Anzeige
0
0

Raven ist preisgekrönter zeitgenössischer Zirkus auf der Suche nach Befreiung von dem sozialen Druck, immer alles richtig machen zu müssen. Angelehnt an den deutschen Begriff der „Rabenmutter“ zeichnen die Performerinnen ein unverhohlenes Bild komplexer Gefühlsgegensätze. Mit Akrobatik und Tanz, Bewegung und Sprache setzen sie sich mit den unterschiedlichen Herausforderungen ihrer eigenen Mutterschaft auseinander. Dabei dürfen Fehler nicht nur sichtbar gemacht werden, es darf auch herzlich über sie gelacht werden.

Zusätzlich zur Vorstellung von Raven gibt es am 17. September noch eine Einführung in das Stück und ein anschließendes Publikumsgespäch mit den Künstlerinnen durch Theaterscoutings. Die Einführung beginnt um 20:00 Uhr. Der Abend findet auf Deutsch mit Live-Übersetzung in deutsche Gebärdensprache durch Ute Sybille Schmitz (Text), Bettina Kokoschka (Musikperformance) und Erika Müller (Einführung und Publikumsgespräch) statt.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.