Anzeige
0
0
0

——Deutsch unten——-

Meet-Up for Trans Feminine People (Travestis, trans women etc.) on February 25th 2022

The meeting on February 25th will will be this time online through Zoom from 6pm to 8pm and in English spoken language.
There will be an interpretation into German Sign Language (DGS).

We trans women experience discrimination. It is called transmisogyny, a mixture of trans hostility and misogyny (hostility towards women and feminine people). Whether we’re looking for an apartment, dating, playing sports, going to the doctor, or hanging out with other queer people: Transmisogyny is pretty damn real. Our cis (comfortable with gender assigned at birth) or afab (assigned female at birth) friend:s don’t always understand this.

That’s why it’s important that we connect and exchange. Sharing knowledge with each other is empowering.
Lesbenberatung / LesMigraS invites all amab (assigned male at birth) people who do not see themselves as cis.
The workshop is also for all inter people who can identify with trans feminine experiences.
It doesn’t matter where you are in your trans process: whether you are searching and questioning, or whether you had your first coming out over 20 years ago.
Either way, you’re welcome!

The meet-ups are free of charge.

To register please email us at trans-femme-meet-up@riseup.net at least 2 hours before the event. We will then send you the Zoom link.

We look forward to seeing you!
Manon, Roozbeh, Dolores and Clara

Manon is white, trans, queer, dyadic (not inter), and hearing.
Roozbeh is a trans woman, bartender and DJ.
Dolores is a latinx PoC, dyadic, able-bodied trans woman and empowerment ambassador with LesMigraS‘ Tapesh project.
Clara is a queer, white, hearing, dyadic, able-bodied, trans femme and psychosocial counselor at Lesbenberatung / LesMigraS.

 

Treffen für Trans Weibliche Menschen (Travestis, trans Frauen usw.) am 25.02.2022

Das Treffen am 25.02.2022 findet online per Zoom von 18 bis 20 Uhr und in englischer Lautsprache statt.
Es wird in Deutsche Gebärden Sprache (DGS) verdolmetscht.

Wir trans weibliche Menschen erleben Diskriminierung. Sie heißt Transmisogynie, eine Mischung von Tranfeindlichkeit und Misogynie (Feindlichkeit gegenüber Frauen und weiblichen Menschen). Egal ob bei der Wohnungs-Suche, beim Dating, beim Sport, beim Arzt oder wenn wir mit anderen Queers abhängen: Transmisogynie ist verdammt real. Unsere cis (sich wohl fühlen mit dem bei der Geburt zugeordneten gender) oder afab (bei der Geburt weiblich zugewiesenen) Freund:innen verstehen das nicht immer.
Deshalb ist es wichtig, dass wir uns vernetzen und austauschen. Wissen miteinander zu teilen ist empowernd.
Die Lesbenberatung / LesMigraS lädt alle amab (bei der Geburt männlich zugewiesenen) Menschen ein, die sich nicht als cis verstehen.
Der Workshop richtet sich auch an alle inter Menschen, die sich mit trans weiblichen Erfahrungen identifizieren können.
Es ist egal, wo du dich in deinem Trans-Prozess befindest: ob du am Suchen und Fragen stellen bist oder ob du schon vor über 20 Jahren dein erstes Coming-Out hattest.
Du bist auf jeden Fall willkommen!

Die Treffen sind kostenlos.

Bitte schicke uns eine kurze Mail zur Anmeldung an trans-femme-meet-up@riseup.net bis spätestens 2 Stunden vor Beginn des Treffens. Wir schicken dir dann den Zoom-Link.

Wir freuen uns auf dich!
Manon, Roozbeh, Dolores und Clara

Manon ist weiß, trans, queer, dyadisch (nicht inter) und hörend.
Roozbeh ist eine trans Frau, Bartenderin und DJ.
Dolores ist eine latinx PoC, dyadische, able-bodied Transfrau und Empowermentbotschafterin bei dem Projekt Tapesh von LesMigraS.
Clara ist eine queere, weiße, hörende, dyadische, nicht binäre, trans Femme und psychosoziale Beraterin in der Lesbenberatung / LesMigraS.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.