log in

"Pöbelpiraten: Ist die Schwärmerei vorbei?" Das ist der Titel der morgigen log in-Sendung. Es geht um die Piraten, ihren Parteitag und ihre Zukunftsaussichten. Zur Zeit liegen sie bei den Umfragen unter 5% und hätten damit keine Chance, in den Bundestag einzuziehen. Aber das kann sich ja noch ändern. Unter den Gästen der Sendung ist auch Jule (Julia Probst) - mit Dolmi natürlich. Hoffentlich wird der auch eingeblendet.

Die Sendung wird morgen (28.11.) um 22:20 Uhr auf Zdfinfo ausgestrahlt. Gleichzeitig ist sie live im Internet zu sehen. Und wer mag, kann seine Meinung vorher schon schreiben.

Pöbelpiraten: Ist die Schwärmerei vorbei?
Gästeliste

  Falls Sie die Sendung gestern verpasst haben, hier ist sie online: Die komplette Sendung vom 28. November 2012.

Kommentare

Von: dovecot

Datum: 28.11.2012 10:12

Wozu mit Gebärdensprachdolmetscher? Sie kann doch eh nicht flüssig beherrschen und auch flüssig wahrnehmen, wenn Ihre Dolmetscher sie vollständig versteht.
Sie kann laut ihre eigene Aussage 100 % Lippenlesen, 100% bedeutet sie versteht und nimmt das alles wahr.

Von: dovecot

Datum: 29.11.2012 00:07

Ich habe eben angeschaut, wie sie so aussieht. Durch andere Gerüchte habe ich erfahren und es stimmt alles.

1. anwesende Gebärdendolmetscherin eine Geldverschwendung
2. sie hat nie einmal Gebärden gezeigt, nur sprechen
3. sie hat was gesprochen, half ihre Gebärdensprachdolmetscherin sofort aus um richtige Satz zu korrigieren, komisch.

Von: Schlumpfi

Datum: 29.11.2012 19:11

Jule spricht extrem schlecht. Für ein hörende Person ohne keine Gehörlosen-Kontakte ist sie nur sehr schwer (fast gar nicht) zu verstehen. Die Dolmetscherin ist wichtig. Sie scheint sehr geübt darin zu sein, aus Julias sehr unklarer Sprache etwas heraus zu hören und dies nachzusprechen. So können hörende Julia verstehen. Der Dolmetscher übersetzt in diesem Fall also dennoch, auch wenn ihr keine Gebärde seht. Es ist keine Geldverschwendung, denn ansonsten würde niemand Julia verstehen. Auch Julia scheint den Dolmetscher zu brauchen. Immer wieder versteht sie die Interviewfragen nicht ganz richtig.

Von: saschanuhn1

Datum: 30.11.2012 09:32

Aus diesem Grund bin ich dagegen, dass Frau Julia Probst in die Bundestag gewählt werden soll. Extrem unprofessionell beim Interview (Mit Nutzung der Gebärdensprache, wäre das nicht passiert) und vermittelt unser Gesellschaft nicht ganz korrekt, somit haben die hörende Gesellschaft ein ganz falsches Bild über uns Gehörlosen. (Effekt: Ah, die Gehörlosen können auch Sprechen.)

Das habe ich selbst persönlich erfahren müssen, in diem ich Frau Julia Probst bei einem Veranstaltung der Piraten miterleben mussten.

Von: Christian11

Datum: 01.12.2012 11:57

Warum gibt es dauernd zu meckern, wenn GL/Dolmetscher im TV zu sehen gibt. Wir sollten froh sein. Das ist eine Öffentlichkeitsarbeit für Hörende, dass es auch GL gibt, die sich in der Politik engagieren. Je mehr wir GL im Fernsehen sehen, umso besser für uns, weil Hörende dann mehr Informationen bekommen. Für uns ist es enorm wichtig, je mehr GL in Öffentlichkeit stehen, desto werden mehr Hörende "geweckt", völlig gleichgültig, ob GL andere GL mögen oder nicht.

