0
0
0

Rosa Welpe wird blind und taub geboren – jetzt hilft er Kindern – BUNTE.de

Bei Piglet stimmt eigentlich nichts – und das macht seine Besonderheit aus. Wegen schlechter Zuchtbedingungen kam der rosafarbene Hund blind und taub zur Welt.
Gerade weil der Dackel-Chihuahua-Mischling „Piglet“ – zu übersetzen mit Schweinchen oder Ferkelchen – mit mehreren Handicaps geboren wurde, ist er zu einer liebenswerten, rosafarbenen Berühmtheit geworden. Der kleine Kämpfer hat sein Frauchen Dr. Melissa Shapiro, eine Tierärztin, zu zwei Kinderbüchern inspiriert.
Piglet ist das Ergebnis der Taten eines verantwortungslosen Züchters. Weil beide Eltern eine sogenannte Dapple-Färbung hatten, wurde er mit seinem auffälligen rosa-weißen Fell geboren – vor allem aber taub und blind. Damit war der Kleine von Beginn an ein Problemwelpe mit ganz besonderen Bedürfnissen. 
Er hatte das große Glück, zu Dr. Melissa Shapiro zu kommen. Die Tierärztin hat viel Erfahrung mit behinderten Hunden. Und obwohl sie sich bereits um sechs andere Vierbeiner kümmerte, gewann Piglet schnell ihr Herz. Bei Instagram erzählt sie in dem Account „pinkpigletpuppy“ regelmäßig Geschichten aus seinem außergewöhnlichen Leben.
Zu Beginn war Piglet so voller Angst, dass Melissa das schreiende Bündelchen niemals alleinlassen konnte. Im Interview mit „people.com“ hatte sie erzählt: „Wenn es gut lief, spielte er und schlief dann ermattet ein. Aber wenn das nicht gelang, schrie er. Im ersten Monat, in dem der Hund bei uns lebte, konnte ich nie das Haus verlassen.“ Aber der Kleine entwickelte sich sehr gut. Auch weil Melissa seine gesunden Sinne nutzte und sich über spezielle Berührungen mit ihm verständigte, lebte er sich bald ein.
Melissa war schnell bewusst, dass der behinderte kleine Hund gerade wegen seiner Beeinträchtigungen zu einer Inspiration für andere werden könnte. So mauserte sich Piglet zu einem Internet-Liebling. Zudem besucht Melissa mit Piglet Schulen in ganz Amerika, um den Kindern Mut zu machen und ihnen zu zeigen, dass man auch in schweren Situationen niemals aufgeben sollte. „Es ist eine besondere Art, Kindern zu zeigen, dass sie Herausforderungen überwinden können und dass es verschiedene Lernstile und verschiedene Wege gibt, sein Ziel trotz möglicher Rückschläge zu erreichen“, erläutert sie. 
Piglet beweist jeden Tag, dass er seine Einschränkungen kompensieren und glücklich werden kann. Der kleine Hund scheint auch seine öffentlichen Auftritte zu genießen. Und er strahlt einen zuversichtlichen Optimismus aus, der sich auf das Publikum überträgt, ist sich sein stolzes Frauchen sicher. „Wer hätte sich das Potenzial dieses winzigen rosa Babys vorstellen können?“, fragt sie bei Instagram. „Von dem Tag an, an dem wir Ferkel trafen, hatte er trotz seiner Einschränkungen eine intensive Verbindung zu jedem und allem, was er berührte“, heißt es weiter. Piglet sein ein „kleiner Hund“ mit einer „gigantische Präsenz“. Er stehe für „Respekt, Inklusion, Rücksichtnahme und Freundlichkeit“.

source

Taubenschlag+ bietet Abonnierenden exklusiven Zugang zu interessanten Inhalten. Für nur 3 € im Monat kannst du hochwertigen Journalismus unterstützen und gleichzeitig erstklassige Artikel und Reportagen genießen!

Was ist deine Meinung zum Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Interessieren Dich weitere Artikel?

Warum Schüler in Kronau mit den Händen sprechen – BNN – Badische Neueste Nachrichten
Tag der Taubblindheit – Essen, fast blind und taub – ein Selbstversuch – SRF – Schweizer Radio und Fernsehen

Taubenschlag+

Du kannst Taubenschlag+ abonnieren und damit unsere journalistische Arbeit unterstützen!
Become a patron at Patreon!

Werbung

0

Vielleicht sind noch weitere Artikel für Dich interessant?