Seite 1

Einleitung

Der Taubenschlag ist eine Website für Taube und Schwerhörige, aber auch für Hörende. Der Taubenschlag bietet Informationen und Einblicke in die Welt der Hörgeschädigten, die Sie nirgendwo sonst finden, aber auch eine Vielzahl von Querverbindungen (links) zu anderen Websites für Hörgeschädigte. Unsere Absicht ist es, Informationen für Hörgeschädigte zugänglicher zu machen.

Taubenschlag - Ein Zuhause für die Tauben.

Das ist ein Taubenschlag. Bild von Carl Heinrich Wilke

Sie gehen hinein und fliegen weit weg, aber sie kommen immer wieder.
Das Wort Taube hat zwei Bedeutungen:
1. der Vogel - die Taube
2. die Gehörlose(n), die tauben Menschen
Die Tauben lieben den Frieden. Sowohl die Vögel als auch die Gehörlosen. Wenn sie aber unterdrückt werden, dann könnten die Gehörlosen auch mal zum "Tauben-Schlag" ausholen.

Taubenschlag ist nichts weiter als ein kleines Wortspiel.

Wer es allerdings in dem Sinne versteht, daß die Tauben (Hörgeschädigten) nicht als bedauernswerte Schicksalsgemeinschaft von Hör-Sprach-Behinderten, sondern als selbstbewusste sprachliche Minderheit zu sehen sind, liegt nicht verkehrt und ist in unserem Taubenschlag herzlich willkommen.

Wir wünschen uns, dass die Tauben und die Hörenden unseren Taubenschlag oft und gerne besuchen. Viel Spaß beim Aufenthalt im Taubenschlag!

Selbstdarstellung mit DGS-Videos
Unsere Mottos
Juristische Hinweise

Selbstdarstellung mit DGS-Videos

Eigentlich müsste ein Portal für Hörgeschädigte rundum mit Gebärdenvideos versehen sein. Zu jedem Text ein Video. Aber das schaffen wir vom Arbeitsaufwand her leider nicht.

Wie es sein sollte, das können Sie jetzt auf dieser Selbstdarstellungsseite. Christine Linnartz hat mit Hilfe von Firma artworx alle Texte in DGS-Videos umgesetzt. Puh, eine gewaltige Arbeit! Ein ganz dickes Dankeschön an Christine und an artworx!

Übrigens: Die Filme sind alle untertitelt und mit Ton unterlegt. Mit den Gebärden also 3 Kommunikations-Kanäle - zusätzlich zu den ohnehin vorhandenen Texten! Dieser Aufwand muss zwar nicht unbedingt sein, aber auf diese Weise wird Barrierefreiheit unserer Meinung nach am besten verwirklicht.

Unsere Mottos

Ich verachte Ihre Meinung, aber ich gäbe mein Leben dafür, dass Sie sie sagen dürfen. - Voltaire

Unsere Mottos

Alles ist richtig, auch das Gegenteil. Nur »zwar - aber«, das ist nie richtig. - Tucholsky

 

Status

Der Taubenschlag ist eine private Website (siehe Impressum). Es gibt keine Firma, keinen Verein, keinen Verband "Taubenschlag" o.ä. Wir arbeiten als Team locker zusammen, freiwillig, ehrenamtlich, also unbezahlt. Es gibt eine Aufgabenteilung, aber keine hierarchischen Strukturen. Wir arbeiten nur zum Wohle der gemeinsamen Sache - und natürlich, weil es uns Spaß macht.

Zielgruppen

Der Taubenschlag wendet sich an 2 Zielgruppen, an Hörgeschädigte und Hörende. So gesehen eigentlich an alle. ;-)

Hörende können Informationen über Hörgeschädigte bekommen und außerdem Kontakte knüpfen.

Hörgeschädigte. Wir benutzen bewusst diesen Ausdruck, weil er der Oberbegriff ist und alle Arten von Hörschädigungen umfasst: Schwerhörige, Gehörlose, Spätertaubte, CI-Träger usw. Genau DAS ist Absicht. Der Taubenschlag ist für ALLE Hörgeschädigten da. Bei allen Unterschieden sollten sie doch an einem Strang ziehen.

