0

Am Silvesterabend um 22:30 Uhr wurden eine Frau und ein Mann in Wittenberge mehrfach mit Böllern beworfen – durch einen 38-jährigen Böllerwerfer, der beiden bekannt ist. Sie erlitten dann ein Knalltrauma und sind selbstständig zum Krankenhaus gegangen. Eine von beiden ist auf einem Ohr taub. Gegen den Böllerwerfer wird ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Drucken