0
0
0

Eine neue App für die Deutsche Gebärdensprache

Entworfen von einem durch die UN unterstützten Team aus IngenieurInnen, LehrerInnen und UnternehmerInnen, ist yoDGS die neueste innovative App des internationalen Start-up-Unternehmens SignLab in Kooperation mit dem Unternehmen yomma GmbH aus Berlin und Hamburg. yomma GmbH steht für eine professionelle Gebärdensprachübersetzung und hat gemeinsam mit dem von SignLab entwickeltem Konzept die Inhalte von yoDGS erarbeitet und die Aufnahmen der Gebärden umgesetzt.

Ziel ist es, Familien mit tauben oder hör-eingeschränkten Familienmitgliedern einen leichten Einstieg in die Gebärdensprache zu geben. Ein Mangel an Zugang zur Sprache, also sprachliche Deprivation, sollte keine alltägliche Situation sein, wenn es einen Unterschied im Hörstatus innerhalb einer Familie gibt. Die App gibt neben Vokabular auch viele kulturelle Einblicke und klärt über die Deutsche Gebärdensprache auf. Zum jetzigen Zeitpunkt können in der Premium-Mitgliedschaft 21 Module durchgearbeitet werden. Die Gebärdensprach-Inhalte betreffen vor allem den alltäglichen und familiären Bereich. Wir sind daran interessiert, die Module weiter für unsere Nutzenden auszubauen. Auch Berufsgruppen, wie Beamte der Polizei und Feuerwehr, Pflegepersonal und Lehrpersonal wollen wir Einblicke gewähren, um Brücken zu bauen.

yoDGS erschien kurz vor Silvester 2022 im Google Play Store und Apple App Store und wurde seitdem mit fünf Sternen im Schnitt bewertet. Wir bekommen auf verschiedenen Wegen durchweg positive Rückmeldungen. Seit der Veröffentlichung von yoDGS wurde die App mehr als 10.000 Mal heruntergeladen und ist zum jetzigen Zeitpunkt die App Nummer 1 für Gebärdensprache.

Der taube Geschäftsführer von der yomma GmbH, Henrik Müller, träumt von einer barrierefreien Zukunft: „Mit yoDGS haben wir eine Chance, gebärdensprachliche Berührungsängste abzubauen und Menschen zu ermutigen, sich aktiv mit der Gebärdensprache zu beschäftigen. Wenn ich irgendwann in Rente gehe und mein Arzt plötzlich Gebärden kann, weil er yoDGS damals heruntergeladen hat, das wäre doch was!“

Die yoDGS App hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Lücke zwischen tauben und hörenden Menschen im deutschsprachigen Raum zu schließen und eine Brücke zwischen beiden Welten zu bauen.

Menschen, die die Deutsche Gebärdensprache erlernen möchten und bisher keine Chance nutzen konnten, Kurse zu besuchen, haben nun die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten in der Deutschen Gebärdensprache in Form einer App auszubauen.

Endre Olsvik Elvestad, der Gründer von SignLab, sagt: „Das Erlernen der jeweiligen Gebärdensprache kann ein wichtiger Beitrag sein, um die Inklusion zwischen der tauben und hörenden Gemeinschaft zu fördern. Der Unterricht in der Gebärdensprache bleibt allerdings weiterhin sehr kostspielig und der Zugang dazu ist für die Mehrheit der Menschen erschwert.“

Internet: www.yoDGS.de
Facebook: Yodgs.de
Instagram: @yo.dgs

Tags: App, Gebärdensprache, yoDGS, yomma

Taubenschlag+ bietet Abonnierenden exklusiven Zugang zu interessanten Inhalten. Für nur 3 € im Monat kannst du hochwertigen Journalismus unterstützen und gleichzeitig erstklassige Artikel und Reportagen genießen!

Was ist deine Meinung zum Artikel?

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Vor allem Tage, Monate, vier Jahreszeiten und die Farben gebärden in Deutschland ganz schön unterschiedlich – am meisten zwischen 3 und 4 unterschiedliche Formen. Wenn ich hier richtig lese, dass es deutsche Gebärdensprache sein sollte, dann kann ich nicht akzeptieren, dass Ihr euch aussuchen möchtet. Man muss alle Optionen mit im Lexikon aufnehmen.

    Antworten
  • Ich find es cool

    Antworten
  • Doris Grundböck
    16. Januar 2024 13:04

    Mich interessieren voll

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Interessieren Dich weitere Artikel?

Direktes Streaming vom Smart-TV zum Cochlea-Implantat
Ausstellungsrundgang mit Verdolmetschung in DGS am 14.04. um 17 Uhr in der Kunsthalle Mainz

Taubenschlag+

Du kannst Taubenschlag+ abonnieren und damit unsere journalistische Arbeit unterstützen!
Become a patron at Patreon!

Werbung

Vielleicht sind noch weitere Artikel für Dich interessant?