Von: Krischi

Datum: 01.12.2012 15:09

Meine Güte! Bin ich wieder im finsteren Mittelalter gelandet, wo einige Gehörlose anderen Gehörlosen vorschreiben wollen, wie sie sich zu verhalten haben? Ist bei einigen Leuten noch nicht so ganz angekommen, dass es unterhalb den Gehörlosen selbst enorme Unterschiede gibt, inwiefern sie kommunizieren und was für sie selber am besten funktioniert? Und was soll bitte ein falsches Bild an die hörende Gesellschaft liefern? Es gibt gehörlose, die gebärden, es gibt Gehörlose, die sprechen, es gibt Gehörlose, die täglich sowohl Lautsprache als auch Gebärdensprache benutzen. Dann könnte ich genauso gut argumentieren, dass Gebärdensprache im Fernsehen ein falsches Bild von Gehörlosen gibt.

Ein bisschen Respekt für die Person wäre schon gut ...

Von: Christian11

Datum: 01.12.2012 18:10

hi Krischi

ja, meine Güte

Von: isserstedt.dorothea59

Datum: 03.12.2012 11:47

Habs mir angeschaut. jedenfalls kenne ich unabhängig vom Sprachgebrauch(Lautsprache/DGS) Gehörlose (via TV),die deutlich professioneller und sicherer sind im Auftreten,da muss Julia noch eine Menge lernen. Ich würde ihr die Chance dazu geben. Gruss Dorena

Von: hartmut

Datum: 13.12.2012 04:36

@dovecot,
dumme Frage und falsche Schlussfolgerungen.

Wir wissen, Julia kann nicht GS vollbeherrschen, aber sie kann sie vollkommen wahrnehmen. Daher ist der Einsatz von Dolmetschern unbedingt notwendig, um die Teilnahme einer tauben Person in der hoerenden Gesellschaft zu ermoeglichen. Es ist unmoeglich, alles von den Lippen wahrzunehmen. Auch nicht von Julia mit ihrer phaenomenalen Fertigkeit. Wie kann sie denn jemanden hinter den Ruecken ablesen! Lippenlesen ist nicht sehen, was auf den Lippen und innen im Mund gesprochen wird. Ja, "Lippenlesen erfordert Gedankenlesen", lautet ein ASL Sprichwort. Wenn jemand ueber tausend Dingen redet, wie kann man denn gedankenlesen? Julia Probst ist ein lebender Beweis, dass eine mit sehr hohen Faehigkeiten im Sprechen und Lippenlesen trotzdem Dolmetscher braucht. Sie traegt sogar ein CI seit ihrem 12.Lebensjahr und hat sehr viel Hoertraining gehabt. Daher ist die Verwendung eines GS-Dolmetschers gar keine Verschwendung, sogar eine gesellschaftliche Notwendigkeit, um die taube Minderheit einen gleichberechtigten Zugang in die Gesellschaft zu gewaehrleisten.

Wenn du trotzdem nicht einsiehst, bist du ein verdammter Mitunterdruecker von tauben Menschen, die keine menschenwuerdige Existenz von tauben Menschen geben moechten. Wie denkst du eine gleichberechtigte Beteiligung von tauben und schwerhoerigen Menschen in der Gesellschaft oder im politischen Bereich?

Hartmut

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie sich zuerst anmelden, über ein Konto von einer dieser Webseiten:

  • AOLhttp://openid.aol.com/username
  • Googlehttps://www.google.com/accounts/o8/id
  • Facebookhttp://www.facebook.com
  • Yahoohttps://me.yahoo.com/
  • MySpacehttp://www.myspace.com/username
  • MyOpenIdhttps://username.myopenid.com/
  • OpenID direkt http://{your-openid-url}
  • Wordpresshttp://username.wordpress.com
  • Blogger.comhttp://username.blogspot.com/
  • Livejournalhttp://username.livejournal.com
  • ClaimIDhttp://claimid.com/username
  • Verisignhttp://username.pip.verisignlabs.com/

Haben Sie überall noch kein Konto? Dann können Sie zum Beispiel eines hier anlegen:

Creative Commons Share-Alike License © jQuery OpenID Plugin