Anzeige
0
0

Für Gehörlose und Hörgeschädigte bietet die RETRO STATION am Dienstag, den 20. September um 15 Uhr einen Rundgang in Gebärdensprache.

Gebärdendolmetscherin Yvonne Hartig und eine wissenschaftliche Mitarbeiterin führen durch die Ausstellung. Der Rundgang dauert ca. 1,5 Stunden und ist für die Besucher*innen kostenfrei.

Im Verlauf des Rundgangs lassen sich die wichtigsten Stationen von der frühen Besiedelung der Region bis zur Gegenwart erschließen. Zu entdecken sind u.a. Ausgrabungsfunde aus der Steinzeit, eine Ritterrüstung und eine Wohnstube aus der Ackerbürgerzeit. Die Entwicklung des Recklinghäuser Marktplatzes sowie des Stadtbildes lässt sich anhand von Gemälden und zahlreichen Grafiken nachvollziehen.

Der Rundgang findet im Rahmen der Aktion „DEAFinitiv dabei!“ des

Bundesverbandes der Gebärdensprachdolmetscher*innen Deutschlands e.V. statt.

Die Aktion findet jedes Jahr im September statt und möchte Aufmerksamkeit schaffen, indem an vielen auch ungewöhnlichen Orten für Menschen mit Gebärdensprachbedarf Zugang geschaffen wird.

 

Weitere Führungen für Gehörlose in der RETRO STATION sind geplant:

18.10. um 15 Uhr

15.11. um 15 Uhr

Die vorherige Anmeldung unter der Email-Adresse stadtgeschichte@recklinghausen.de

ist erforderlich.

 

 

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.