Anzeige
0

Figurentheater, Schauspiel und Gebärdensprache

von Anton Tschechow
Eine Koproduktion des Theaters Mensch, Puppe! mit der bremer shakespeare company
Regie: Henrike Vahrmeyer
Mit: Leo Mosler, Claudia Spörri, Markus Seuß
Gebärdensprache: Stephan Hehl

Preise: 28 Euro | 26 Euro | 20 Euro

An diesem Abend stehen die Einakter „Schwanengesang“, „Der Bär“ und „Tragödie wider Willen“ von Anton Tschechow auf dem Programm. Das Besondere daran: Es handelt sich nicht um einen gewöhnlichen Theaterabend, sondern um eine Melange aus Figurentheater, Schauspiel und Gebärdensprache. Bayer Kultur setzt damit das in der vergangenen Spielzeit begonnene Format des Inklusionstheaters fort.

„ […] Henrike Vahrmeyer zeichnet die ‚auf die Spitze getriebenen Charaktere‘ in ihrer Inszenierung mit feinem, hintergründigen Humor.“ (Sigrid Schuer, Weser Kurier). Der Abend hat den „Monica-Bleibtreu-Publikumspreis 2015“ bei den Privattheatertagen Hamburg erhalten.

Foto: Marianna Menke

Drucken
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei