Anzeige
0
0

Liebe Filmbegeisterte,

im Rahmen des Kölner Kinderfilmfestivales CINEPÄNZ werden die folgenden Filme mit Übersetzung in die Gebärdensprache gezeigt. Wir freuen uns auf euch!

[Eintrittspreise: Kinder: 4,50€ // Erwachsene: 5,50€]

Weitere Infos unter www.cinepaenz.de.

Anmeldung: kinderfilmfest@jfc.info



 

Zu weit weg                                                                                                                                                empfohlen ab 7

Wann: Samstag, 16.11.2019 – 15:00 Uhr

Wo: Odeon

Deutschland 2019 // Regie: Sarah Winkenstette // Spielfilm, 89 Minuten // mit: Yoran Leicher, Sabhi Awad, Anna König, Andreas Nickl

Vertreibung aus der Heimat. Da sein Heimatdorf einem Braunkohletagebau weichen soll, müssen Ben (11) und seine Familie nach Düren, die nächste größere Stadt, umziehen. In der neuen Schule ist Ben erst mal der Außenseiter, und auch im neuen Fußballverein laufen die Dinge für den talentierten Stürmer Ben nicht wie erhofft. Zu allem Überfluss taucht auch noch Tariq (12) auf, Flüchtling aus Syrien, und stiehlt Ben die Show – bis aus den beiden Konkurrenten auf und neben dem Fußballplatz Freunde werden.

Das Filmteam ist zur Eröffnungsveranstaltung (16.11) anwesend.


 

Fritzi –  Eine Wendewundergeschichte                                                                   empfohlen ab 8

Wann: Sonntag, 17.11.2019 – 13:30 Uhr

Wo: Odeon

Nach dem Kinderbuch „Fritzi war dabei“ von Hanna Schott // Deutschland, Luxemburg, Belgien, Tschechien 2019 // Regie: Ralf Kukula, Matthias Brunn // Animationsfilm, 82 Minuten

Die Wende aus der Sicht einer Neunjährigen. Leipzig, 1989: Liebevoll kümmert sich die neunjährige Fritzi um den kleinen Sputnik. Er ist der Hund ihrer besten Freundin Sophie, die über die Sommerferien mit ihrer Mutter nach Ungarn gefahren ist. Doch zum Schulanfang kehrt Sophie nicht in die Klasse zurück. Wie viele andere ist sie in den Westen geflohen. Mutig macht sich Fritzi auf die Suche nach ihrer Freundin und gerät in ein Abenteuer, das die Zukunft des ganzen Landes verändert.

Die Vorführungen des Films werden von Mitarbeitern des Kölner Trickfilmstudios Lutterbeck begleitet, das den Film mit hergestellt hat.


 

Alfons Zitterbacke – Das Chaos ist zurück                                                                     empfohlen ab 8

Wann: Samstag, 23.11.2019 – 13:00 Uhr

Wo: Odeon

Deutschland 2019 // Regie: Mark Schlichter // mit: Tilman Döbler, Alexandra Maria Lara, Devid Striesow // Spielfilm, 92 Min.

Neuverfilmung der Kinderbuchreihe „Alfons Zitterbacke – Geschichten eines Pechvogels“ von Gerhard Holtz-Baumert. Der zehnjährige Alfons Zitterbacke träumt davon, endlich sportlich und gut in der Schule zu sein, außerdem wäre er gern Astronaut. Leider sieht das im echten Leben ganz anders aus: Seine Lehrer behandeln ihn unfair, er wird von seinen Mitschülern wegen seines Nachnamens gehänselt, und sein Vater Paul ist total streng. Einzig sein Freund Benni hält zu ihm. Als Alfons von einem Fluggerätewettbewerb hört, sieht er seine Chance gekommen – er will allen beweisen, was in ihm steckt.

Am 23.11 besucht der Regisseur Mark Schlichter die Vorführung im Odeon-Kino.


 

Invisible Sue                                                                                                         empfohlen ab 8

Wann: Samstag, 23.11.2019 – 15:00 Uhr

Wo: Odeon

Deutschland 2018 // Regie: Markus Dietrich // mit: Ruby M.Lichtenberg, Anna Shirin Habedank, Lui Eckardt, Victoria Mayer //Spielfilm, 93 Minuten

Action-Kino vom Feinsten. Sue ist eine Einzelgängerin. Nachdem sie mit einer von ihrer Mutter, einer Wissenschaftlerin, hergestellten Flüssigkeit in Berührung kommt, kann sie sich plötzlich unsichtbar machen. Die neue Superkraft ist zunächst ziemlich cool, erweist sich dann jedoch als richtig gefährlich, denn plötzlich sind eine Menge Leute hinter ihr und dem Serum her. Als dann noch ihre Mutter vor ihren Augen entführt wird, muss dringend ein Plan her. Mit ihren neuen Freunden Tobi und App muss Sue ihre Mutter befreien und die Entführer zur Strecke bringen.

Preis der Kinderjury beim Internationalen Kinderfilmfestival Oulu, Finnland 2018. Zuschauerpreis beim Internationalen Kinderfilmfestival FIFEM, Montreal 2019.

(Am Montag, den 18.11. um 10.15 im Cinenova besucht Regisseur Markus Dietrich die Vorführung und bleibt zum anschließenden Gespräch.)


 

Rocca verändert die Welt                                                                                        empfohlen ab 8

Wann: Sonntag, 24.11.2019 – 15:00 Uhr

Wo: Odeon

Deutschland 2019 // Regie: Katja Benrath // mit: Luna Marie Maxeiner, Barbara Sukowa // Spielfilm, 101 Minuten

Mädchen schaffen das. Roccas Eltern sind im Himmel – die Mutter, weil sie bei Roccas Geburt starb und ihr Vater, weil er als Astronaut zur Internationalen Raumstation aufgebrochen ist. Deswegen soll Rocca bei ihrer Großmutter in Hamburg unterkommen. Doch die landet dann bald im Krankenhaus. Rocca muss nun allein klarkommen und sich auch noch um Eichhörnchen Klitschko und ihren neuen Freund, den Obdachlosen Caspar kümmern. Kein Problem, bis Frau Hartmann vom Jugendamt auftaucht.

Der Film erhielt zahlreiche Preise, u.a. den Deutschen Filmpreis für den besten Kinderfilm 2018. Hauptdarstellerin Luna Marie Maxeiner besucht die Abschlussveranstaltung am 24.11. im Odeon-Kino.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.