Anzeige
0

Wir, die Fans der Kultserie „Lindenstraße“ geben nicht auf. Aus ganz Deutschland hat sich aus den Facebook-Fangruppen ein Team zusammengefunden, um einen großen, bunten Protestzug gegen die geplante Absetzung der Serie zu organisieren.

Die Fernsehprogrammkonferenz der ARD hat sich im November 2018 mehrheitlich gegen eine Verlängerung des Produktionsvertrages mit der Geißendörfer Film- und Fernsehproduktion ausgesprochen. Die letzte Folge der Serie soll im März 2020 im Ersten ausgestrahlt werden.

Wir Fans hingegen sind der Meinung, dass die „Lindenstraße“ weiterhin im Programm der ARD verbleiben soll. Es handelt sich nicht um irgendeine belanglose Serie. Die „Lindenstraße“ kommt dem Auftrag der öffentlich-rechtlichen Sender mustergültig nach, indem sie das Leben der kleinen Leute schildert, aktuelle Themen aufgreift und Lösungsmöglichkeiten für Alltagsprobleme anbietet. Sie zeigt, dass Toleranz und Solidarität Werte sind, die das Leben leichter machen. Die Besinnung auf demokratische Grundwerte ist heute wichtiger denn je, in einer Zeit, in der diese Werte in Frage gestellt werden.

Die „Lindenstraße“ verfügt über ein Stammpublikum von ca. 2 Millionen Zuschauern. Die jüngeren Zuschauer, die das Geschehen im Internet verfolgen, werden in der Statistik nicht mitgezählt. Sonntags finden sich Familien vor dem Fernseher zusammen, von der Oma bis zum Enkel, ebenso wie in der Serie, in der ein Generationswechsel stattgefunden hat. Auch Minderheiten finden sich mit ihren Anliegen wieder. Man denke nur an die Homosexuellen, Transpersonen, chronisch Kranken, Menschen mit Behinderung, Geflüchteten, Opfer häuslicher Gewalt.

Ebenso wie die angeblich zu geringen Einschaltquoten erscheint das Kostenargument vorgeschoben. Der WDR senkte bereits vor Jahren die Kosten zum Beispiel bei Bühnenbild und Außendrehs. Immerhin zahlen rund 2 Millionen Zuschauer jährlich rund 420 Millionen € Rundfunkgebühren.

Wir rufen deshalb die Fans der „Lindenstraße“ auf, gemeinsam mit uns ihren Unmut über die Entscheidung der ARD kundzutun.

Die Demonstration findet am Samstag, 13.4.2019 in Köln statt. Sie startet um 16.00 Uhr am Neumarkt und führt durch die Innenstadt zum Bahnhofsvorplatz, wo gegen 18.00 Uhr die Abschlusskundgebung beginnt.

Weitere Infos unter:

https://www.facebook.com/groups/377552559694444/

lindenstrassefans@vodafonemail.de

Drucken
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei