Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Einleitung

Immer aktuell!

Hier geht's zu deafreadSie sind gehörlos, schwerhörig oder ertaubt? Zu allem, was mit Hörschädigung, Gehörlosigkeit, Gebärdensprache und Kultur der Gehörlosen zu tun hat, finden Sie aktuelle Infos hier im Taubenschlag.

Hier auf der Startseite bringen wir täglich die neuesten Nachrichten, Hinweise, Termine und Kommentare.

Weiterlesen »

Einleitung

Kooperationspartner   

Deutsche Gehörlosen Zeitung Deutscher Gehörlosen-Bund Hamburger Gebärdensprachjugendclub „Nordlicht“ e.V. Kultur und Geschichte Gehörloser e.V. interessengemeinschaft der Deaf studentInnen  Netzwerk der Gehörlosen-Stadverbände Deutsche Gesellschaft Vibelle Tess-Relay-Dienste  Bundeselternverband gehörloser Kinder   JNC Deafservice VerbavoiceTaubWissen Sign-Dialog - Bildung durch Untertitel  Die Visionäre - Vision for deaf and hearing people  Nachrichtenportal in Österreich, das tagesaktuelle Meldungen für gehörlose Menschen barrierefrei in Österreichischer Gebärdensprache (ÖGS) anbietet Telesign Institut für Deutsche Gebärdensprache hearZONE - Community: Diese Seite erlaubt Dir, mit Hörgeschädigten und Gehörlosen weltweit in Verbindung zu treten. Gateway - Studium und Karriere ohne Barriere Soziale Teilhabe für alle Menschen mit Hörbehinderung

Bewegungsfreude gemeinsam erleben – Teilhabe von Menschen mit Demenz

Bewegungsfreude gemeinsam erleben

Einladung zur kostenlosen Veranstaltung des Demenz-Servicezentrums Westl. Ruhrgebiet in Kooperation mit dem Netzwerk Demenz Essen und dem Essener Sportbund:
„Bewegungsfreude gemeinsam erleben – Teilhabe von Menschen mit Demenz“ am Do, 30.10.2014 in Essen. Die Begleitung der Veranstaltung mit Gebärdensprachdolmetschern ist möglich.

Anmeldeschluss ist der 20.10.2014. Bitte in der Anmeldung den Wunsch auf Anwesenheit von Dolmetschern ankreuzen.

Weitere Informationen unter
www.demenz-service-westliches-ruhrgebiet.de
www.kompetenzzentren-gia.de/essen

Internationale Konferenz der Gehörlosenseelsorger in Nürnberg

Internationale Morgenandacht
Bild vergößern

Internationale Konferenz der Gehörlosenseelsorger in Nürnberg Gehörlose und hörende Theologen aus drei Kontinenten bei der Konferenz der International Ecumenical Working Group (IEWG).

Die IEWG wurde 1950 von Repräsentanten verschiedener Kirchen gegründet. Bisher fanden mehr als 25 Konferenzen weltweit statt. Unter dem diesjährigen Motto "Diakonisches Handeln für und mit gehörlosen Menschen und ihren Familien" stehen Fragen im Fokus, die sich mit den besonderen Lebenssituationen von Gehörlosen und deren Familien beschäftigen.  Vom 22.09.-26.09.2014 findet die internationale Konferenz der IEWG in Nürnberg statt. Zu der Veranstaltung werden etwa 120 hörende und gehörlose Vertreter der lutherischen, reformierten, katholischen und orthodoxen Kirchen aus drei Kontinenten erwartet. Die weiteste Anreise haben die Teilnehmer aus Madagaskar, zum ersten Mal sind voraussichtlich auch Theologen aus Nigeria dabei.

Weitere Infos siehe www.deaf-iewg.org und in der Pressemitteilung unten.

