Twitter schafft ersten Gewinn

Nutzerzahl stagniert

0
509
Anzeige
0
0

Der Quartalsgewinn von 91 Millionen Dollar ist ein Meilenstein für Twitter: Bisher schrieb der Kurznachrichtendienst nur rote Zahlen. Aber die Zahl der Nutzer bewegt sich nicht von der Stelle.

San Francisco (dpa) – Twitter hat knapp zwölf Jahre nach der Gründung seinen ersten Gewinn geschafft. Im vergangenen Quartal gab es schwarze Zahlen von 91 Millionen Dollar.

Anleger feierten den Meilenstein: Die Aktie sprang im vorbörslichen US-Handel um rund ein Viertel hoch. Twitter hatte bisher nur Verluste geschrieben, im Vorjahresquartal gab es noch ein Minus von 167 Millionen Dollar.

Zugleich gab es von Oktober bis Dezember kein Wachstum bei der Nutzerzahl – sie blieb bei 330 Millionen. Twitter verstärkte zuletzt den Kampf gegen gefälschte Accounts im Nachgang der aus Russland geführten Propaganda während der US-Präsidentenwahl 2016. Dadurch wurden zahlreiche Profile ausgesiebt, wie Finanzchef Ned Segal sagte.

Dorsey kündigte auch weitere Schritte an, um die «Informationsqualität» zu erhöhen – Twitters neues Schlagwort für die Eindämmung gefälschter Nachrichten. Teil davon sei, hochwertige Medieninhalte sichtbarer zu machen. Zugleich räumte Finanzchef Segal ein, es sei noch schwer abzusehen, was diese Qualitätsoffensive für die künftige Entwicklung der Nutzerzahlen bedeuten werde.

Twitter-Mitgründer Jack Dorsey versucht als Firmenchef, den Dienst einfacher nutzbar zu machen und so das Wachstum anzukurbeln. Eine seiner Maßnahmen war, im vergangenen Herbst die Längen-Einschränkung für einen Tweet von 140 auf 280 Zeichen anzuheben. Das habe sich bewährt, betonte Dorsey am Donnerstag.

Drucken