Anzeige
0

So, 16.02.2020 um 17 Uhr

„Gut gerüstet an Rhein und Lippe – Tracht und Ausrüstung der römischen Soldaten zur Zeit des Augustus“ von Dr. Boris Alexander Burandt

Der Archäologe der Goethe-Universität Frankfurt am Main klärt über Tracht und Ausrüstung der römischen Soldaten zur Zeit von Kaiser Augustus auf. Denn die Legionäre gehörten in der allgemeinen Wahrnehmung genauso zur Antike wie die Toga oder das Kolosseum. Dabei ist ihr Erscheinungsbild geprägt durch den rechteckigen Schild, die rote Tunika und den Eisenhelm mit Wangenklappen. Unabhängig davon, über welches Jahrhundert berichtet wird, erscheinen die Legionäre so immer gleich.

Doch wie sahen sie tatsächlich aus, die Soldaten Roms, die unter Augustus die Lager an Rhein, Lippe und Weser besetzten und die gegen die Germanen kämpften?

Burandt widmet sich der Ausrüstung der römischen Linieninfanterie von der Schuhsohle bis zum Helmbusch. Er räumt mit gängigen Klischees auf und gibt den neusten Forschungsstand wieder. Der Vortrag wird von einer Gebärdensprachdolmetscherin begleitet.

Dauer: ca. 1 Stunde
Kosten: Eintritt frei!

Information: https://www.lwl.org/lwlkalender/VeranstaltungAction.do;jsessionid=14CE1AAAD3FB6D51C47A9E7DE9D39C38?id=1065393

Ansprechpartner:
LWL-Römermuseum
Weseler Straße 100
45721 Haltern am See
Tel.: 02364 9376-0
E-Mail: besucherservice-roemermuseum@lwl.org
http://www.lwl-roemermuseum-haltern.de

Drucken
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.