  Mit einem beeindruckenden Galaabend sind die Konferenztage der International Ecumenical Working Group (IEWG) am 25.09.14 in Nürnberg zu Ende gegangen. Fünf Tage lang haben die Teilnehmer aus Dänemark, Deutschland, England, Finnland, Madagaskar, Nigeria, Norwegen, Schweden und Ungarn über die diakonische Arbeit in der Gehörlosenseelsorge sowie ihre Position in der Gesellschaft diskutieren können. (s. PDF-Bericht unten)

Als ich dir zeigte, wie die Welt klingt

Am 8. Oktober liest die Autorin Eleni Torossi aus ihrem Buch: "Als ich dir zeigte, wie die Welt klingt" selbst vor.
Das Buch handelt von einem kleinen Mädchen und seiner gehörlosen Mutter, die 1967 von Griechenland nach München fliehen, um sich dort ein neues Leben aufzubauen. Es erzählt von Schwierigkeiten und großer Verantwortung, aber auch einer außergewöhnlichen und innigen Beziehung zwischen Mutter und Tochter.
Eleni Torossi kommt aus Griechenland, ist selbst Tochter einer gehörlosen Mutter und hat vieles in ihrem Buch selbst erlebt.
Datum: 8. Oktober 2014
Beginn: 20:10 Uhr
Eintritt: 7,- €
Ort: Buchhandlung Hugendubel, Steinweg 12, 60313 Frankfurt am Main
Kartenbestellungen hier

MacDeafTreff

MacDeafTreff

MacDeafTreff am Samstag, den 25.10.2014

Themen: iOS 8 und Yosemite verbinden wie noch nie
Noch mehr: Apple Pay: Bezahlen via NFC, Forum, Support und Sonstiges

Ab 13 Uhr
Einlass zum MacDeafTreff im Clubhaus Gehörlose Bergfreunde e.V., Nussstrasse 55, 81929 München
Eintritt: nur 3 Euro!

Ab 14 Uhr
werden die Vorträge rund um den Mac und sonstige Devices von Apple beginnen. Am Schluss wird natürlich das MacDeaf - Forum beginnen. Da könnt ihr Fragen über Probleme und Verschiedenes zu allen Produkten von Apple stellen. Bitte auch eure Hardware von Apple (Mac, iPhone, usw.) mitbringen, damit zügig an Problemlösungen gearbeitet werden kann.

Neuer Gehörlosenverein in Krefeld

Gehörlosenverein Krefeld

Die Gehörlosen sterben aus, die Vereine schrumpfen? Von wegen! Am 29. Mai 2014 wurde mit 13 Mitgliedern der neue Gehörlosenverein Krefeld gegründet, und seit Mitte September ist er ein e.V., ein eingetragener Verein. Eine Facebookseite hat der Verein schon, und am 1. November wird der Verein sich und seine Ziele vorstellen.

Wir wünschen dem neuen Verein viel Erfolg!

Marionettentheater-Betrachtungen über das Staunen

Wunderkammer

Am 15. Oktober 2014 um 20 Uhr veranstaltet das HörBIZ Trier mit Unterstützung von Aktion Mensch ein Marionettentheater im Theater Trier.

Weitere Infos in unserer Termin-Rubrik

Nutzung von Schriftdolmetschern

Sonja Berger

Sonja Berger schreibt an ihrer Hausarbeit für die Ausbildung zur Schriftdolmetscherin beim Deutschen Schwerhörigenbund. Ihr Thema ist „Die Hamburgische Kommunikationshilfenverordnung in Theorie und Praxis“. Der Anspruch auf Kommunikationshilfen (z.B. Schriftdolmetscher und Gebärdensprachdolmetscher) ist in den europäischen und deutschen Gesetzen verankert.

Aber wie sieht es in der Praxis aus? Nutzen Sie Schriftdolmetscher? Oder aus welchen Gründen nicht?

Nehmen Sie an der kleinen Umfrage teil und berichten Sie von Ihren praktischen Erfahrungen.

Fragebogen: “Nutzung von Schriftdolmetschern

Mein Leben als Fotograf

Volkmar Jäger

Der Stadtverband der Gehörlosen Düsseldorf e.V. bietet wieder einen Vortrag innerhalb der Bildungsreihen an. Am 17.10.14  ist Volkmar Jaeger zu Gast und referiert über „Mein  Leben als Fotograf“. Der Beginn ist um 18:00 Uhr. Weitere Infos siehe Plakat! Der Eintritt ist kostenfrei.

Was sehen Sie, Frau Lot?

Was sehen Sie, Frau Lot?

Im Oktober wird Hand zu Hand e.V. in Bremen das Ausstellungsprojekt "Was sehen Sie, Frau Lot?" mit Veranstaltungen für gehörlose Menschen begleiten.

In der Ausstellung zeigen drei Künstlerinnen ihre Kunstwerke zum Thema sexuelle Gewalt.

Mit speziellen Veranstaltungen in Gebärdensprache möchte Hand zu Hand gehörlosen Menschen…
· zeigen: Es sind viele Menschen, denen das passiert
· Mut machen
· zeigen: Darüber reden ist wichtig

Gebärdensprachvideo mit Infos über die Ausstellung in Bremen

Leitfaden 'Barrierefrei hören und kommunizieren'

Hörkomm

Bereits jeder vierte Beschäftigte ab 50 Jahren ist schwerhörig. In den meisten Unternehmen sind die Auswirkungen eines Hördefizits im Berufsalltag und die Hürden, auf die Betroffene stoßen, jedoch unbekannt. Das Projekt hörkomm.de, gefördert vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales, hat nun einen Leitfaden zur barrierefreien, hörfreundlichen Gestaltung von Arbeitsumgebungen entwickelt. Dort werden Aufklärungsmaßnahmen vorgestellt, mit denen das Thema Schwerhörigkeit aus der betrieblichen Tabuzone geholt werden kann. Checklisten und Best-Practice-Beispiele zu guter Akustik am Arbeitsplatz und barrierefreier Kommunikationstechnik bilden weitere Schwerpunkte des Leitfadens, der unter www.hörkomm.de abzurufen ist.

GOSPELKONZERT in LAUT- und GEBÄRDENSPRACHE

Gospelkonzert

Am 12. Oktober 2014 findet in der Erlöserkirche Bad Homburg ein Konzert der ganz besonderen Art statt. Für “Hear my Prayer” hat der ansässige Gospelchor den Integrativen Gebärdenchor LUKAS14 eingeladen, um gemeinsam ein Gospelkonzert mit Gesang und Gebärde zu gestalten. So wird es ein Erlebnis für Hörende und Gehörlose und alle Menschen, die Freude an akustischer und visueller Musik haben.

Wann: Sonntag, 12.10.2014 17:00 Uhr
Wo: Erlöserkirche Bad Homburg, Dorotheenstraße 1-3

Karten an der Abendkasse: 10 EUR bzw. ermäßigt 8 EUR, Familienkarte 25 EUR

185-Jahr-Feier des LBZH Hildesheim

LBZH Hildesheim
Bild vergößern

Einladung zur 185-Jahr-Feier des LBZH Hildesheim am 10.10. 2014 von 11.00 bis 17.00 Uhr in der Silberfundstraße 23 in Hildesheim.

Um 14 Uhr wird ein Bühnenprogramm zum Thema „Schule –früher und heute“ aufgeführt. Es gibt viele Spiele und eine Ausstellung zur Geschichte der Schule.

In den Werkstätten in der Silberfundstraße findet der Tag der Ausbildung statt. Es gibt Informationen zur beruflichen Rehabilitation, und die Ausbildungswerkstätten können besichtigt werden.

Rettet den DGB!

Neue Gruppe bei Facebook: "Rettet den DGB!"

Dort gibt es neueste Infos über Spendenmöglichkeiten und Veranstaltungen, auf denen gespendet werden kann usw.

Facebook-Gruppe "Rettet den DGB!"

