Anzeige
0
0

Veranstaltungen mit Gebärdensprachdolmetschern November bis Dezember 2019

 

Demografie 3D: Was uns einsam macht

 

Mittwoch, 06. November

19:00 Uhr

 

KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

 

Anmeldung erforderlich über

www.koerberforum.de

für Gehörlose unter

veranstaltung@koerber-stiftung.de

 

 

Was ist Einsamkeit, wie drückt sie sich aus, welche Funktion hat sie und ist sie sogar ansteckend? In einer durch Alterung, Digitalisierung und hohe Mobilität geprägten Gesellschaft wird dieses Thema immer mehr an Relevanz gewinnen.

Denken. Deuten. Diskutieren: In der Reihe Demografie 3D spricht Sonia Lippke, Professorin für Psychologie an der Jacobs University Bremen, darüber, was uns einsam macht und erklärt die psychologischen Grundlagen des Phänomens.

Moderation: Jonathan Petzold, Körber-Stiftung.

https://www.koerber-stiftung.de/veranstaltungsuebersicht/demografie-3d-was-uns-einsam-macht-2812

.

Über die Vergänglichkeit

 

Mittwoch, 27. November

19:00 Uhr

 

Haus im Park

Gräpelweg 8

HH-Bergedorf

 

Anmeldung erforderlich

für Gehörlose unter

hip@koerber-stiftung.de

 

Alles, was wir anfangen, geht seinem Ende entgegen. Vom Moment der Geburt an ist der Mensch Abschieden ausgesetzt. Ein souveräner Umgang mit dieser existenziellen Erfahrung kann mit der Vergänglichkeit versöhnen. Ina Schmidts Philosophie des Abschieds inspiriert zu einer ebenso wichtigen wie tröstlichen Gedankenarbeit. Sie fragt: Wie leben wir unser Leben in dem Wissen, dass es unvermeidlich zu Ende gehen wird? Wie beziehen wir Vergänglichkeit in unsere Pläne ein, zum Beispiel beim Hausbau oder in der Altersvorsorge? Wie erleben wir Vergänglichkeit, wenn wir einen Job wechseln, eine Freundschaft zu Ende geht, die Kinder groß oder die Eltern alt werden – oder auch nur, wenn wir ein Lieblingsstück verlieren?

Moderation: Doris Kreinhöfer, Körber-Stiftung.

https://www.koerber-stiftung.de/veranstaltungsuebersicht/ueber-die-vergaenglichkeit-2803

 

Forscher fragen: Dem Krebs auf der Spur

 

Dienstag, 3. Dezember

19:00 Uhr

 

KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

 

Anmeldung erforderlich über

www.koerberforum.de

für Gehörlose unter

veranstaltung@koerber-stiftung.de

 

 

Nach Herz- und Kreislauferkrankungen ist Krebs die zweithäufigste Todesursache. Lungen-, Prostata-, Darm- und Brusttumoren sind verantwortlich für 90 Prozent aller neuen Krebserkrankungen in Europa. Die derzeitige Diagnostik basiert hauptsächlich auf der Erfassung der Größe der Tumoren, der Prüfung, ob Metastasen die Lymphe befallen haben, und auf der Sichtbarmachung von möglichen Metastasen durch bildgebende Verfahren.

Der Hamburger Tumorbiologe Klaus Pantel ist Direktor des Instituts für Tumorbiologie am Universitätsklinikum Eppendorf und hat mit einem Forscherteam zusammen eine Methode entwickelt, mit der einzelne Tumorzellen im Blut und im Knochenmark aufgespürt und auf einer molekularen Ebene charakterisiert werden können.

Moderation: Johannes Büchs, ARD.

https://www.koerber-stiftung.de/veranstaltungsuebersicht/forscher-fragen-dem-krebs-auf-der-spur-2824

 

Drucken
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.