Anzeige
0
0
Loredana Nemes, ohne Titel, aus der Serie: Gier, 2014-2017 © Loredana Nemes

„Gier Angst Liebe“ ist die erste Einzelausstellung der Fotokünstlerin Loredana Nemes (* 1972) in einem Kunstmuseum. Soziale und politisch relevante Fragen thematisiert sie in ihren Werken ebenso wie ganz grundsätzliche Gefühle und Affekte.

Zur Umsetzung ihrer Bildideen nutzt die Fotografin rumänischer Herkunft die unterschiedlichsten Möglichkeiten der Fotografie: Das Spektrum reicht von der dokumentarischen Abbildung bis zur Abstraktion.

Eröffnung der Ausstellung: 21. Juni 2018, 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr), Eintritt frei
Die Redebeiträge werden simultan in Deutsche Gebärdensprache (DGS) übersetzt.
Weitere Informationen hier

Vermittlungsprogramm zur Ausstellung in DGS:
09.07.2018, 14 Uhr Kurator*innenführung mit Übersetzung in DGS
29.09.2018, 16 Uhr Kunstgespräch in DGS

Drucken