Anzeige
0
0

Titus Dittmann (69) setzt auf gutes Hören mit ReSound LiNX 3D. Er ist Extremsportler, Rennfahrer, Fallschirmspringer, erfolgreicher Unternehmer und Ex-Studienrat. Mit seiner eigenen Stiftung skate-aid engagiert er sich vielfältig für Kinder und Jugendliche in internationalen Projekten. Bekannt ist Titus Dittmann vor allem als der „Vater der deutschen Skateboard-Szene“. – Der 69-jährige ist immer und überall aktiv, und er bekennt sich zu einem Lebensstil nah am eigenen Limit. Dazu gehört für ihn auch, dass er smarte Hörgeräte nutzt. Seine ReSound LiNX 3D bieten ihm nicht nur gutes Hören. Dank mobiler Vernetzung profitiert Titus Dittmann von zahlreichen zusätzlichen Funktionen, die ihm nochmals ein deutliches Plus an Kommunikation und Lebensqualität sichern.

Erfahrungen mit moderner Hörtechnik konnte Titus Dittmann schon einige sammeln. Doch jetzt hat er die zusätzlichen Möglichkeiten wegweisender Hörgeräte-Vernetzung für sich entdeckt: „Meine neuen Hörgeräte sichern mir nicht nur gutes Hören und Verstehen“, so der Skateboard-Pionier. „Ein ganz wesentlicher Punkt ist, dass sie auch mit meinem iPhone kommunizieren können. Das ist für mich eine große Erleichterung – und wirklich eine Sensation. Beim Telefonieren etwa kann ich ganz normal reden; so, als würde mir der andere gegenüber sitzen. Ich habe einfach mein Telefon vor mir und empfange die Stimme des Anrufers direkt in meinen Hörgeräten. Das alles gibt mir extrem viel Lebensqualität.“

Ein weiterer klarer Vorteil seiner LiNX 3D Hörgeräte: Über die neue ReSound Smart 3D App kann Titus Dittmann sein Hörerleben vielfältig optimieren: „Ob ich arbeite, in einer Konferenz sitze und alles verstehen will oder meine Umgebung einfach nur angenehm klingen soll – in einem gewissen Spielraum kann ich mein Hören jederzeit am Handy steuern, so dass es für mich am besten passt. Diese Möglichkeit, selbst beeinflussen zu können, wie ich gerade höre, macht es für mich extrem angenehm.“

Titus Dittmann: „Anpassung beim Hörakustiker ist wichtig.“

Die technologische Entwicklung von smarten Hörgeräten „Made for all“ dominiert Hersteller ReSound seit etlichen Jahren. Optimal vom Hörakustiker auf die individuellen Bedürfnisse und Wünsche eingestellt, sichern die kleinen Systeme ihrem Träger gutes Hören und zahlreiche Zusatzfunktionen. – „Diese Anpassung beim Hörakustiker ist wichtig“, bestätigt auch Titus Dittmann. „Mit der Betreuung bei meinem Hörfachmann bin ich ebenfalls sehr zufrieden. Ich fühle mich dort gut aufgehoben, und ich spüre deutlich, wie gut hier Akustiker und Hersteller zusammenarbeiten. Beide Seiten kommen offensichtlich sehr gut mit einander klar, und das spüre ich auch in der Qualität dieser Dienstleistung.“

Smarte Hörgeräte vom Hörakustiker – für Titus Dittmann sind sie heute selbstverständlicher Teil des rundum aktiven Lebens, das er seit jeher führt: „Ich hatte immer das Bedürfnis, mich in Grenzbereichen zu bewegen und dabei alles unter Kontrolle zu haben. Und wenn man schwerhörig wird, sind moderne Hörgeräte eine Chance, die eigenen Grenzen neu auszuschreiten. Im sportlichen Bereich etwa brauche ich das Gehör überall. Und selbst als Fußgänger hat man einfach mehr Sicherheit, wenn man wieder gut hört. Man lebt dann mit weniger Risiko.“

Drucken

Hinterlasse einen Kommentar

2000

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei