Anzeige
0
0

Am 27. Januar 2021 ab 15 Uhr lädt die Hochschule Fresenius virtuell nach Idstein ein. Bei spannenden Fachvorträgen, Schnuppervorlesungen und Infosessions mit Dozierenden der Fachbereiche Gesundheit & Soziales sowie Chemie & Biologie erfahren Sie alles Wichtige rund um ein Studium an der Hochschule Fresenius und die in Idstein angebotenen Studiengänge. 

In über 20 verschiedenen Online-Veranstaltungen stellen sich die Fachbereiche Gesundheit & Soziales sowie Chemie & Biologie vor. Sie erhalten spannende studiengangsspezifische Einblicke, lernen Dozierende, Studierende und Schüler kennen und können Fragen an den Studienservice stellen.

Langweilige Naturwissenschaft? Nicht mit uns!

Was haben Corona, Klimawandel und Forensik mit der Hochschule Fresenius zu tun? Darüber spricht Prof. Dr. Thorsten Daubenfeld in seinem Vortrag. Der Dekan des Fachbereichs Chemie & Biologie berichtet von der Kooperation mit BioNTech SE und Process [.-ING]., Sie reden mit ihm über Nachhaltigkeit, Greenwashing, alte und neue Wälder und über die produzierende Chemie. Er zeigt Ihnen auf, wie Chemie und Biologie als Forensik zur Aufklärung von Verbrechen eingesetzt werden und welche Rolle dieses Thema an der Hochschule Fresenius spielt. 

Dazu hat Prof. Dr. Tobias Frömel, Dozent der Hochschule Fresenius, einen Film vorbereitet. In einem Test im Massenspektrometer wirft er einen genaueren Blick auf einen Geldschein, um herauszufinden, ob daran Kokain haftet. Anschließend stehen Ihnen Prof. Dr. Daubenfeld und Prof. Dr. Frömel zu einem gemeinsamen Austausch zur Verfügung. 

Prof. Dr. Stephan Haubold, Studiendekan Wirtschaftschemie (B.Sc.) und Wirtschaftschemie (M.Sc.), möchte sich gern mit Ihnen zum Thema „Wirtschaftschemie – Wirtschaft neu denken“ austauschen. Denn Wachstum ist nicht unendlich möglich. Wir sind an die Grenzen unseres Planeten gestoßen. Das erfordert ein Umdenken. 

Wir reden über das Sprechen

Maike Gumpert, Dozentin aus dem Studiengang Logopädie (B.Sc.), erklärt allen Zuhörern, wie Kinder erfolgreich mehrsprachig aufwachsen können.

Julia Cramer, Dozentin aus dem Studiengang Gebärdensprachdolmetschen (M.A.), beschäftigt sich mit der Frage, ob rein sprachliches Wissen wirklich ausreicht, um diesen Beruf erfolgreich ausüben zu können. Sie sieht weitere wichtige Bausteine im umfangreichen Wissen über Kulturen, mit denen und ausgeprägte interkulturelle Kompetenz.

Anna Teufel-Dietrich, ebenfalls Dozentin aus dem Studiengang Logopädie (B.Sc.), hat mit ihren Studierenden Workshops vorbereitet. Sie geben Ihnen praktische Tipps zum Sprechen mit Maske. 

Gebärdensprache als Profession

Kommunikation ist ein wichtiger Aspekt unserer Gesellschaft. Viele Menschen mit Hörbehinderung sind daher auf die Gebärdensprache angewiesen. Die Hochschule Fresenius bildet schon seit vielen Jahren Gebärdensprachdolmetscherinnen und Gebärdensprachdolmetscher in einer Weiterbildung oder im Masterstudiengang aus. Im August findet außerdem jedes Jahr die Sommerakademie Gebärdensprache an der Hochschule Fresenius statt. 

Gern steht Ihnen am Online Open Campus Prof. Dr. Carla Wegener, Studiendekanin im Bereich der Gebärdensprachdolmetschen, für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung. 

Viele spannende Themen stehen für Sie bereit

Diese und viele weitere Themen haben die Dozierenden, Studierenden und Schüler für diesen Tag für Sie vorbereitet. Neben wertvollen Informationen und praktischen Tipps können Sie die Menschen an der Hochschule Fresenius persönlich kennenlernen und live Fragen stellen.

Sollten Sie Interesse an einem persönlichen Beratungsgespräch haben, melden Sie sich gerne per Mail an beratung@hs-fresenius.de, telefonisch unter 0800-7245834 oder über die virtuelle Studienberatung.

Für die Veranstaltungen ist keine Anmeldung erforderlich, alle Links finden Sie online.

Weitere Informationen und das vollständige Programm

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.