Offenes Treffen am 16. Oktober in Berlin – das Bündnis der behindert und verrückt feiern PRIDE PARADE sucht Unterstützung

Aufruf zum Mitmachen

Fünfmal protestierten wir bereits auf der Pride gegen Diskriminierung, Fremdbestimmung und die kapitalistische Verwertung des Menschen. Wir wollen eine Gesellschaft, in der niemand als „krank“, „gestört“ und „nicht normal“ benachteiligt oder ausgeschlossen wird. Deswegen gehen wir auch nächstes Jahr auf die Straße, wir wollen uns so zeigen, wie wir sind, und uns feiern! Hinter der Pride stehen Menschen mit und ohne Behinderungen, Menschen mit und ohne psychiatrische Diagnosen und deren Unterstützer_innen.

Für unsere Arbeit benötigen wie Unterstützer_innen. Hast Du Lust im Bündnis mitzumachen und mit uns die Pride zu gestalten? Willst Du uns und unsere Arbeit erstmals nur kennenlernen und bei uns reinschnuppern?

Dafür findet ein offenes Treffen statt, zu dem Du eingeladen bist, und zwar am:
Dienstag, 16. Oktober 2018 um 19 Uhr,
im Aquarium (neben dem Café Südblock) am Kottbusser Tor,
Skalitzer Str. 6, 10999 Berlin.

Wenn Du weitere Unterstützung für die Teilnahme brauchst, kannst Du uns vorab auch per Mail kontaktieren. Wir geben uns größte Mühe, zusammen mit Dir eine Lösung zu finden.

Wir freuen uns auf Dich, so wie Du bist! Vorwissen und Vorerfahrungen sind nicht notwendig.

Das Bündnis der Pride Parade

Aufruf als PDF – mit Wegbeschreibung & Antwort-Formular – zum Ausdrucken, Aufhängen, Verteilen…

Drucken