitere Infos unter Termine

Barrierefreies Fernsehen - Teilnehmer für Gruppendiskussion in Dortmund gesucht!

Barrierefreies Fersehen - Teilnehmer für Gruppendiskussion in Dortmund gesucht!

Die Technische Universität führt mit dem Hans-Bredow-Institut eine große Studie zur Mediennutzung von Menschen mit Behinderungen durch. Das Thema ist: Barrieren und Barrierefreiheit im Fernsehen. Sie machen eine große Umfrage mit hör- und sehbehinderten Menschen z.B. über Untertitel, Gebärdensprache, Audiodeskription und andere Unterstützungsmöglichkeiten im Fernsehen. Sie möchten wissen:
- Auf welche Barrieren stoßen Menschen mit Behinderungen beim Fernsehen?
- Wie zufrieden sind sie mit der Barrierefreiheit im deutschen Fernsehen?

Gesucht werden 6 bis 8 schwerhörige, gehörlose und ertaubte Leute für eine Gruppendiskussion am Freitag, den 15. Juli 2016 im Erich-Brost-Institut, Otto-Hahn-Straße 2 (Raum B 55), 44227 Dortmund (Haltestelle „Dortmund Universität“). Es werden Schriftdolmetscher/innen dabei sein. Die Gruppendiskussion dauert ungefähr 2 bis 2,5 Stunden. Haben Sie Lust mitzumachen?
Die Fahrkosten werden übernommen.

Zimmer für hörende Gebärdensprachlerin in Berlin gesucht

Tamara

Tamara Bittner (CODA) wird vorraussichtlich vom 15. August bis 15. Dezember diesen Jahres in Berlin Friedrichshain-Kreuzberg eine Weiterbildung zur Kommunikations-/Arbeitsassistenz besuchen, wofür sie eine möblierte Unterkunft braucht.

Weitere Infos unter Anzeigen

Spendenlauf für die Renovierung des Münchner Gehörlosenzentrums

Spendenlauf für die Renovierung des Münchner Gehörlosenzentrums
Bild vergößern

Seit einigen Jahren regnet es durch das Dach des Gehörlosenzentrums. Die größten Schäden sind im Heinrich-Fick-Saal sichtbar. Auch der Holzfußboden ist betroffen. Da es an mehreren Stellen im Gehörlosenzentrum Schäden gibt, werden die Reparaturkosten ziemlich hoch sein.

Die Garantie ist abgelaufen. Deshalb muss der GMU die Kosten für die Reparaturen aus eigener Tasche tragen und hat die Regierung um Unterstützung gebeten. Es sind auch schon einige Spenden eingegangen. Aber wir Gehörlosen wollen auch selbst etwas auf die Beine stellen:

Am 25. Juni 2016 findet ein Spendenlauf im Gehörlosenverband München und Umland e.V. (GMU) statt. Der GMU bittet Sie um Unterstützung und um weiterleitung des Aufrufs.

Gebärdensprachvideo und weitere Infos: www.gmu.de/spendenlauf

 

Jetzt ist die Stimme dran

Jetzt ist die Stimme dran

Johannes Falk, Musiklehrer an der Schule mit Förderschwerpunkt Hören und Sehen Hermann-Schafft-Schule in Homberg/Efze, bittet um Ihre Unterstützung:

"Gemeinsam mit einer Klasse 4 habe ich an einem Wettbewerb Klassenmusizieren teilgenommen. Wir haben ein Lied geschrieben, den Text erfunden, den Song mit Instrumenten arrangiert und den Text mit LBG einstudiert.

Nun sind wir bei diesem Bundesweiten Wettbewerb aus über 35 Mitbewerbern in die Runde der letzten 6 aufgenommen wurden (für den Publikumspreis). Das ist für unsere Schüler natürlich ein riesiger Erfolg und zeigt, dass auch Schüler mit mittelgradigen und schweren Hörschädigungen musikalisch aktiv, kreativ und erfolgreich sein können. Unser Video kann unter dem Link

http://www.bmu-musik.de/projekte/wettbewerb-klassenmusizieren/publikumspreis-2016.html

angeschaut und dann gevotet werden."

Abstimmen für den GSC Bad Hersfeld

GSC Bad Hersfeld

Der GSC Bad Hersfeld nimmt an einem Voting der Sparkasse Hersfeld-Rotenburg teil und steht schon auf dem 2. Platz. Sie können ihm helfen, morgen vielleicht auf den ersten Platz zu kommen.

Machen Sie einfach mit bei der SMS-Abstimmung!

Timmy und der Zauberhelm

Timmy und der Zauberhelm

Timmy möchte einen Ausflug mit dem Fahrrad machen. Plötzlich fliegt er in die Luft. Lasst euch überraschen wohin die Reise geht...

"Timmy und der Zauberhelm" ist ein Filmprojekt der  Klassen 3c und 4/5a der Schule am Sommerhoffpark in Frankfurt:

"Wir nehmen an einem Wettbewerb teil und möchten gewinnen! Nun ist unser Trickfilm fertig! Er ist mit Untertitel und geht 3,5 Minuten!. Bitte schaut ihn euch an - je mehr Klicks wir bekommen, desto besser!"

"Timmy und der Zauberhelm " ist ein Beitrag zum Kurzfilmwettbewerb "Like it - Bike it", der zum dritten Mal vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur im Rahmen des Nationalen Radverkehrsplans gefördert wird.

