Anzeige
0
0

Virtueller Rundgang durch die Ausstellung „Umbo. Fotograf – Werke 1926–1956“ mit Ulrich Domröse, Leiter der Fotografischen Sammlung, und Thomas Köhler, Direktor der Berlinischen Galerie

Mit Ideenreichtum und Experimentierfreude prägte der Künstler Otto Umbehr (Umbo, 1902–1980) Anfang des 20. Jahrhunderts eine neue Form der Fotografie. Er gilt als Erfinder des Bildes der Neuen Frau, des neuen Bildes der Straße und der fotografischen Reportage.

Verschaffen Sie sich selbst ein Bild: Noch bis zum 20. Juli 2020 (Mi-Mo 10-18 Uhr, dienstags geschlossen) haben Sie die Möglichkeit, die Werke Umbos im Original zu erleben!

Nähere Hinweise zur Ausstellung finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Berlinischen Galerie erhalten Sie hier.

Produktion DGS-Video und UT: © spectrum11, barrierefreie visuelle Medienproduktion der GL-S GmbH

Anzeige