Anzeige
0
0

Medienprojekt Berlin startet inklusives Online-Videomagazin mit Übersetzung in Gebärdensprache

Einladung zur Premiere am 5. Mai 2021 um 12 Uhr

auf dem YouTube-Kanal vom Medienprojekt Berlin:
www.youtube.com/medienprojektberlin

Selbstbewusst, inklusiv, tolerant und vielfältig, mal ernst, mal humorvoll, auf jeden Fall frech oder kritisch – die 1. Ausgabe unseres neuen Videomagazins DAS BIN ICH erscheint am 5. Mai.

Der 5. Mai ist der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Die ehrenamtliche Online-Redaktion bestehend aus 14 Menschen mit und ohne Behinderungen, die sich regelmäßig online trifft, hat verschiedene Themen filmisch bearbeitet und umgesetzt. So entstanden zehn Video-, Foto- und Musikbeiträge für die 1. Ausgabe des Videomagazins. Die einzelnen Beiträge werden anmoderiert und öffentlich auf YouTube und in sozialen Netzwerken präsentiert.

www.youtube.com/medienprojektberlin

www.facebook.com/medienprojektberlin1

Das partizipative Medienprojekt DAS BIN ICH wird gefördert durch die Aktion Mensch.

Besonders möchten wir auf den 1. Beitrag hinweisen, der einen Missstand in einer Krankenkasse offenbart, der in Zeiten der Corona-Pandemie besonders fatal ist. Hier nun zur Voransicht für Ihr Medium die einzelnen Film-Beiträge mit Links zum Anwählen (Gesamtlänge 45 Minuten):

1. Stark, wenn Du uns brauchst – Ein gescheitertes Telefonat mit einer Krankenkasse
2. Fight for your Rights – Ein Trickfilm
3. Adrian hat´s geschafft – Mit Behinderung Arbeit auf dem 1. Arbeitsmarkt
4. Über die Straße – aus der Rubrik „Blind in Berlin“ mit Silja Korn
5. Wir von der Straße – Der Verein mog61 kocht und verteilt Essen an obdachlose Menschen
6. Buchstaben – Aus der Rubrik: ein Gebärdensprachkurs von Begümhan
7. Fotos zu Glück – Bilder aus unserem DAS BIN ICH Online-Fotokurs
8. Inklusion + Corona – Ein Kommentar von Doris
9. Wir fordern – Wünsche und Forderungen der DAS BIN ICH-Redaktion zum 5. Mai
10. This is My Heaven – Ein Musikvideo

Die Beiträge sind am 5. Mai zu sehen mit Anmoderationen, mit Audiodeskriptionen für blinde Menschen, mit Untertiteln und mit Übersetzungen in Gebärdensprache. Gerne darfst Du die Information an mögliche Interessierte weiterleiten. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Ingrid Brandt Volker Hoffmann
Vorsitzende Medienprojekt Berlin e.V. Projektleitung

Die Redaktion des Videomagazins freut sich über Beiträge von Menschen jeden Alters und jeder Art der Behinderung oder auch Nichtbehinderung. Jede/r kann Video-Beiträge zum Magazin beisteuern. Gefilmt werden kann mit allen Geräten, die zur Verfügung stehen: Video- oder Fotokamera, Tablet / iPad oder mit dem Smartphone. Die Teilnehmenden können ihre Filmaufnahmen entweder als Rohdateien oder fertig geschnitten an das Medienprojekt Berlin senden. Dort werden sie in Absprache online gemeinsam weiter bearbeitet. Interessierte können sich melden per Mail, WhatsApp, Telegram, Signal oder telefonisch bei Volker Hoffmann vom Medienprojekt Berlin: info@medienprojekt-berlin.de

Tel 030 755 255 63 oder mobil 0171 5337387

Hier geht’s zur Veranstaltung auf Facebook

Das Medienprojekt Berlin führt seit 2011 erfolgreich Videoprojekte zum Mitmachen durch, die teilweise sogar Preise auf Videowettbewerben gewannen. 2018 wurde das Projekt „Wahl inklusiv“ in Bremen von der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) mit dem deutschen Medienpädagogik-Preis, dem Dieter-Baacke-Preis, ausgezeichnet und war für den Deutschen Menschenrechtsfilmpreis nominiert. 2019 wurde erfolgreich das inklusive Videoprojekt ALLES FÜR ALLE durchgeführt.

© 2021 Medienprojekt Berlin e.V.
c/o I. Brandt
Richard-Sorge-Str. 66,
10249 Berlin
Tel: 755 255 63
mobil: 0171 533 7387

Postkarte Premiere DAS BIN ICH
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.