Anzeige
0
0

NASCA

IM ZEICHEN DER GÖTTER

ARCHÄOLOGISCHE ENTDECKUNGEN AUS DER WÜSTE PERUS

10. Mai 2018 – 16. September 2018

Eines der größten archäologischen Rätsel wartet in der Wüste im Süden Perus auf seine Entschlüsselung: Die riesigen Bodenzeichnungen der Nasca-Kultur (ca. 200 v. Chr. – 650 n. Chr.).
Schon viel ist über deren Bedeutung spekuliert worden. Nun aber haben sich die Archäologen des Themas angenommen und mittlerweile können Wissenschaftler durch ihre Studien die Nasca-Weltanschauung und -Kultur entschlüsseln.
In der Ausstellung sind, die reichen Beigaben aus riesigen Grabanlagen, geheimnisvolle fliegende Mensch-Tier-Mischwesen auf bunten Keramikgefäßen und die weltweit schönsten archäologischen Textilfunde zu bestaunen.

Öffentliche Führung für Hörgeschädigte (mit Höranlage) in LBG und/oder Lautsprache

Samstag, 23. Juni, 14–15.30 Uhr, mit Karin Müller Schmied (sh)

Samstag, 8. September, 14-15.30 Uhr, mit Karin Müller Schmied (sh)

6 € pro Person zzgl. ermäßigter Eintritt

Anmeldung unter kunstvermittlung@bundeskunsthalle.de

Gruppenangebot, Termine frei buchbar
Bitte geben Sie bei der Gruppenbuchung an, welche Kommunikationsform gewünscht ist: DGS, LBG und/oder Höranlage

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Museumsmeile Bonn
Friedrich-Ebert-Allee 4
53113 Bonn
T +49 228 9171–200

www.bundeskunsthalle.de

Drucken
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.