Anzeige
0

Heute am 18. Mai 2020 ist das Projekt „HANDschrift“ von der KOPF, HAND + FUSS gGmbH gestartet. Das Projekt richtet sich an erwachsene Gebärdensprachler*innen aus Berlin, die sicherer lesen und schreiben möchten.

Flyer herunterladen

In den Schulen gibt es bis heute nur wenige gehörlose und gebärdensprachkompetente Fachkräfte. Das wirkt sich negativ auf das Lernen aus und erschwert die Aufnahme von Wissen. Die Lautsprache ist nicht geeignet für taube Menschen. Die Schriftsprache kann hingegen nur vermittelt werden, wenn bereits ein intaktes Sprachsystem wie die DGS möglichst früh erlernt wurde. Die Folge: Circa 80% der Gebärdensprachler*innen sind unsicher im Lesen und Schreiben. Das möchte die KOPF, HAND + FUSS gGmbH mit dem Projekt „HANDschrift“ ändern!

In insgesamt 144 Unterrichtsstunden werden folgende Inhalte vermittelt:

Modul 1 – Theorie der Deutschen Gebärdensprache: Alle Teilnehmer*innen bei HANDschrift können gebärden – doch warum wird etwas wie gebärdet? Das ist vielen nicht bewusst. Dieses theoretische Wissen hilft, die Schriftsprache besser zu verstehen.

Modul 2 – Schriftspracherwerb: Wie sieht der Satzaufbau in der Schriftsprache aus? Wie unterscheidet er sich zur Gebärdensprache? In diesem Modul steht die Grammatik im Vordergrund.

Modul 3 – Schreibwerkstatt: In diesem Modul dreht sich alles um Lesen und Schreiben. Was ist dein Lieblingsbuch? Wie schreibt man eine Reportage? Hier wird gezeigt: Lesen und Schreiben können viel Spaß machen!

Modul 4 – Lernen mit unterschiedlichen Kulturen umzugehen und zusammenzuarbeiten – Transkulturelle Kompetenz gewinnen: Der Text ist perfekt geschrieben, trotzdem kommt er bei Hörenden falsch an. Woran liegt das? In diesem Modul geht es um kulturelle Unterschiede, sodass Missverständnisse zwischen Gebärdensprachler*innen und Hörenden vermieden werden können.

Alle Module werden von folgenden Dozent*innen in Gebärdensprache unterrichtet.

  • Modul 1 mit Christian Sailer
  • Modul 2 mit Dr. Simone Wichor
  • Modul 3 mit Wille Felix Zante
  • Modul 4 mit Lela Finkbeiner

Die Teilnahme ist kostenfrei! Die Kurse finden aktuell online statt.

Weitere Informationen erhaltet ihr von Janine Werbelow (gebärdensprachkompetent). Sie ist per E-Mail (werbelow@handschrift.education) oder per Skype (HANDschrift Berlin – Mo, Mi + Fr. Von 10 bis 16 Uhr) erreichbar.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.