Anzeige
0

Hilfe für die „Schlappohren“

Die Selbsthilfegruppe „Schlappohren“ aus Nordberlin ist ein Anlaufpunkt für Menschen mit Hörbehinderung, die mit Hörgeräten bzw. Cochlea-Implantaten ihren Alltag bestreiten. Die Ohren der Teilnehmer:innen...

7,9 Millionen schwerbehinderte Menschen leben in Deutschland

Zum Jahresende 2019 lebten rund 7,9 Millionen schwerbehinderte Menschen in Deutschland. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das rund 136.000 oder 1,8...

Schwerhörigkeit: Wann ist ein Hörgerät sinnvoll?

0
Die Worte des Gesprächspartners kommen nicht mehr richtig an und bei einer Unterhaltung stehen Schwerhörige buchstäblich daneben, ohne am Gespräch teilnehmen zu können. Wenn...

Taube sehen besser! Wie ein Sinnesausfall kompensiert wird

Wenn einer unserer Sinne versagt, springen andere Sinne ein. Sie schaffen es, den Ausfall zumindest teilweise zu kompensieren. Auf eine einfache Formel gebracht könnte...

„Die Situation Gehörloser lässt sich nicht auf Masken reduzieren“

Bei rbb24 wurde ein Artikel von Jenny Barke über die Situation tauber Menschen bei Maskenpflicht veröffentlicht. Um Gehörlosen die Kommunikation zu erleichtern, fordern verschiedene...

Schneidermeisterin entwickelt Mundschutz für Gehörlose

Aktuell ist es wichtig, dass so viele Menschen wie möglich eine Maske tragen. Doch sind Gehörlose und Schwerhörige manchmal darauf angewiesen, dass man den...

Ralph Raule: „Masken erhöhen die Barrieren“

Mit Ralph Raule (53), dem Vorsitzender des Gehörlosenverbands Hamburg e.V., hat Michelle Bauermeister für taz ein Interview über die Bedeutung von der Maskenpflicht für...

Niedersächsische Sozialministerin besuchte Landesbildungszentrum

Das Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte Oldenburg feiert in diesem Jahr das 200-jährige Bestehen. Am 16. Mai 1820 wurde in Wildeshausen (Landkreis Oldenburg) ein „Lehr- und...

Beethoven war doch nicht komplett taub

Ludwig van Beethoven (1770 – 1827) und seine Musik kennt man überall auf der Welt. Sein 250. Geburtstag wird in diesem Jahr rund um...

Sozialministerin Schreyer: „Kein Betroffener soll sich alleingelassen fühlen“

Die Stiftung Anerkennung und Hilfe richtet sich an Menschen, die als Kinder oder Jugendliche in der Zeit von 1949 bis 1975 in der Bundesrepublik...