Anzeige
0

Studie: Taubblind leben in Hessen

Die Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte hat vom hessischen Sozialministerium den Auftrag erhalten, eine Studie durchzuführen, welche die Lebenssituationen und Bedarfe hörsehbehinderter Personen erfasst, die in Hessen leben.Die Studie hat zum Ziel: Herauszufinden, wie viele Personen mit einer Hörsehbehinderung in Hessen wohnen und welche spezifischen Bedürfnisse sie haben, um notwendige Dienstleistungen in Zukunft aus-, aufzubauen.

Für die Studie werden alle Personen berücksichtigt, die eine Hörsehbehinderung haben. Der Grad der jeweiligen Behinderung ist nicht relevant.

Die Informationen werden in Form von anonymen Interviews, die mit betroffenen Personen geführt werden, gesammelt.

Den Gesprächsort können Sie selbst auswählen. Wichtig ist zu betonen, dass alle Interviews komplett anonymisiert werden, zudem unterliegen alle Befragerinnen der Schweigepflicht. Die Interviews werden unter anderem in Lautsprache, in (taktiler) Gebärdensprache, Lormen, Braille geführt.

Kontaktaufnahme/Fragen jederzeit:

Projektkoordinatorin Frau Klose wenden unter: Mail: klose@sbs-frankfurt.de oder direkt an Isabelle Horand: isabelle.horand@gmx.de.

Den Link zur Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte und der Projektbeschreibung: https://www.sbs-frankfurt.de/unsere-angebote/taubblindheit-in-hessen/

Wir freuen uns sehr, wenn weitere Personen an der Studie teilnehmen!

 

 

 

Drucken
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei