Extreme Dürre im Nordosten – Unwettergefahr im Süden

0
251
Anzeige
0
0

Offenbach (dpa) – Trockenheit im Norden, anhaltende Gewittergefahr im Süden: Die dringend nötigen Niederschläge sind bundesweit sehr ungleich verteilt.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach warnte an diesem Donnerstag vor weiteren Unwettern mit Überschwemmungsgefahr, die lokal auftreten können und sich aus der Mitte Deutschlands bis Freitag nach Südbayern zurückziehen.

Ansonsten ist der Vorhersage zufolge keine Regenwolke in Sicht. Teile Ostdeutschlands erleben nach DWD-Angaben derzeit eine der schlimmsten Trockenperioden seit Beginn der regelmäßigen Aufzeichnungen vor mehr als 55 Jahren. «An einzelnen Punkten sind wir ganz nah an den Extremwerten dran», sagte Agrarmeteorologe Hans Helmut Schmitt.

Drucken

Hinterlasse einen Kommentar

2000

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei