Anzeige
0
60 Jahre:
Hamburg quiztorisch
 

Dienstag, 10. September

 

19:30 Uhr

 

KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

 

Anmeldung erforderlich über

www.koerberforum.de

für Gehörlose unter

veranstaltung@koerber-stiftung.de

 

Bei der Quiz-Revue zum 60. Geburtstag der Körber-Stiftung geht es nicht nur um Pfeffersäcke, Labskaus oder die Lieblingsplätze Kurt A. Körbers in der Stadt. Wer kein Bangbüx ist, gerne klönt und einen lustigen wie informativen Abend verleben möchte, der ist bestens aufgehoben, wenn erneut der »Körbi«-Wanderpokal für mutiges Raten oder gefühltes Geschichtswissen vergeben wird.

Kompetent moderiert und humorvoll serviert wird die abendliche Raterunde von den Moderatoren Darren Grundorf und Tom Zimmermann, die ein buntes Bouquet an Denksportaufgaben zusammengestellt haben, das zu gedanklichen Höchstleistungen herausfordert. Ein strenges Quiznotariat wacht zudem über die Einhaltung der gängigen Teilnahmeregeln – kein Brockhaus, keine Smartphones, keine Telefon- und Publikumsjoker – und vergibt mit kompromissloser Genauigkeit Punkte für jede richtige Antwort. Fundiertes Fachwissen kann dabei ebenso zum Erfolg führen wie geballte Schwarmintelligenz. Gespielt wird in Teams von maximal sechs Personen, die sich entweder gesammelt anmelden oder vor Ort zusammenfinden können. Wer kein Team hat, dem helfen wir gerne, eins zu finden!

Spielleitung: Darren Grundorf & Tom Zimmermann

Mit dieser Veranstaltung feiert die Körber-Stiftung ihr 60. Jubiläum.

Hamburg 2030:
Klima nach Plan?
 

Dienstag, 8. Oktober

 

19:00 Uhr

 

KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

 

Anmeldung erforderlich über

www.koerberforum.de

für Gehörlose unter

veranstaltung@koerber-stiftung.de

 

Mit dem Klimaplan 2030/2050 hat sich Hamburg viel vorgenommen: die Reduzierung der CO2-Emmission um die Hälfte, die Verdoppelung des Radverkehrs auf Hamburgs Straßen und vieles mehr. Wie realistisch ist es, dass Hamburg 2030 klimafreundlich ist? Sind die Maßnahmen ausreichend oder braucht es ganz neue, radikalere Ansätze? Und sind die vielfältigen Interessen überhaupt miteinander vereinbar? Denn wo die einen Flugverbote und den Ausbau von Landstrom im Hafen fordern, sorgen sich die anderen um die Konkurrenzfähigkeit der Hamburger Wirtschaft und um Arbeitsplätze. Was bedeutet der angestrebte grüne Wandel für Politik, Wirtschaft und die Bürger in unserer Stadt? Darüber diskutieren Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher, Norman Zurke, Hauptgeschäftsführer des Unternehmensverbandes Hafen Hamburg, und Luisa Neubauer von Fridays for Future Hamburg. In Kooperation mit NDR 90,3.

Moderation: Daniel Kaiser, NDR 90,3 und Eva Nemela, Körber-Stiftung.

 

Drucken
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.