Anzeige
0
0
Bildung Veranstaltungen
Odonien, 85, Hornstraße, Neuehrenfeld, Ehrenfeld, Köln, Regierungsbezirk Köln, Nordrhein-Westfalen, 50825, Deutschland Map

Mit der Mad Pride zum Kulturfinale! Zum Abschluss von Sommerblut zieht die Parade am Pfingstmontag, 21.05.2018, zum vierten Mal vom Ehrenfelder Bahnhof nach Odonien.

Mad Pride, die „ver-rückt“ stolze Parade auf Kölns Straßen. Mit Pauken, Transparenten und Trompeten steht sie für die Vielfältigkeit der BUNT, ScHrilL, LAUT und leisen Menschen. Erdenbürger_innen laufen, rollen, liegen, tanzen, ziehen gemeinsam: Party statt Pathologie. Diagnosen zu Seifenblasen. Diskriminierung endgelagert. Gemeinsam statt einsam.
Es wird gefeiert: grenzenlos, verrückt, laut und stolz – jede_r darf sein, ohne Urteil! Alle sind eingeladen, sich solidarisch der Mad Pride anzuschließen. Verrückte, verhinderte, gehinderte und ausgegrenzte Menschen sind der ganze Stolz auf Kölns Straßen.
Zusammen geht es mit der Musikgruppe Kwaggawerk und Aktionen der Psychiatrie-Erfahrenen nach Odonien. Die Parade wird vom Landesverband Psychiatrie-Erfahrener getragen und von einem breiten Bündnis der Selbsthilfe organisiert.

Mit viel Musik und den verschiedensten Künstler_innen feiern dann alle zusammen das Kulturfinale von Sommerblut, dem Festival der Multipolarkultur:
Stephan Brings – Mit seinem Bruder Peter Brings gründete er die gleichnamige Band. Stephan ist Bassist bei BRINGS und mit seinem Bruder für das Songwriting verantwortlich. Mit Kölsch Rock zum Mitsingen rockt er Odonien.
Buntes Herz – Eine Welt in einer Band. Die Bandmitglieder mit und ohne Fluchtgeschichte kommen aus Köln, dem Rheinland und aus Irak, Syrien, Afghanistan. Ihre Musik ist ein Mix der musikalischen Heimaten in neuem Sound: Oriental Rock mit Texten auf Arabisch, Dari, Kurdisch, Türkisch und Deutsch.
Tomé Tivane – Der Kölner Sänger und Songwriter kommt aus Mosambik. Mit Gesang, Gitarre und Akustikmusik begeistert er sein Publikum. Seine Musikrichtung ist eine für ihn charakteristische Symbiose unterschiedlicher Stile.
Tsaziken – Die Band singt Liebeslieder aus aller Welt: Musik vom Balkan bis Bayern, aus dem Orient bis nach Oslo, aus Köln und Kenia. Die Tsaziken rücken die Kontinente zusammen und fegen mit Ton- und Lichtgeschwindigkeit über den Globus.
Armdichten – Die Poesieinstallation macht das Publikum zum Gedicht. Die „Armdichter“ schreiben auf die Arme der Personen, die das möchten, mit hautfreundlichen Farben eine Verszeile. Alle sind dann eingeladen, durch Zusammenstellung ihrer Arme untereinander die verschiedensten Gedichte zu komponieren.
Kerstin Pöpper moderiert das Kulturfinale.
Die Veranstaltung wird von einer Gebärdensprachdolmetscherin übersetzt.

Pfingstmontag, 21.05.2018
Mad Pride Aufstellung 13:00 Uhr, Köln-Ehrenfeld S-Bahn Ausgang Stammstraße
Start 14:00 Uhr, Route: Stammstr. – Philippstr. – Venloer Str. – Ehrenfeldgürtel – Subbelrather Str. – Landmannstr. (Lenau Platz) – Eichendorffstr. – Ehrenfeldgürtel – Nußbaumer Str. – Liebigstr. – Hornstr.

Kulturfinale: ab 16:00 Uhr, Odonien

Drucken

Hinterlasse einen Kommentar

2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei