"Wildwuchs beim barrierefreien Notruf" - so hatte die DGZ einen Artikel im Februarheft betitelt. Der Artikel versucht, einen Überblick über das Chaos zu geben, das in Sachen Notruf für Hörgeschädigte herrscht. Notruf-Faxe, diverse Apps, ein Wirrwarr von Notrufnummern, und verschiedene Landesverbände setzen auf unterschiedliche Lösungen. Die Dummen sind letztlich die deafies, die im Notfall immer noch vor einer Bariere stehen - und die kann tödlich sein!

Dabei hatten die Regierungsparteien 2013 im Koalitionsvertrag die Einrichtung eines barrierefreien Notrufs vereinbart. Das schaffen sie in dieser Legislaturperiode wohl nicht mehr. Der Bundestagsabgeordnete und ehemalige Behindertenbeauftragte der Bundesregierung Hubert Hüppe hat das Thema noch einmal an die große Glocke gehängt: Hubert Hüppe, MdB, fordert endlich den bundeseinheitlichen barrierefreien Notruf

Um die Situation anschaulich und eindringlich darstelllen zu können, hat der DGB eine Umfrage gestartet. Wenn Sie Erfahrungen mit Notsituationen und dem Notruf gemacht haben, füllen Sie bitte die Fragebögen aus und schicken sie an den DGB.

Dieser Artikel hat noch keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie sich zuerst anmelden, über ein Konto von einer dieser Webseiten:

  • AOLhttp://openid.aol.com/username
  • Googlehttps://www.google.com/accounts/o8/id
  • Facebookhttp://www.facebook.com
  • Yahoohttps://me.yahoo.com/
  • MySpacehttp://www.myspace.com/username
  • MyOpenIdhttps://username.myopenid.com/
  • OpenID direkt http://{your-openid-url}
  • Wordpresshttp://username.wordpress.com
  • Blogger.comhttp://username.blogspot.com/
  • Livejournalhttp://username.livejournal.com
  • ClaimIDhttp://claimid.com/username
  • Verisignhttp://username.pip.verisignlabs.com/

Haben Sie überall noch kein Konto? Dann können Sie zum Beispiel eines hier anlegen:

Creative Commons Share-Alike License © jQuery OpenID Plugin