Anzeige
0
0
0

Marietta Adlbrecht übernahm zum 1. Juli 2022 die alleinige Geschäftsführung von equalizent Wien mit rund 70 Mitarbeitenden. Die 54-Jährige studierte ursprünglich Pädagogik und hatte zuletzt leitende Funktionen in der Wirtschaft.

Monika Haider bleibt Gesellschafterin und wird sich künftig verstärkt um Aufbau und Entwicklung von Kompetenzzentren für Gehörlose in anderen europäischen Ländern kümmern. Sie ist weiterhin Ballmutter für den jährlichen Diversity Ball.

equalizent wurde vor 18 Jahren am 15. März 2004 von Monika Haider gegründet und ist heute ein führendes soziales Unternehmen, das größte Erwachsenenbildungszentrum für Gehörlose in Europa. Mehr als ein Drittel der Mitarbeitenden ist taub. Es bietet Aus- und Weiterbildungen für Gehörlose sowie Gebärdensprache für Hörende an. Für die Umsetzung der Bildungsmaßnahmen und Projekte hat equalizent zahlreiche Preise gewonnen.

Marietta Adlbrecht: „Ich danke Monika Haider für ihre Pionierarbeit. Es ist mir ein großes persönliches Anliegen, mein Know-how aus der Wirtschaft in dieses soziale Unternehmen einzubringen und so den Raum für Gehörlose in unserer Gesellschaft weiter zu vergrößern.“

Monika Haider: „Ich freue mich, meine Erfahrungen und mein Wissen künftig im equalizent Social Franchise einzubringen und damit Gehörlosen auch außerhalb Österreichs Erwachsenenbildung in Gebärdensprache anbieten zu können.“

Anzeige
Bildquelleequalizent Schulungs- und Beratungs GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.