Anzeige
0

Bis zum 30. Juni 2021 in der Dauerausstellung im Zeughaus

Eintritt frei

Ludwig van Beethoven wird am 17. Dezember 2020 250 Jahre alt. Er gilt als Revolutionär, der nicht nur um Freiheit auf dem Gebiet der Tonkunst rang, sondern auch für die Ideale der Französischen Revolution eintrat. Im Jubiläumsjahr 2020 holt das Deutsche Historische Museum den Komponisten zurück in seine Zeitumstände: Über Etappen der Beethoven-Rezeption im SED-Regime, der NS-Diktatur und im Kaiserreich führt der Themenpfad zu den Kernthemen im Leben und Werk des Komponisten – Aufklärung und Revolution, Befreiung und Restauration, Liebe und Leiden.

Beethoven musste wegen eines Gehörleidens seine Laufbahn als Pianist schon mit etwa 30 Jahren beenden. Nun wendete er sich ganz dem Komponieren zu und schuf bis zu seinem Tod 1827 zeitlose Werke, die bis heute zu den meistgespielten der klassischen Musik zählen. Der Themenpfad stützt sich auf Exponate der Dauerausstellung und auf Objekte der eigenen Sammlung, die bislang noch nicht gezeigt wurden. Partizipative und inklusive Stationen laden dazu ein, Beethoven mit verschiedenen Sinnen kennenzulernen.

Deutsche Gebärdensprachevideos zu allen Stationstexten können Sie über den QR-Code an den Texttafeln über Ihr Smartphone erreichen.

Mehr Informationen: https://www.dhm.de/ausstellungen/beethoven-freiheit/barrierefreie-angebote.html

Besucherservice:
fuehrung@dhm.de
Tel. +49 30 20304-750/-751
(Mo-Fr 9-16 Uhr)

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.