Timmy und der Zauberhelm

Weltraum mit allen Sinnen erfahrbar machen

roter Faden

Astronomie und Raumfahrt in einer historischen Bauernhaus-Scheune erleben - das kann man im Weltraumatelier Nohfelden. Hauptattraktion ist die Apollo 13-Raumkapsel, die zum Filmstart des gleichnamigen Hollywood-Blockbusters mit Tom Hanks Anfang der 90er Jahre erbaut wurde. Kinder und Erwachsene können im Cockpit Platz nehmen und die Reise zum Mond nachempfinden.
Die Ausstellung möchte das Universum begreifbar machen, nicht nur in Nohfelden - sie ist mobil. Und sie soll für Blinde und Gehörlose zugänglich gemacht werden, mit Modellen, Audio- und Video-Guides. Dafür brauchen die Betreiber Geld. Das wollen sie mit einer Sammelaktion (Crowdfunding) zusammen bekommen. Wer die Idee gut findet, kann sie mit einer Spende unterstützen.

SPACE mit allen Sinnen - in Gebärdensprache

Astronomie und Raumfahrt in rustikalem Ambiente einer historischen Bauernhaus-Scheune erleben. Hauptattraktion ist die Apollo 13-Raumkapsel, die zum Filmstart des gleichnamigen Hollywood-Blockbusters mit Tom Hanks Anfang der 90er Jahre erbaut wurde. Kinder und Erwachsene können im Cockpit Platz nehmen und die Reise zum Mond nachempfinden. Die Ausstellung möchte das Universum begreifbar machen.Bereits seit Jahren präsentiert die mobile Ausstellung des Weltraum-Ateliers Nohfelden die Faszination Weltraum und Raumfahrt. Jetzt wollen die Macher diese Faszination auch für Blinde und Gehörlose barrierefrei erschließen und durch Audio- und Videoguides, sowie 3D-Modelle und Bildreliefs die Maßstäbe und extremen Distanzen im All (be)greifbar machen. Hierzu werden derzeit mittels einer Crowdfunding-Kampagne noch Unterstützer gesucht. - See more at: http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/weltraum-mit-allen-sinnen20160217/#sthash.SyZJJPKI.dpuf
Bereits seit Jahren präsentiert die mobile Ausstellung des Weltraum-Ateliers Nohfelden die Faszination Weltraum und Raumfahrt. Jetzt wollen die Macher diese Faszination auch für Blinde und Gehörlose barrierefrei erschließen und durch Audio- und Videoguides, sowie 3D-Modelle und Bildreliefs die Maßstäbe und extremen Distanzen im All (be)greifbar machen. Hierzu werden derzeit mittels einer Crowdfunding-Kampagne noch Unterstützer gesucht. - See more at: http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/weltraum-mit-allen-sinnen20160217/#sthash.SyZJJPKI.dpuf

Unterstützt das Projekt Gebärdengrips!

Projekt Gebärdengrips

Das Projekt Gebärdengrips braucht eure Unterstützung:

Wir können 10.000 EURO gewinnen, wenn wir bei dem Google Wettbewerb zu den 100 Vereinen mit den meisten Stimmen gehören. Wir nehmen an dem Wettbewerb mit unserem Projekt Gebärdengrips teil. Gebärdengrips wird eine Website in Gebärdensprache für Kinder. Das Abstimmen ist leicht - einfach bis zum 24. Februar diesen Link anklicken: https://goo.gl/i1xZNS. Mit dem Gewinn erstellen wir kleine Filme für Gebärdengrips. Gibst du uns deine Stimme? Das wäre klasse und wir bedanken uns herzlich für deine Unterstützung!

Dein Gebärdengrips-Team Lisa, Katrin und Ludwig

International Conference of Refugees and Migrants in Hamburg

Internationale Konferenz für MigrantInnen und Geflüchtete

Vom 26.-28.2. findet in Hamburg die Internationale Konferenz für MigrantInnen und Geflüchtete statt. Der Ort der Konferenz ist Kampnagel, in Hamburg, Jarrestraße 20. Asha, die Beauftragte für Migration und Flüchtlinge des Gehörlosenverbands Hamburg e.V., bietet mit ihrem Team zwei Workshops an:

  • Workshop 1 - Zielgruppe Deaf Refugees - Was brauchen gehörlose Geflüchtete, was ist ihr Bedarf?
  • Workshop 2 - Zielgruppe Supporter - Wie kann man Netzwerkarbeit strukturieren? Wie kann man unterstützen?

Beide Workshops finden am Samstag, den 27.2 von 11 - 12.30 im Raum C6 auf Kampnagel statt. Die maximale Teilnehmerzahl für den Raum C6 sind 50 Leute. Während der Konferenz sind DGS-Dolmetscher für die einzelnen Diskussionen vor Ort.
Wir freuen uns, wenn ihr Interesse habt zu kommen!

Nachricht ist möglich auf www.facebook.com/deafrefugeeswelcome. Weitere Infos gibt es hier und ein DGS-Video hier.

Taubblinder plant Pilgerreise auf dem Jakobsweg

Sven Fiedler
Bild vergößern

Sven Fiedler ist taubblind (Usher-Syndrom, blind und schwerhörig). Er will - wie Hape Kerkeling - auf dem Jakobsweg pilgern. Sven schreibt:

Ich möchte mal weg - Taubblindheit hält mich nicht auf!

Haben Sie das Buch "Ich bin dann mal weg" von Hape Kerkeling gelesen, oder den aktuellen Kinofilm besucht? Tausende von Menschen haben sich davon inspirieren lassen und haben sich selbst auf den Weg gemacht. Auch ich habe den Wunsch nach Santiago di Compostela zu pilgern, aber als Taubblinder muss ich immer wieder hören: "Das geht nicht!". Mit Hilfe von Spendern und Sponsoren will ich zeigen, dass es doch geht und mich 2017 endlich auf den Weg machen!

Weiterlesen »
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>