0
0
0

Queering Audibility

Offene Probe / Open Rehearsal

DE, EN, DGS (mit Dolmetschenden)

Do /Thu 11 April, 2024, 20:00, Lettrétage (im Studio des Kunsthaus ACUD) Veteranenstraße 21, Berlin-Mitte

Eintritt: € 15 / € 5 (Selbsteinschätzung)

Ankündigung in DGS (Eyk Kauly):

https://vimeo.com/924298414?share=copy

 

Ausgehend von zwei Videoarbeiten entwickelt sich eine Zusammenarbeit zwischen dem* Tauben Performance Künstler* Eyk Kauly und dem hörenden Sound-Duo HYENAZ (Kate Fischer und Adrienne Teicher). Gemeinsam untersuchen sie mittels Gebärden, Tönen, Performance und Video, was es heißen könnte, die Bedingungen der Hörbarkeit zu queeren. Die offene Probe lädt das Publikum ein, folgende Fragen aufzugreifen: Wie inspirieren Körpersprache, Performance und Gebärden eine Soundproduktion jenseits gesprochener Sprache? Wie übersetzen sich Geräusche, Töne und Rhythmen – unter Beteiligung von Dolmetschenden – in körperliche Erfahrungen? Kann tönende Performance und performing Sound dazu beitragen, die Gegenüberstellung Taub versus hörend, oder andere Binaritäten, zu unterlaufen? Wie sind diese an Hören, Gehörtwerden und Hörbarkeit gebunden? Und was heißt Queering in diesem Kontext?

Photocollage Text und Bild auf schwarzem Hintergrund
Video-Still Signals (HYENAZ, 2021) und Photo privat (Eyk Kauly)

On the basis of two video works a collaboration develops between deaf performance artist Eyk Kauly and the hearing sound artists HYENAZ (Kate Fischer and Adrienne Teicher). Together they explore through sound, signs, and performance how conditions of audibility can be challenged. In this open rehearsal, the audience is invited to engage with the following questions: How does embodied performance and sign language inspire the creation of soundscapes? How does sound translate – with the help of sign language interpreters – into bodily experiences? Can sounding performance and performing sound help (re)imagine the perceived binary of Deaf and hearing, or other binaries? How are those bound to hearing, being heard and what does queering mean in the context of this audibility?

 

Initiiert von / Initiated by Antkek Engel, iQt Berlin http://www.queer-institut.de/

mit Unterstützung von / supported by Franziska Winkler, Handverlesen https://poesiehandverlesen.de/

Konzept und Performance / concept and performance:

Adrienne Teicher and Kathryn Fischer, HYENAZ https://www.hyenaz.com/

Eyk Kauly, https://www.Facebook.com/EykKauly

 

Gefördert durch / funded by Aktion Mensch und / and iQt

     Logo iQt Institut für Queer Theory

Tags: Abendveranstaltung, art, Eyk Kauly, HYENAZ, iQt Queer Institut, Kultur, Lettretage, Performance, queer art, visual sign

Taubenschlag+ bietet Abonnierenden exklusiven Zugang zu interessanten Inhalten. Für nur 3 € im Monat kannst du hochwertigen Journalismus unterstützen und gleichzeitig erstklassige Artikel und Reportagen genießen!

Was ist deine Meinung zum Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Interessieren Dich weitere Artikel?

Theaterstück in DGS mit Kassandra Wedel in München
DAS KONZENTRATIONSLAGER DACHAU: Rundgang mit DGS-Dolmetschen, 13.4.2024, 14 Uhr

Taubenschlag+

Du kannst Taubenschlag+ abonnieren und damit unsere journalistische Arbeit unterstützen!
Become a patron at Patreon!

Werbung

0

Vielleicht sind noch weitere Artikel für Dich interessant?