 Silvia Gegenfurtner:
Hier ist nochmal ein neues Video  zu den kommenden Veranstaltungen am 27.9. Die Veranstaltungen finden in Bielefeld, Bremen, Lübeck und Saarbrücken statt.
Mit dem Video wollen wir aufklären, welche Schritte dazu nötig sind:

Weiterlesen »

Deaf Slam Wettbewerb in Essen

DSlam

Die deutschsprachige Slam-Szene ist die zweitgrößte der Welt. Überall gibt’s Wettbewerbe für hörende Teilnehmer. In den USA sind auch Deaf-Jams (Deaf Slam Wettbewerbe) weit verbreitet. Bei uns gab es den Anstoß durch den Poetry Slam Wettbewerb der Aktion Mensch - trotzdem muss man lange suchen, um eine Bühne für die Deaf Slammer zu finden.

Das Jugend-Freizeitzentrum EMO in Essen hat sich in der „sprechenden“ Szene als Ausrichter von Slam-Wettbewerben einen Namen gemacht. EMO und RWB (Berufskolleg für Hörgeschädigte in Essen) haben sich zusammen getan und veranstalten im November gemeinsam einen Deaf Slam:

„Gebärden Poetry Slam“: 15. November 2014 im EMO, Julienstraße 41, Essen-Rüttenscheid, Einlass 20 Uhr, Eintritt kostenlos. Die Veranstaltung wird gedolmetscht!
Teilnehmer melden sich bitte bis zum 3.11. mit Video (Beitrag maximal 5 Minuten). Verwendete Sprache ist DGS oder Lautsprache mit Gebärden.
Auch die Zuschauer sind wichtig, denn sie entscheiden über den besten Vortrag.

Anmeldung für den Deaf Slam Wettbewerb: emo-essen@gmx.de

DKN – HipHop Show

DKN

„Deaf Kat Night“ so der Künstlername der tauben Rapperin, die am 1. November (Beginn: 19.30 Ur) eine 90 minütige Bühnendarstellung in Gebärdensprache bringen wird. „Deaf Kat Night“ alias Kathrin Wolke wird dann als gehörlose Rapperin ihre eigenen Texte gebärden. In 12 Liedern, begleitet durch „ihre“ Stimme Yansn – ebenfalls eine Rapperin aus Berlin -, möchte Kathrin ihre „Musik“ Hörenden und Tauben näher bringen und sogleich aufzeigen, dass auch gehörlose Menschen „Musik“ machen und wahrnehmen können. Ein Traum geht für sie in Erfüllung.

Die gehörlose Kathrin Wolke, auch kurz „Kat“ genannt, träumt seit 20 Jahren davon, einmal auf der Bühne zu stehen, um ihre Texte zu gebärden. Durch ihre hörende Schwester ist sie mit Musik aufgewachsen und kann sie fühlen wie kaum ein anderer. Kat wird in ihrer Muttersprache, der Gebärdensprache, ihren Texten einen ganz besonderen Ausdruck verleihen.
Eine viel versprechende HipHop Show, für taube und hörende Menschen.

Karten unter: deafkatnight@gmail.com (VK 15,- €, AK 18,- €)

Ort: Maschinenhaus in der Kulturbrauerei, Schönhauser Allee 36, Berlin

«Tagesschau»: Spezialsendung zum Tag der Gebärdensprache

Spezialsendung zum Tag der Gebärdensprache

Morgen, am 27. September, ist der Welttag der Gebärdensprache. Aus diesem Anlass bringt die schweizerische Tagesschau eine Sondersendung.

Seit vielen Jahren wird jede «Tagesschau»-Hauptausgabe auf SRF 1 zeitgleich auf SRF info in Gebärdensprache übersetzt. Zum Welttag der Gebärdensprache setzt die «Tagesschau» einen Schwerpunkt. «Damit möchten wir einen Beitrag zur Sensibilisierung der breiten Bevölkerung für die Thematik der Hörbehinderung leisten», erklärt Redaktionsleiter Urs Leuthard.

«Tagesschau»: Spezialsendung zum Tag der Gebärdensprache

Sie können die Tagesschau-Sendungen mit Dolmetschereinblendungen übrigens online sehen!