'Schweizer Taschenmesser' - die 'Filialen' des Taubenschlags

Schweizer Taschenmesser

Im Laufe der Jahre hat der Taubenschlag immer mehr "Ableger" bekommen:

  • deafbase - Adressbuch des Taubenschlags, von Privatpersonen und Institutionen. Einträge können selbständig vorgenommen werden.
  • deaftv - Fernsehen für Hörgeschädigte, Übersicht über Filme mit Hg oder über Hg im aktuellen Programm, Übersicht über untertitelte Filme und über Geräte zum Empfang und zur Aufzeichnung untertitelter Filme
  • deafdate - Terminkalender des Taubenschlags. Einträge können selbständig vorgenommen werden.
  • deaflink - Linksammlung von deaf sites (Hörgeschädigten-Websites) in aller Welt
  • deaftec - Website über technische Hilfsmittel für Hörgeschädigte
  • deafkids - Website für hörgeschädigte Kinder und Jugendliche
  • deafstudies - Website für Hörgeschädigtenkunde. Hörgeschädigtenkunde hilft Hörgeschädigten, ein Selbstbewusstsein und eine stabile Identität zu entwickeln. In vielen Bundesländern jetzt ein Unterrichtsfach.
  • deafworldweb - Website, die Einblicke gewährt über Ereignisse im Hörgeschädigtenbereich in aller Welt
  • deafzone - die Anzeigenrubrik des Taubenschlags
  • gehoerlose.de - Diskussionsforen des Taubenschlags
  • ET - Einstürzende Tonwelten - Website speziell für Spätertaubte

Die Entwicklung des Taubenschlags

Die Entwicklung des Taubenschlags

Der Taubenschlag wurde im Sommer 1997 gegründet, von Bernd Rehling und Ronald Ilenborg. Von Anfang an dabei waren auch Jacques Bruch und Christian Vogler. Im Laufe der Jahre sind einige Teammitglieder abgesprungen, andere sind wieder neu dazu gekommen.

Weiterlesen »

Randbemerkung: Unisex

unisex
Nirgendwo auf der Welt werden solche sprachlichen Verrenkungen gemacht wie in Deutschland. Um nicht als frauenfeindlich zu gelten, wird entweder doppelt gemoppelt (Arzt und Ärztin), mit Großbuchstaben angeklinkt (ApothekerIn) oder geklammert (Gehörlosenlehrer(in)). Wir benutzen nur die männliche Form, meinen damit man und frau, und ersparen uns die sprachlichen Verrenkungen.

Web-Adressbuch

Diese Web-Seite gehört zu den 6.000 wichtigsten deutschen Internet-Adressen 2007, www.web-adressenbuch.de

Wer lieber mal ein Buch in die Hand nimmt, statt immer nur bei Google zu suchen, der ist mit "Das Web-Adressbuch für Deutschland - Die 6.000 wichtigsten deutschen Internet-Adressen" sicher gut bedient. Nicht nur, weil der Taubenschlag dort als die führende Website für Hörgeschädigte aufgeführt wird.  Das meinen schließlich auch YAHOO und Google. (Wo wir schon mal beim Angeben sind. ;-)

"Unsere Redakteure haben aus den über acht Millionen deutschsprachigen Web-Seiten eine Auswahl der 6.000 besten Internet-Angebote getroffen und diese im Web-Adressbuch für Deutschland 2006 veröffentlicht. Auch Ihre Web-Seite www.taubenschlag.de wurde als eine der besten Web-Seiten aus dem Bereich Soziales in unserem Internet-Guide vorgestellt."
Na, immerhin!

Randbemerkung: Unisex

Unisex

Nirgendwo auf der Welt werden solche sprachlichen Verrenkungen gemacht wie in Deutschland. Um nicht als frauenfeindlich zu gelten, wird entweder doppelt gemoppelt (Arzt und Ärztin), mit Großbuchstaben angeklinkt (ApothekerIn) oder geklammert (Gehörlosenlehrer(in)). Wir benutzen nur die männliche Form, meinen damit man und frau, und ersparen uns die sprachlichen Verrenkungen.

Seite 1