Anzeige
0

Das Ziel der Deutschen Gesellschaft für Taubblindheit (DGfT) ist die Verbesserung der Lebensverhältnisse für taubblinde und hörsehbehinderte Menschen in Deutschland. Spezifische Leistungen für diesen Personenkreis sind noch nicht definiert, der Zugang zu Unterstützung und gesellschaftlicher Teilhabe ist extrem barrierereich.  TINKA (Taubblindeninklusion anstoßen) ist eines der von der DGfT initiierten Projekte und von Aktion Mensch gefördert.  Die Teilhabe taubblinder und stark hörsehbehinderter Menschen soll durch aktive Inklusionshilfe im konkreten Einzelfall gefördert werden.  Bei TINKA handelt es sich um eine Startup-Förderung. Das Projekt läuft seit Juli 2017, ist zunächst auf drei Jahre bis Juli 2020 ausgelegt und hat das Ziel, ein nachhaltiges Angebot aufzubauen.

Für TINKA suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Inklusionscoach (w/ m) in Teilzeit (50 %) zur Ergänzung unseres Teams.

Wir freuen uns über ihre Bewerbung, wenn Sie:

  • Ein abgeschlossenes Studium Sozialpädagogik, Heilpädagogik (BA) oder eine vergleichbare Ausbildung absolviert haben,
  • Erfahrung im Umgang mit Menschen mit Sinnes-Behinderung haben,
  • Möglichst Erfahrungen in Beratung, Assistenz oder Schulung mitbringen,
  • Über Gebärdensprachkenntnisse verfügen,
  • Über Kenntnisse in Lormen und taktilen Gebärden verfügen oder bereit sind, diese zu erlernen
  • Flexibel und an neuen Erfahrungen interessiert sind,
  • Bereit sind, innerhalb von NRW aufsuchende Tätigkeiten mit dem eigenen PKW zu übernehmen

Ihre Aufgaben wären:

  • Aufsuchend nachgehende Arbeit mit von Taubblindheit oder Hörsehbehinderung betroffenen Menschen, unter Einbeziehung des jeweiligen persönlichen Umfeldes
  • Analyse des jeweiligen Hilfebedarfes
  • Information über Hilfsmittel und Möglichkeiten der Beantragung von notwendigen Leistungen
  • Motivation zu Aktivitäten und ggf. Begleitung der betroffenen Menschen
  • Vermittlung an geeignete Rehabilitationsmaßnahmen, Beratungsstellen, Wohneinrichtungen etc.
  • Kooperation mit anderen Einrichtungen im jeweiligen Einzelfall
  • Erarbeitung von Maßnahmeplänen im Einzelfall zur Verbesserung der Inklusion
  • Durchführung von Schulungen zum Thema Taubblindheit und Hörsehbehinderung
  • Teilnahme an regelmäßigen Teambesprechungen und Fallberatungen
  • Dokumentation

Wir bieten:

  • Bezahlung in Anlehnung an TVöD S12
  • Gute fachliche Anleitung
  • Mitarbeit in einem aufgeschlossenen kleinen Team
  • Ein interessantes Aufgabengebiet mit der Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen und sich am Aufbau einer neuen Dienstleistung zu beteiligen
  • Dienst-Notebook und –Smartphone
  • Eine Perspektive auf Weiterbeschäftigung nach der Projektphase

Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte per Post oder E-Mail an:

Deutsche Gesellschaft für Taubblindheit

Frau Gröning

Hollestr. 1

45127 Essen

j.groening@gesellschaft-taubblindheit.de

Telefonische Auskünfte erteilen Frau Gröning Tel:  0201/ 26677048

oder Frau Bruns Tel:  0201/ 26677047

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.