 

Filme schauen für einen guten Zweck

Isabell Foken

Isabell Foken studiert Gebärdensprachdolmetschen an der Westsächsischen Hochschule in Zwickau. Für ihre Diplomarbeit sucht sie gehörlose Personen im Alter zwischen 18 und 50 Jahren.
Ihre Aufgabe:
• kurze Videos (Mr. Bean) anschauen,
• danach bekommen Sie dazu eine Aufgabe.

Wichtig: Sie haben schon als Kind Gebärden gelernt und gebärden viel zuhause.

• Sie müssen nicht zu Isabell nach Zwickau kommen. Sie kommt zu Ihnen oder trifft sich mit Ihnen in Ihrer Nähe.
• Es ist möglich, für Ihre Arbeit 10€ zu bezahlen.

DGS-Video

Interesse? Bitte senden Sie eine E-Mail an: isi0587@aol.com

Selbsthilfegruppen für Hörgeschädigte gesucht!

deaf psychohilfe

Der Verein "Förderung der Seelischen Gesundheit Hörbehinderter e.V." fördert Hörgeschädigte, die eine Selbsthilfegrupe gründen möchten oder auch schon leiten.

Es werden hauptsächlich für folgende Krankheiten Selbsthilfegruppenleiter gesucht: Depression/Burnout, Angst, Sucht, Traumatisierung, Krebs, Diabetes, Verlust eines Angehörigen (Trauer).
Gerne können Sie auch eigene Themen vorschlagen.

Interessierte können sich zur Aufnahme in das vereinsinterne Kooperationsnetz bewerben und damit von den vielen kostenlosen Angeboten profitieren, die der Verein bietet.
Bewerbungsschluss ist der 30.11.2015.

Arbeit um jeden Preis?

Arbeit um jeden Preis?

Arbeit ist nicht unser ganzes Leben, aber für viele von uns ein wichtiger Teil: Durch Arbeit verdienen wir unseren Lebensunterhalt, der uns ein unabhängiges und selbstständiges Leben ermöglichen soll. Doch eine Arbeit zu haben, bedeutet heute nicht, vor Armut geschützt zu sein. Weltweit lebten im Jahr 2011 860 Millionen Menschen trotz einer Beschäftigung unterhalb der Armutsgrenze. Menschen mit Behinderung sind weltweit überproportional von Arbeitslosigkeit und Armut betroffen. Die Todesopfer bei den Textilfabrik-Einstürzen in Bangladesch und bei den Stadionbauten für die Fußball-WM 2022 in Katar haben zudem gezeigt, dass Arbeit sogar lebensbedrohlich sein kann, wenn sie menschenunwürdig ist. Doch was sind Ursachen von menschenunwürdiger Arbeit? Wie kann menschenwürdige Arbeit für Personen mit und ohne Behinderung aussehen? Und wie kann ich mich persönlich für menschenwürdige Arbeit einsetzen? Wenn Sie diese Fragen interessieren, sind Sie herzlich zu diesem inklusiven Seminar eingeladen:

„Arbeit um jeden Preis? Menschenwürdige Arbeit für Menschen mit und ohne Behinderung weltweit durchsetzen“
(14.-16.11.2014, Jugendherberge Sportpark Duisburg)

Der Seminarort ist barrierefrei. GebärdendolmetscherInnen oder SchriftdolmetscherInnen stehen bei Bedarf zur Verfügung. Der Teilnahmebeitrag beträgt 40 € (20 € ermäßigt). In dem Teilnahmebeitrag sind Unterkunft im Doppelzimmer (Einzelzimmer + 30 €) und Verpflegung enthalten.

Anmelden können Sie sich bis zum 31.10.2014 mit dem angehängten Flyer oder online über die Homepage www.bezev.de/werden-sie-aktiv/menschenwuerdige-arbeit.html

