Anzeige
0
0
Hacker Schoo goes DeafIT - Inspirer gesucht
DeafIT Hacker School

Wir laden Sie sehr herzlich ein, Teil dieser ersten DeafIT Hacker School zu sein. Es ist eine wirklich sinnvolle Veranstaltung. Es machen viele tolle Menschen mit. Es macht richtig viel Spaß. Es ist ein nachhaltiger Baustein, um den Kindern die eigene Selbstwirksamkeit zu veranschaulichen und die potentiellen Arbeitnehmer von übermorgen für IT zu begeistern.

KICK-OFF-Event am 30.und 31.03.2019
Wir starten mit einer Session am 30.03.2019 und 31.03.2019 mit 20 Kindern, die Gebärdensprache verstehen. Je zwei DeafIT-Spezialisten („Inspirer“) programmieren mit 10 Kindern von jeweils 13:00 bis 18:00 Uhr ein in sich abgeschlossenes kleines Projekt in München.
Ob Scratch oder micro:bits:
der Zugang für die Kinder ist barrierefrei und “hands-on”, damit sie möglichst eigenständig Programmieren „begreifen“ und am Ende mit leuchtenden Augen eine neue Welt entdecken. Es geht um Spaß und Begeisterung, nicht um vermittelte Lerninhalte.

Wir suchen gebärdensprachige Inspirer!
Die Hacker School ist ein gemeinnütziger Verein, der Kinder und Jugendliche für Programmieren begeistert. Gemeinsam mit DeafIT wollen wir Kindern und Jugendlichen, die Gebärdensprache verstehen, diese (neue) Welt zeigen. Dafür suchen wir nach gebärdensprachigen Programmierern und Entwicklern. Bei Interesse als „Inspirer“ mitzuwirken, melden Sie sich bitte an, per Mail unter info@deafit.org, dann planen wir gerne mit Ihnen gemeinsam.

Wollen Sie uns unterstützen?
Sagen Sie uns gerne, wie Sie Teil dieses großartigen Events werden möchten. Ob als DeafIT-Spezialist, Unterstützer vor Ort oder auch finanziell (die Hacker School als gemeinnütziger Verein kann Spendenbescheinigungen ausstellen): Kommen Sie gerne auf uns zu.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne und jederzeit zur Verfügung.
www.hacker-school.de & www.deafit.org

Drucken
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.