Anzeige
0
0
AltersBilder mit
John Neumeier

 

Donnerstag, 16. Januar

19:00 Uhr

 

Haus im Park

Gräpelweg 8

HH-Bergedorf

 

Anmeldung erforderlich

für Gehörlose unter

hip@koerber-stiftung.de

 

Seit bald 50 Jahren schreibt John Neumeier als Tänzer, Choreograf und Ballettdirektor Tanzgeschichte. Mit untrüglichem Instinkt erspürt er das Wesen seiner Tänzerinnen und Tänzer und verwebt ihre Emotionen mit Bühnenstoffen zu feinsinnigen Choreografien, die dem Publikum unvergesslich werden. Mit seinem Werk hat er nicht nur Hamburg als Ballettstadt weltweit etabliert. Seine Ballettschule und das Bundesjugendballett sind internationaler Anziehungspunkt für den Nachwuchs. Mit Andreas Bormann spricht Neumeier über sein Leben für den Tanz.

Moderation: Andreas Bormann, NDR

https://www.koerber-stiftung.de/veranstaltungsuebersicht/altersbilder-mit-john-neumeier-2864

 

Wie Social Media Meinungen bildet

 

Dienstag, 28. Januar

19:00 Uhr

 

KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

 

Anmeldung erforderlich über

www.koerberforum.de

für Gehörlose unter

veranstaltung@koerber-stiftung.de

 

 

Durch YouTube, Facebook oder WhatsApp verlagert sich der Meinungsbildungs­prozess zunehmend in die digitale Welt. Der klassische Journalismus gerät dadurch unter Druck und muss sich gegen die Konkurrenz des modernen Online-Journalismus und dessen Strategien beweisen. Besonders junge Menschen greifen bei der Informationsbeschaffung auf das vielfältige Angebot im Netz zurück. Dabei spielt die subjektive Vermittlung von gesellschaftlichen Inhalten eine wesentliche Rolle. Ist der politische Diskurs im digitalen Raum so wirkungsvoll, weil er persönlicher und authentischer ist? Welche Chancen und Risiken ergeben sich durch Veränderungen im Meinungsbildungsprozess für die Gesellschaft und die Demokratie? Gemeinsam mit dem Journalisten Dennis Leiffels vom Y-Kollektiv, einem jungen, investigativen Videoformat aus dem Content-Netzwerk Funk von ARD und ZDF, und dem Kommunikationswissenschaftler Jan-Hinrik Schmidt vom Leibniz-Institut für Medienforschung erkundet Diana Huth die sozialen Medien als Orte der Meinungsbildung im gesellschaftlichen Diskurs.

Moderation: Diana Huth, Körber-Stiftung

https://www.koerber-stiftung.de/veranstaltungsuebersicht/wie-social-media-meinungen-bildet-2865  

.

Forscher fragen: Das Insektensterben

 

Dienstag, 11. Februar

19:00 Uhr

 

KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

 

Anmeldung erforderlich über

www.koerberforum.de

für Gehörlose unter

veranstaltung@koerber-stiftung.de

 

 

Wissenschaftler schlagen Alarm: der dramatische Schwund von Fluginsekten bedroht nicht nur das Gleichgewicht von Ökosystemen, sondern auch die Erträge der Landwirtschaft und die Sicherung unserer Ernährung. »Die Menschen vergessen, dass sie ein Glied im Ökosystem sind«, so der bekannte Zoologe Wolfgang Wägele, ehemaliger Direktor des Zoologischen Forschungsmuseums Alexander Koenig (ZFMK). Wolfgang Wägele hat das Thema Insektensterben maßgeblich an die Öffentlichkeit gebracht. Im Gespräch mit dem Moderator Johannes Büchs diskutiert er den Biodiversitätswandel und die Ursachen des Insektensterbens.

Moderation: Johannes Büchs, ARD

https://www.koerber-stiftung.de/veranstaltungsuebersicht/forscher-fragen-das-insektensterben-2868

 

 

Gebundenes Leben: Wie wir Erinnerung bewahren

 

Montag, 16. März

19:00 Uhr

 

Haus im Park

Gräpelweg 8

HH-Bergedorf

 

Anmeldung erforderlich

für Gehörlose unter

hip@koerber-stiftung.de

 

Oft sind es die kleinen Dinge, an die sich unsere Erinnerungen anhaften: die Tapete, der Bierkrug, der Sessel. Welche Bedeutung erlangen diese Dinge, wenn ein Mensch stirbt? Der Autor Rainer Moritz beschreibt in »Mein Vater, die Dinge und der Tod«, wie wir uns erinnern. Die Schriftstellerin Ursula Ott reflektiert in »Das Haus meiner Eltern hat viele Räume«, was geschieht, wenn das eigene Leben plötzlich von Trennung und Veränderung geprägt wird. Was erhält in der Familienerinnerung einen Platz? Christoph Bungartz spricht in der Reihe »Gebundenes Leben: Wie wir Abschied nehmen« mit den beiden Autoren über den Wert von Gegenständen, die für Kindheit und Heimat stehen. In Kooperation mit dem Literaturhaus Hamburg.

Moderation: Christoph Bungartz, NDR

https://www.koerber-stiftung.de/veranstaltungsuebersicht/gebundenes-leben-wie-wir-erinnerung-bewahren-2876

 

Weg vom Plastik

 

Dienstag, 17. März

19:00 Uhr

 

KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

 

Anmeldung erforderlich über

www.koerberforum.de

für Gehörlose unter

veranstaltung@koerber-stiftung.de

 

 

Plastik ist nahezu überall auf der Welt zu finden – in der Arktis, auf dem Meeresgrund, sogar in Lebewesen. Mittlerweile nimmt der Mensch im globalen Durchschnitt pro Woche bis zu fünf Gramm Mikroplastik auf – das entspricht etwa dem Gewicht einer Kreditkarte. Wie sich das auf unsere Gesundheit auswirkt, muss erst noch erforscht werden. In vielen Fällen gibt es naheliegende Alternativen, wie zum Beispiel bei Strohhalmen oder Einkaufstüten. Aber ganz verzichtbar ist das Material nicht, zum Beispiel bei Anwendungen in der Medizin. Von einer echten Kreislaufwirtschaft, wie sie seit Jahren die Politik verspricht, sind wir in Deutschland noch weit entfernt. Wo ist Plastik ersetzbar und wie kann man es nachhaltiger und ressourcenschonender produzieren und nutzen? Sind Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen die Lösung? Über Alternativen sprechen Joana Gil, Gründerin und CEO des Hamburger Start-Ups LignoPure, Steffi Ober, Teamleiterin Ökonomie und Forschungspolitik beim NABU, und Innovationsberater Oliver Krauss vom VDI-Technologiezentrum.

Moderation: Anna Schunck, VIERTEL \ VOR

https://www.koerber-stiftung.de/veranstaltungsuebersicht/weg-vom-plastik-2877

 

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.