Anzeige
0
0
0

Precarious Gestures
A conversation about disability, ecology and somatic practice

Im Rahmen des NO LIMITS Festivals 2022 findet am HAU Hebbel am Ufer am 16.11. ein Gespräch zum Thema „Precarious Gestures“ mit Übersetzung in deutsche Gebärdensprache statt.

Mi, 16.11.2022 / 20:00 / Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache
HAU2 Hallesches Ufer 34 10963 Berlin

Im Rahmen von “NO LIMITS Festival Berlin”

#DIALOG
Deutsche Gebärdensprache / Englische Lautsprache

Hinweis:
13.+14.11.: Mit Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache

Information zur Barrierefreiheit des Hauses finden Sie hier:
https://www.hebbel-am-ufer.de/service/anfahrt-besuch/

Zum Inhalt:
Inwiefern können Erfahrungen der Behinderung sowie somatische Praktiken unser Bewusstsein für das inhärent verwundbare oder instabile Verhältnis zwischen dem Körper und seiner Umwelt vertiefen? Welche Rolle kommt somatischen Praktiken zu, oder vielmehr: Wie müssen somatische Praktiken verändert werden, um innerhalb prekärer Gemeinschaften Prozesse der resilienten Anpassung zu erleichtern? Wie verhält sich das Verständnis von Menschen mit der Erfahrung behindert zu sein zum Nicht-Menschlichen und, genauer, zum Tierhaften? Und was bedeutet es, Diversität aus politischer wie aus ökologischer Perspektive zu akzeptieren und wertzuschätzen?

Diese und andere Fragen wird Michael Turinsky mit seinen Gästen diskutieren.

Weitere Informationen und Tickets:
https://www.hebbel-am-ufer.de/programm/pdetail/a-conversation-about-disability-ecology-and-somatic-practice/

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.