Tag der Offenen Tür im Gehörlosenfreizeitheim Bremen

Tag der Offenen Tür im Gehörlosenfreizeitheim Bremen

Am kommenden Samstag, 27.09.14 findet ab 14 Uhr im Gehörlosenfreizeitheim Bremen, Schwachhauser Heerstr. 266, der Tag der Offenen Tür statt. Gleich zu Beginn können hörende Interessierte an einem Schnupperkurs in Deutscher Gebärdensprache teilnehmen. Parallel läuft eine Bilderausstellung über das Berufsleben Gehörloser, von früher bis heute. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt, ebenso kann man währenddessen einen Film in der 1. Etage ansehen. Um 15.30 Uhr beginnt im großen Saal unter der Moderation von Patrick George (LV) eine Podiumsdiskussion zum Thema "Gehörlose im Arbeitsleben". Teilnehmen werden Sabine Schöning (LV), als gehörlose Gäste Mandy Grunert und Tim Krenke sowie Alfons Adam (Schwerbehindertenvertreter Daimler), Karin Wiechard (Fachbereichsleitung hörbehinderte Menschen, IFD Bremen), Jens Berke (stv. Leiter Integrationsamt Bremen) sowie Thomas Hohenhinnebusch (Leiter der Schule für Hörgeschädigte an der Marcusallee).
Die Türen schließen spätestens um 21 Uhr, somit bleibt genug Gelegenheit zu Unterhaltung und Austausch.

20 Jahre Landesverband der Taubblinden NRW

20 Jahre Landesverband der Taubblinden NRW

Der Landesverband der Taubblinden NRW e.V. feiert Samstag, den 29.11.2014 in Essen-Borbeck sein 20jähriges Jubiläum mit einer großen Jubiläumsshow, Deafblind Night Show und Kunstausstellung.

Programm:
11:00 Uhr Einlass
13:00 Uhr Begrüßung und Ehrung
15:00 Uhr Jubiläumsshow
- Deaf Slam, Beat Marchetti
- Ukrainische Spiele, Inna Shevchuk
- Erotik-Sketch, Simone Fischer u. Dieter Zelle
17:00 Uhr Abendbuffet
ab 19:00 Uhr Deafblind Night Show

Wo: DAMPFE - Das Borbecker Brauhaus, Heinrich-Brauns-Straße 9-15, 45355 Essen-Borbeck

Themenpark Hörschädigung auf der Rehacare

Rehacare

Vom 24.-27. September 2014 findet die REHACARE in Düsseldorf statt. In Halle 5, am großen Gemeinschaftsstand (E03 - F16) können Sie folgende Verbände / Firmen besuchen:

•    Deutsche Gesellschaft der Hörgeschädigten - Selbsthilfe und Fachverbände e.V.
•    Deutscher Gehörlosen-Bund e.V.
•    Deutsche Hörbehinderten-Selbsthilfe e.V.
•    Deutscher Schwerhörigenbund e.V.
•    Bundeselternverband gehörloser Kinder e.V.
•    Deutsche Tinnitus-Liga e.V.
•    Cochlear Implant Verband NRW e.V.
•    Schriftdolmetscher NRW
•    Tess - Sign & Script - Relay-Dienste für hörgeschädigte Menschen GmbH
•    Telesign Deutschland GmbH
•    Kombia GbR
•    Loor Ens GbR
•    Reha-Com-Tech
•    Bagus HmbH & Co KG Fachgeschäft für moderne Hörtechnik und Augenoptik

An den Ständen von Tess (E09) und Telesign (E11) sind kostenlos Probeanrufe möglich.
Am Stand der Deutschen Gesellschaft sind durchgehend Schrift- und Gebärdensprachdolmetscher/innen vertreten. Tess- und Telesign-Kunden können mit verschiedenen Endgeräten die Dienste TeSign und TeScript (auch mit Voice Carry Over – Lesen & Sprechen) mobil nutzen.

Sie sind gar nicht taub!

gar nicht taub
Bild vergößern

Über Hörschädigung lachen? Na klar, da gibt es immer wieder lustige Situationen (vielleicht kennen Sie unsere Witzesammlung ja noch nicht). Unfreiwillig komisch wird es, wenn Schwerhörige etwas falsch verstehen, aber fest davon überzeugt sind, dass sie alles richtig verstanden haben. So wie diese Maus im Cartoon von Ralph Ruthe.

Wir dürfen den Cartoon hier veröffentlichen, "mit Genehmigung von www.ruthe.de".

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>